Logo

itmX crm suite

Das beste CRM für SAP-Kunden! einfach. passgenau. integriert.
Informationen zum Produkt

Produkt-Beschreibung

Das beste CRM für Ihr SAP! 

Einzigartige User Experience in allen Prozessen 

Die itmX crm suite vereint alle Ihre Geschäftsprozesse und bildet die individuelle Customer Journey Ihrer Kunden komplett ab. Vom Marketing über den Vertrieb bis hin zum Service können alle Contact-to-Aftersales-Prozesse transparent und übersichtlich dargestellt werden. Durch die vollständige Integration in SAP profitieren Sie von:  

  • Realtime Zugriff auf alle wichtigen, abteilungsübergreifenden Informationen
  • Ganzheitliche 360°-Sicht auf Ihre Kunden 
  • Einzigartige und individualisierbare User Experience 
     

Das Beste aus beiden Welten SAP und Microsoft 

Dank der hybriden Architektur behalten Sie Ihre Daten weiterhin on-premise und nutzen die Business Applikation auf Basis von MS Azure aus der Cloud. Bilden Sie darüber hinaus den Modern Workplace in Ihren Geschäftsprozessen ab und profitieren Sie von optimierten und automatisierten Prozessen, die einen wirklichen Mehrwert für alle Anwender bieten. Die itmX crm suite vereint das Beste aus beiden Welten – Microsoft und SAP. 

 

Erfahren Sie mehr über die itmx crm suite auf unserer digitalen Plattform für Marketing, Sales und Service unter https://virtualitmx.de/

Informationen zum Anbieter

itmX GmbH

itmX - feel our Xperience
Logo

Unternehmensprofil

Die itmX GmbH bietet mit der itmX crm suite eine Omni-Channel-Plattform für eine 360°-Sicht auf alle Marketing-, Sales-, Commerce- und Service Prozesse. Neben der reinen Software-Suite bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Pforzheim eine ganzheitliche Prozessberatung von der Strategieplanung über einen ersten Proof of Concept (PoC) bis hin zu individuellem Design, Implementierung und Betrieb der Software. Die innovativen Lösungen der itmX GmbH begeistern schon heute mehr als 120 Kunden aus den Branchen Fertigungsindustrie, Bauzulieferer und Handel.
itmX ist ein Tochterunternehmen der NTT DATA Business Solutions, einem weltweit führenden SAP-Beratungshaus mit über 9.500 Mitarbeitern und Niederlassungen in 25 Ländern. Der Mutterkonzern beider Gesellschaften ist die NTT DATA, einem führenden Anbieter von Business- und IT-Lösungen mit über 123.000 Mitarbeitern weltweit.

Preise & Konditionen

Unsere Preisliste finden Sie als pdf unter dem Bereich Firmenflyer.

Sie haben Fragen oder wünschen ein Beratungsgespräch?
Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Dagmar Cölln 
Senior Sales

sales@itmx.de
+49 7231 96825 10

Produkte & Services

Die itmX crm suite für Marketing, Vertrieb und Service bildet die individuelle Customer Journey Ihrer Kunden komplett ab

Mit der itmX crm suite heben Sie Ihre Kundenbeziehungen auf ein ganz neues Level. Als einziges, vollintegriertes CRM für Ihr SAP ERP (ECC oder S/4HANA) profitieren Sie von der perfekten User Xperience samt Realtime 360°-Sicht auf Ihre Kunden sowie einer nahtlosen Integration in Microsoft Azure und Microsoft 365. Dank der modularen Anpassung wird die itmX crm suite perfekt auf Ihre Anforderungen und Bedürfnisse in Marketing, Sales, Service und Commerce abgestimmt.
Das heißt: Einfache Bedienung, passgenaues Baukastenprinzip und integrierte Datenhaltung – so macht das Arbeiten Spaß!

Downloads zum Anbieter

itmX_Preisliste_N_01.2022.pdf
Anbieter auf Social Media
Facebook Twitter Xing LinkedIn YouTube
Kontakt des Anbieters

itmX GmbH

Stuttgarter Str. 8
D-75179 Pforzheim
Telefon: +49 7231 96825 10
Referenzen zum Produkt
BHS Sonthofen
Sonthofen

Wie itmX den Service von BHS Sonthofen modernisierte - Optimaler Service dank verbessertem CRM - Schnelle und transparente Prozesse - Nur 6 Monate Projektdauer - Go Live in time & budget - Mehr als 50 User in über 20 Ländern - 360°-Sicht auf den Kunden - Volle, medienbruchlose Integrierbarkeit in bestehende SAP-Landschaft - Layout bzw. Maske auf eigene Bedürfnisse individuell abstimmbar
Brückner Maschinenbau
83313 Siegsdorf

BRÜCKNER MASCHINENBAU verzahnt Vertriebs- und Serviceprozesse mit der itmX crm suite Die BRÜCKNER MASCHINENBAU GmbH & Co. KG ist ein führendes Unternehmen im Anlagen- und Maschinenbau, das seinen Kunden neben innovativen Folien-Streckanlagen auch einen langfristigen Rundum-Service anbietet. Im Fokus von BRÜCKNER MASCHINENBAU stehen die Nähe zum Anwender und die kontinuierliche Optimierung von Prozessen – mit dem Ziel, langfristige Beziehungen zum Kunden aufzubauen, die von Vertrauen geprägt sind. Zentrale Datenhaltung und die Abbildung aller Vertriebs- und Serviceprozesse mit der itmX crm suite: Bereits vor mehr als fünf Jahren begann das Unternehmen mit der Recherche hinsichtlich passenden CRM-Anbietern und entschied sich 2016 für die CRM-Lösung der itmX GmbH (ehemals ITML). Ausschlaggebend waren neben der Möglichkeit einer zentralen Datenhaltung auf Basis von SAP auch die Option, individuelle Bedürfnisse und Anforderungen, insbesondere aus dem Vertrieb- und Servicebereich, zu integrieren und umzusetzen. Außerdem überzeugte auch die Expertise der itmX GmbH hinsichtlich der Kernbranche von BRÜCKNER MASCHINENBAU – dem Anlagen- und Maschinenbau. Funktionale Highlights in der Projekt-Umsetzung: Der Chancenradar: Im Vertriebsprozess von BRÜCKNER MASCHINENBAU wurde ein Chancenradar integriert, welcher dem Außendienst ermöglicht, die vorliegenden Verkaufschancen mit Hilfe eines Scoringmodells zu bewerten und so die erfolgversprechendsten zu identifizieren. Durch entsprechende Klassifizierungsmerkmale im CRM entsteht eine graphische Aufbereitung, die einen guten Überblick verschafft, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Vertragsabschlusses ist. Gleichzeitig dient der Chancenradar auch als Entscheidungsgrundlage auf Managementebene, um Prioritäten zu setzen. Den Change im Unternehmen begleiten: Organisatorische Aspekte bei der Einführung der itmX crm suite Jeder Change bringt Herausforderungen im Unternehmen mit sich – letztendlich steht und fällt ein Projekt mit der Akzeptanz der Beteiligten. Aus diesem Grund legte BRÜCKNER MASCHINENBAU großen Wert darauf, alle Beteiligten mitzunehmen und in Ihren Anliegen ernstzunehmen. Dabei setzte das Unternehmen unter anderem auf einen Gamification-Ansatz, um die Begrifflichkeiten und Funktionen des CRMs spielerisch zu vermitteln und damit auch die Akzeptanz zu erhöhen. Aber auch andere, kleinere Aktionen wurden im Zuge der CRM-Einführung durchgeführt, um alle Mitarbeitenden einzubinden. Während des gesamten Einführungsprozesses war auch der stetige und schnelle Support durch die Fachabteilung das A und O. Themen der Zukunft bei BRÜCKNER MASCHINENBAU BRÜCKNER MASCHINENBAU möchte in Zukunft weiter auf die Integration von Microsoft 365 und mobile Anwendungen im Kontext des CRMs setzen. Aber auch die Internationalisierung, insbesondere der Roll-Out nach China, stehen auf der Agenda des Unternehmens. Erfahren Sie mehr über die Erfolgsstory in unserem virtuellen Referenzinterview: https://itmx.de/portfolio-items/brueckner-maschinenbau-verzahnt-vertriebs-und-serviceprozesse-mit-der-itmx-crm-suite/
EKATO HOLDING GmbH
Freiburg

EKATO hat schon seit einiger Zeit itmX service erfolgreich im Einsatz. Die Lösung etabliert im Kundendienst schlanke, reibungslose Prozesse – von der Meldungsannahme über das Angebotswesen bis hin zur Auftragsabwicklung mit anschließender Rechnungslegung. So lag es nahe, für den Vertrieb eine Software zu wählen, die mit der bestehenden Servicelösung nahtlos verknüpft werden kann. „itmX sales war für uns die erste Wahl für ein CRM-System“, so CIO Joachim Gallwas, „da wir mit itmX einen Anbieter haben, der unsere Erwartungen schon im Service-Bereich erfüllt hat.“ Von Vorteil war in diesem Rahmen auch, dass das bisherige, äußerst Dokumenten-lastige Altsystem zugunsten echter CRM-Prozesse abgelöst wird. Bislang wurden durch Insellösungen für Geschäftsprozesse zahlreiche verschiedene Dokumente erstellt. Dank durchgängiger CRM-Prozesse kann nun immer an der entsprechenden Stelle auf das jeweilige Dokument zugegriffen werden. Außerdem können Messenotizen, die bisher als PDF gescannt und dann als Dokument bereitgestellt wurden, über eigene Messe-Objekte innerhalb des CRM gepflegt und verwaltet werden. So wird messbar, welche Aktivitäten und Angebote auf Messen entstanden sind – eine manuelle Auswertung erübrigt sich damit. Dadurch verbessert sich nicht nur die Produktivität; auch die User Experience für die Mitarbeiter steigt auf ein neues Level. „Insgesamt hat uns itmX ein schlüssiges Konzept für die CRM-Einführung vorgestellt, welches unsere Belange vollständig abdeckt“, so CIO Joachim Gallwas. Vollständige Integrierbarkeit in bestehende SAP-Umwelt ein echter Pluspunkt Für EKATO war es zudem wichtig, dass die neue Sales-Software vollständig in die bestehende SAP-Umwelt eingebettet und bestehende SAP-Workflows integriert werden konnte. Ziel war es, mit der Modernisierung gerade keine neue Insellösung zu schaffen, sondern das bestehende System mit einem weiteren Baustein zu optimieren. itmX sales bietet eine hervorragende Dokumentenintegration mit Ordnerstrukturen und ist zudem dank Drag & Drop oder Versionsverwaltung einfach bedienbar. Darüber hinaus ergeben sich u. a. neue Möglichkeiten des Reportings. Schließlich liegen etwa Kundenstamm- und Ansprechpartnerdaten künftig in einem System vor, was dem Vertrieb von EKATO mehr Transparenz bringt. Wie der Vertrieb von EKATO außerdem von itmX sales profitiert Das Service-Team von EKATO erhält durch die Software-Suite von itmX eine 360°-Sicht auf den Kunden, etwa über enthaltene Serviceinformationen und -meldungen. Dank der neuen Vertriebs-Software können Sales und Service in einem gemeinsamen System arbeiten – sowohl im Büro als auch mobil. Auch andere Abteilungen können über SAP direkt eingebunden werden; nahtlose Prozesse sind somit unternehmensweit möglich. Und nicht zuletzt kann bei Bedarf externen Vertretern der Zugriff auf das CRM ermöglicht werden.
Faber-Castell Aktiengesellschaft
Stein

- Produktkatalog - Auftragserfassung
Gretsch Unitas GmbH
www.g-u.com/en/DE.html

Optimierte & integrierte Serviceprozesse dank itmX​ Herausforderung: - Vor der Umstellung hatte Gretsch Unitas Papierserviceberichte für die Servicerückmeldung im Einsatz. Die Technikereinplanung lief via Excel Tabelle. Relevante Daten waren nur teilweise im ERP erfasst. Für den Vertrieb war nicht überschaubar, welcher Kunde welche Geräte verwendet. ​ - Eine 360-Grad-Sicht über den Kunden war nicht möglich​ - Hoher Aufwand und Verzögerungen durch Papierversand Nutzen: - Mobile App für den Servicetechniker​ - Vollumfängliche Plantafel inkl. der Möglichkeit der Standortbestimmung der Servicetechniker (nicht mehr im Einsatz).​ - Transparenz der Aufgaben & Einsätze​ - Optimierung der Work to Cash Zeiten​ - 360° Sicht über alle Sales & Serviceobjekte in Echtzeit​ - Papierloses arbeiten seit 2016​ - Rollouts: Deutschland, Slowakei, Österreich, Netherlands​
Jauch Quartz GmbH
78056 Villingen-Schwenningen

Jauch Quartz GmbH setzt bei der Digitalisierung von Marketing und Vertrieb auf itmX Die Jauch Quartz GmbH ist eines der führenden Unternehmen im Bereich frequenzgebender Bauteile und ausgewiesener Experte auf dem Zukunftsmarkt der Lithium Ionen- und Lithium Polymer-Batterie Packs. Mit fundierter technischer Beratungsexpertise, modernsten Testumgebungen sowie der hohen Verfügbarkeit aller Produkte, die in einem der weltweit größten Lager für frequenzgebende Bauelemente gelagert werden, legt die Jauch Quartz GmbH höchsten Wert auf Kundenzufriedenheit. Um diesem Anspruch auch in Zukunft gerecht zu werden und die Digitalisierung vor allem in den Bereichen Marketing und Vertrieb voranzutreiben, hat sich das Unternehmen dazu entschieden das bereits eingesetzte itmX crm um die Komponente Marketing Automation zu erweitern. Marketing und Vertrieb ist mehr zusammengewachsen Durch den Einsatz von itmX marketing automation sind für das Unternehmen seither klare Vorteile entstanden. Kampagnen können heute strukturierter umgesetzt und geplant werden. Um eine Kampagne über das Marketing Automation Tool abzubilden, müssen die Rahmenparameter bereits im Vorfeld genau definiert werden. Vor dem Aufsetzen müssen sich Gedanken zu den Bedürfnissen und den Ansprüchen der Zielgruppe gemacht werden und vor allem darüber, ob die geplanten Maßnahmen auch auf diese abzielen. Dieser Prozess hat dabei auch noch den positiven Nebeneffekt, dass bei den ganzen Vorüberlegungen auch das Sales Team von Jauch Quartz beteiligt ist und damit auf beiden Seiten – Marketing und Vertrieb – ein besseres Verständnis für die Kunden und für zielgerichtete Marketing-Maßnahmen und -Kampagnen entstanden ist. Aber auch dank der engen Abstimmung zwischen Vertrieb und Marketing, entsteht eine neue Transparenz darin, ob die generierten Leads für das Unternehmen auch wertvoll sind oder ob die Kampagne noch einmal optimiert werden muss. Sauberer Double-Opt-In-Prozess und automatisierte Übergabe von Leads an den Vertrieb Als Startprojekt in das Thema Marketing Automation hat sich das Marketing- und Sales-Team der Jauch Quartz GmbH dazu entschieden ein Whitepaper zu veröffentlichen, das fundiertes technisches Wissen zu einem der Produktbereiche enthält. Das Whitepaper war so umfangreich, dass es zunächst einmal in vier Teile aufgesplittet wurde aus der dann eine E-Mail-Nurture-Strecke aufgebaut wurde. Über die itmX marketing automation wird die E-Mail-Nurture-Strecke abgebildet. Das Downloadformular übergibt die eingetragenen Daten an den Datenpool der itmX marketing automation. Dort wird dann direkt geprüft, ob bereits ein Double-Opt-In vorliegt und falls nicht, wir automatisch eine Mail mit dem erforderlichen zweiten Bestätigungslink an die angegebene E-Mail-Adresse verschickt. Erst wenn dies erfolgt ist bzw. das DOI vorher schon gegeben war, wird automatisch der angeforderte Teil des Whitepapers verschickt. Im weiteren Verlauf wird der Lead dann mit weiterem passenden Content bespielt und es wird in der itmX marketing automation getracked, was auch wirklich angeschaut bzw. heruntergeladen wurde. Dank eines zuvor definierten Kampagnenscorings, im Falle dieser Kampagne, wenn zwei von vier Teilen heruntergeladen wurden, wird der Lead dann automatisiert vom Marketing Automation Tool ans CRM übergeben und kann ab dann vom Vertrieb weiter bearbeitet werden. Sie möchten noch mehr zur Einführung eines Marketing Automation Tools erfahren? Dann schauen Sie sich das gesamte Referenzvideo an: https://itmx.de/portfolio-items/jauch-quartz-gmbh-setzt-bei-der-digitalisierung-von-marketing-und-vertrieb-auf-itmx/
KEB Automation KG
32683 Barntrup

KEB Automation KG optimiert Serviceprozesse mit itmX service Die KEB Automation KG ist ein deutscher Komponentenzulieferer im Bereich elektrischer Antriebs- und Steuerungstechnik, die sich seit 1972 bis heute zu einem weltweit agierenden mittelständischen Unternehmen entwickelt hat. Immer in Bewegung und das Ziel vor Augen: Die optimal auf den Kunden zugeschnittenen Antriebs- und Steuerungstechniklösungen bewähren sich täglich in den Maschinen und Anlagen. Dabei steht KEB für Verlässlichkeit und Vertrauen und zeichnet sich durch Qualität und Leistungsstärke aus. Ausgangssituation Bei dem Reparaturserviceprozess von KEB sendet der Kunde das fehlerhafte Gerät an KEB zurück, welches dann als Servicegerät erkannt und entgegengenommen wird. Vor der Einführung der Lösung wurde eine Servicemeldung angelegt, der Laufzettel dafür ausgedruckt und in die Aufträge in einem Fach abgelegt. Dabei wurden die Serviceaufträge weder priorisiert noch hatten die Mitarbeiter einen Überblick über die zu bearbeitenden Aufträge. Außerdem wurden die Daten aus dem Reparaturserviceprozess ausschließlich im SAP abgebildet was dazu führte, dass zwischen Servicemeldungen und internen Qualitätsmeldungen für die QS-Abteilung hin und her gesprungen werden musste. Dabei wurden viele einzelne Transaktionen verwendet, bei denen Daten mehrfach im Prozess eingegeben und gepflegt werden mussten. Dies sorgte zum einen für Verwirrung und für unnötige Dateneingaben, war aber auch sehr unübersichtlich. Um den Reparaturservice effizient abbilden zu können hat KEB eine Softwarelösung gesucht, welche die Prozesse automatisiert und vollständig in die bestehende SAP-Landschaft integriert ist. Die Lösung: Ein durchgängiger und automatisierter Serviceprozess Lesen Sie hier den gesamten Referenzbericht https://itmx.de/portfolio-items/keb-automation-kg-optimiert-reparaturservice-prozess-mit-itmx-service/
Kessel AG
Lenting

Optimierte & integrierte Sales- & Serviceprozesse dank itmX​ Herausforderung: - Ablösung von adito CRM ​ - Verfolgung von ca. 20.000 Objekten jährlich​ - Komplexe Angebotsstellung und -verwaltung ​ - Eine 360-Grad-Sicht über den Kunden war nicht möglich, da Integration in das SAP ERP fehlte​ - Hoher Aufwand und Verzögerungen durch Papierversand​ Nutzen: - Transparenz der Objektdaten, Aufgaben & Einsätze​ - Tiefe SAP- Integration und europaweite Vernetzung der Vertriebsniederlassungen​ - Automatisierung des Reklamationsmanagements​ - 360° Sicht über alle Sales & Serviceobjekte in Echtzeit​ - Papierloses arbeiten seit 2010​ - Rollouts: Deutschland, Polen, Österreich, Frankreich, Italien​
LEWA
Leonberg

Roto Frank AG
70771 Leinfelden-Echterdingen

ROTO automatisiert Informationsflüsse mit der itmX crm suite Die Roto Frank AG mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen steht seit Mitte der 1930er Jahre für Erfindungsreichtum und technologischen Fortschritt im Bereich bauindustrieller Systemkomponenten. Das Know-How von Roto in Systemlösungen und Serviceleistungen rund um Fenster, Türen, Wohndachfenster sowie deren Zubehör ist weltweit bekannt und zeichnet Roto als verlässlichen Lieferanten und Servicepartner aus. Um diesen Spitzenplatz zu halten, sieht es das Unternehmen als seine Kernaufgabe, immer genau zu wissen, was die Kunden bewegt und richtet das gesamtes Handeln konsequent am Kundennutzen aus. Dazu ist es wichtig, dass die Kundenbetreuung nicht nur effizient und transparent, sondern auch vernetzt innerhalb der gesamten Roto-Gruppe abgebildet werden kann. Dies war mit dem bisher eingesetzten CRM-System nicht mehr ausreichend gewährleistet. Deshalb entschied sich Roto, in eine zukunftsfähige und nachhaltige CRM-Lösung zu investieren, die sich mit dem eigenen hohen Qualitätsanspruch deckt. Ausgangssituation Das bisher eingesetzte CRM-Altsystem war bereits knappe 20 Jahre im Einsatz und konnte die Marketing- und Vertriebsprozesse nicht mehr zufriedenstellend abbilden. Zudem war durch die Übernahme des bisherigen CRM-Anbieters durch Oracle einige Jahre zuvor absehbar, dass das Produkt in naher Zukunft von Support und Wartung ausgeschlossen wird und es daher so oder so an der Zeit war, sich nach einer Alternativlösung umzuschauen. Oberste Prämisse an ein neues CRM-System war neben der Zukunftsfähigkeit der Lösung auch die Integration ins darunter liegende SAP ERP. Da klar war, dass das CRM-System länderübergreifend und über mehrere Unternehmensdivisionen hinweg eingesetzt werden soll, wurden neben mittelständischen CRM-Anbietern ebenso Global Player wie SAP, Salesforce oder Microsoft in die Ausschreibung mit einbezogen. Letztlich konnte die itmX crm suite sich mit ihrer schnittstellenfreien Integration ins SAP, der Bedienerfreundlichkeit im Allgemeinen und durch die Möglichkeit, die Lösung On-Premise zu betreiben, gegen die Wettbewerbsprodukte durchsetzen. Ein weiterer ausschlaggebender Punkt für itmX war die Mittelstandsorientierung des Unternehmens und dessen Berater. Zielsetzung Die neue CRM-Lösung sollte generell die Vertriebseffizienz optimieren und insgesamt eine Steigerung der Kundenorientierung hervorrufen. Lösung Die Roto Frank AG besteht aus mehreren Divisionen. Der Auswahlprozess für die neue Software wurde zunächst gemeinsam durchgeführt. Die Implementierung der neuen Lösung erfolgte ab Ende 2017 stufenweise zunächst für den Geschäftsbereich „Fenster- und Türtechnologie“ (FTT) und nach vollständigem Roll-out in alle Ländergesellschaften der FTT dann ab 2018 auch für die Division „Dachsystem-Technologie“ (DST). Stand heute arbeiten über 700 User mit itmX crm nach festgelegten Templates und Prozessen vor allem im Bereich der Kundengewinnung und der Kundenbindung. Seit Anfang 2021 ist für die Roto Frank Dachsystem-Technologie GmbH außerdem die mobile Sales App im Einsatz, denn man wollte dem Außendienst auch von unterwegs einen 360-Grad- Zugriff auf Kundeninformationen geben. Heute können alle relevanten Informationen zum Kunden, unter anderem Servicemeldungen oder die aktiven Partner im Opportunity- Prozess auch mobil abgerufen werden. Zudem können Kunden gefiltert oder auch gruppiert werden – und das von überall und zu jeder Zeit. Ein weiteres Highlight der mobilen Sales App ist die Online-Fähigkeit, die gewährleistet, dass auch ohne mobiles Netz die volle Einsatzfähigkeit und Datenverfügbarkeit im Außendienst gegeben ist. Mehr unter: https://itmx.de/portfolio-items/roto-itmx-crm-suite/
SFS
Heerbrugg

SFS optimiert Vertriebssteuerung und steigert Angebotserfolgsquote mit der itmX crm suite Ob in Autos, Smartphones oder Flugzeugen: Die Präzisionsformteile und mechanischen Befestigungssysteme der SFS AG finden sich in den verschiedensten Endprodukten wieder und erfüllen, obwohl nicht immer sichtbar, zuverlässig erfolgskritische Funktionen. Bei ihren Kunden ist die SFS AG nicht nur für ihre Produktkompetenz in unterschiedlichsten Branchen und Märkten bekannt, sondern vor allem auch für ihre Kundennähe. Um diese noch stärker zu vertiefen, setzt die SFS AG bei der Steuerung ihres Vertriebs auf die itmX crm suite. Hier geht es zum gesamten Erfahrungsbericht und zu den Referenzinterviews: https://itmx.de/portfolio-items/sfs-optimiert-vertriebssteuerung-mit-der-itmx-crm-suite/
Steinbeis Papier GmbH
Glückstadt

Herausforderung: - Keine integrierte Abwicklung kundenbezogener Prozesse​ - Durch dezentrale Datenhaltung gab es zahlreiche papiergebundene und manuelle Prozesse​ - Aufwendige Abstimmungen zwischen Vertriebsinnen- und Außendienst​ - Durchgängig IT-gestützte Abwicklung aller Prozesse hat gefehlt​ - Schaffung eines prozessorientierten Datenzugriffs für den Außendienst Nutzen: - Nahtlose Verknüpfung der CRM-Lösung mit zentralem SAP ERP​ ​ - 360-Grad-Sicht mit zentraler CRM-Plattform​ ​- Smart Business Client als anwenderfreundliche Bedienoberfläche​ ​ - Hohe Datenqualität durch integrierte Dublettenprüfung ​ ​ - Einführung Marketing Cockpit; Tools für die Tele-Salesmitarbeiter, um Marketingaktionen nachzuverfolgen und Potentiale zu erfassen
STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG
Holzminden

Stockmeier Holding
Bielefeld

Herausforderung: - Bereitstellung eines Kundenbeziehungs-management-Tool, um den Vertrieb über alle Ebenen noch erfolgreicher zu gestalten.​ - zusätzl. Einführung einer Vertriebsstatistik​ - zusätzl. Einführung einer Bedarfserfassung zur Potentialermittlung​ Nutzen: - Darstellung von kundenindividueller Debitoren-Vertriebszahlen im itmX sales​ - Einsatz der Potentialerfassung zur Vertriebssteuerung​ - Besondere Beobachtung der Mitbewerberprodukte​
Techtronic Industries Co. Ltd.​
Hongkong

Nutzen: Mit der Lösung itmX product catalog  kann die Vor- und Nachbereitung von Terminen sowie die Berichtserfassung dank durchgängiger Prozesse und einer 360°-Sicht auf den Kunden vor Ort in einer Anwendung erledigt werden. Es lassen sich Adressen, Aktivitäten, Opportunities und Dokumente erfassen. Außerdem können multimediale Präsentationen mit Bildern und Videos eingesetzt werden. Nicht zuletzt ist die Software an Groupware Microsoft Exchange angebunden. Highlights: - Katalog-Generierung aus SAP ERP heraus  - Einbindung von Promotions  - Kundenspezifische Entwicklungen in SAP ERP / Produktkatalog   - Internationale Rollouts & Verfügbarkeit in der EMEA-Region  - Mehr als 325 User in über 20 Ländern
VOLLMER WERKE Maschinenfabrik GmbH
Biberach

Winterhalter Deutschland GmbH​
Meckenbeuren

Herausforderungen: - Vor der Umstellung hatte Winterhalter Excel, Outlook und ähnliche Anwendungen im Einsatz, allerdings keine durchgängigen Prozesse in einem integrierten System - Relevante Daten waren nur teilweise im ERP erfasst. - Für den Vertrieb war nicht überschaubar, welcher Kunde welche Geräte verwendet. - Eine 360-Grad-Sicht über den Kunden war nicht möglich Nutzen: - Optimierung der „Messenotiz“ – einfaches und schnelles anlegen von Leads - 360-Grad-Sicht über den Kunden - Transparenz der Aufgaben - Keine offene Verkaufschance ohne offene Aufgabe – auch Verkaufschancen, die in der Zukunft liegen, werden nicht vergessen - Integrativer Ansatz in das SAP ERP & intuitive Bedienung der Software - Die Umsetzung erfolgte on-time & under budget
WINTERSTEIGER AG
Ried im Innkreis

WINTERSTEIGER AG setzt moderne Kundenzentrierung mit itmX crm um Die WINTERSTEIGER AG ist eine österreichische Maschinen- und Anlagenbaugruppe, die international agiert und sich als innovativer Lösungsanbieter für Kunden in technisch anspruchsvollen Nischenmärkten eine führende Position einnimmt. Kundenorientierung steht für WINTERSTEIGER an erster Stelle: es wird stehts daran gearbeitet, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und die betrieblichen Entscheidungen und Entwicklungen danach auszurichten. 360°-Kundensicht mit so wenigen Klicks wie möglich Früh schon hat das Unternehmen erkannt, dass sich die Rolle des Servicetechnikers mehr und mehr verändert und die Abteilung Kundenservice sich zum verlängerten Arm des Vertriebs entwickelt. Für die WINTERSTEIGER AG war es daher ein logischer Schritt, die beiden Abteilungen als eine Abteilung zu sehen und auch dafür zu sorgen, dass der Informationsfluss reibungslos erfolgt. Dafür suchte das Unternehmen eine Softwarelösung, die nicht nur den angestrebten „one face to the customer“-Ansatz umsetzt, sondern auch nahtlos in das bestehende SAP ERP integriert ist. itmX crm suite stärkt die Kundenzentrierung und erhöht die Kundenzufriedenheit Die Wahl fiel auf itmX crm suite, die nicht nur mit ihrer schnittstellenfreien SAP ERP Integration punkten konnte, sondern auch mit der einfachen und intuitiven Bedienbarkeit die Wünsche von WINTERSTEIGER erfüllte. Heute hat jeder Mitarbeiter von WINTERSTEIGER mit nur drei Klicks eine Übersicht über alle Kundendetails und weiß so über jeden Vorgang Bescheid. Zusätzlich gibt es noch eine grafische Übersicht in Form eines Kalendariums. Da jeder Disponent seinen eigenen Kalender pflegt sind auf Anhieb sämtliche Lösungsmöglichkeiten, Engpässe und Servicetätigkeiten ersichtlich. Dazu gehören neben den reinen Kundendaten auch zugehörige Daten wie Preisanzeigen oder Lagerbestände mitgeführter Technikerlager. Erledigt der Servicetechniker eine Reparatur oder eine Wartung beim Kunden, gibt es am Ende einen digitalen Serviceschein, indem noch einmal alle Details für den Kunden aufgeführt werden inklusive einer konkreten Kalkulation, im Falle eines Kostenvoranschlags. Dieser Bericht kann dann an den Kunden übermittelt werden, sodass dieser ihn noch einmal in aller Ruhe überprüfen kann. Da WINTERSTEIGER nicht nur in Österreich agiert, sondern weltweit tätig ist, müssen alle Prozesse natürlich überall und zu jeder Zeit abrufbar sein. Sie möchten mehr über die Stärkung der Kundenzentrierung bei der WINTERSTEIGER AG erfahren?