Logo

it.automotive

Mit it.automotive steht Ihnen als Automobilzulieferer oder Fahrzeughersteller eine voll integrierte SAP ERP-Komplettlösung zur Planung, Steuerung und Überwachung Ihrer Geschäftsprozesse auf Basis von SAP zur Verfügung.
Informationen zum Produkt

Produkt-Beschreibung

Mit it.automotive für Automobilzulieferer und Fahrzeughersteller steht den Teile-, Module- und Systemlieferanten sowie Projektfertiger als Hersteller von Sonderfahrzeugen eine voll integrierte SAP ERP-Komplettlösung zur Verfügung. Ausgehend von der ersten Produktidee über Entwicklung, Planung, Beschaffung, Fertigung und Kundenservice wird die gesamte Wertschöpfungskette in einer integrierten ERP-Lösung abgebildet.

Die Anforderung innerhalb der Wertschöpfungskette nach Integration aller Aktivitäten und sämtlicher Beteiligten steigt kontinuierlich.

Diesen Anforderungen können Hersteller und Zulieferer nur mit einer performanten, zuverlässigen und gleichzeitig innovativen Software-Lösung gerecht werden. Die praxiserprobte und zertifizierte SAP-Branchenlösung it.automotive von itelligence  verbindet diese Aspekte und ergänzt sie um Funktionen aus Product Lifecycle Management (PLM), Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM) und Business Intelligence (BI). Damit bildet das System die technologische Plattform für eine durchgängige Informationsverarbeitung innerhalb der gesamten logistischen Kette, selbstverständlich unter Einbeziehung aller Geschäftspartner.

Von der Interessenten- und Aktivitätenverwaltung bis hin zum Opportunity Management können die Aktivitäten in der Vorverkaufsphase effektiv gesteuert und überwacht werden. In der Angebotsbearbeitung werden Produkte kalkuliert oder über eine Variantenkonfiguration ganzheitlich beschrieben. Der Produktenstehungsprozess wird effektiv durch das SAP Projektmanagement Tool cProjects unterstützt, was auch den Anforderungen des APQP und eines Multiprojektmanagements gerecht wird. Durch die volle Integration zum Projektsystem werden sämtlich Projektkosten transparent und phasengerecht zugeordnet.  Das Engineering wird durch integrierte PLM-Funktionalitäten effektiv unterstützt. Neben einer umfassenden Dokumentenverwaltung stehen Klassifizierungs-funktionalitäten, ein umfangreiches Produktdaten- und Änderungs- management bis hin zur Standardintegration von CAD-Systemen zur Verfügung. Die Kosten werden dabei durch ein integriertes Controlling zu jedem Zeitpunkt im Auge behalten.

Wachsende Stücklisten oder die Beschaffung von Langläufern werden ebenso unterstützt wie die Organisation samtlicher Dokumente und Zeichnungen. Das effiziente Zusammenspiel von Fertigung und Beschaffung garantiert einen reibungslosen Materialfluss bis hin zur Auslieferung. 

Im Seriengeschäft ist die reibungslose Kommunikation zu Kunden und Lieferanten ein zwingendes Muss. Mit it.automotive und unserer eigenen EDI-Lösung it.xchange erfolgt die Kommunikation von und zum Kunden. Dies umfasst unter anderen Lieferplan- und Feinabrufe, EDL-Abwicklungen, Lieferavise und Gutschriftsverfahren, in VDA-, Odette- oder ANSII-Standard. Eine besondere Herausforderung stellt die Verpackungslogistik dar. Mit it.automotive werden die Anforderungen an kundenspezifische Verpackungen, Labelling und Leihgutverwaltung abgebildet. Die immer mehr ansteigenden Anforderungen an die Qualität und Qualitätskontrolle decken wir in it.automotive mit dem integrierten Qualitätsmanagement ab, was die gesamte Logistikkette unterstützt. 

Das integrierte Qualitätsmanagement sorgt dabei für ein optimiertes Qualitätsniveau bereits im Wareneingang sowie in der Produktion und führt somit zu niedrigsten Produkt-fehlerquoten. Qualitätsprüfungen, Bestellverfolgungen und die Lieferantenbeurteilung verringern den Anteil an verzögerten und fehlerhaften Zulieferungen. Eine Steigerung der Liefertreue durch finite Planung, Reduzierung des manuellen Planungsaufwands, Erhöhung der Fehlteiletransparenz und Steigerung der Qualität der Lieferzusagen werden durch die interaktive Feinplanung und Disposition mit Simulationsmöglichkeiten erreicht. Eine komfortable finite Kapazitätsplanung im kurz- und mittelfristigen Horizont wird ermöglicht. Unterschiedliche Fertigungsverfahren, wie Serienfertigung, Losfertigung oder Einzelfertigung unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Kundenanforderungen. Das Rechnungswesen und ein leistungsfähiges Informationssystem gewährleisten, dass der schnelle Datenabruf zu jeder Zeit, von jedem Ort aus gewährleistet ist. Die Kosten werden dabei durch ein integriertes Controlling zu jedem Zeitpunkt im Auge behalten. Neben einem Gemeinkostencontrolling stehen Ihnen zur Steuerung Ihres Unternehmens eine Profit-Center Rechnung und ein Produktkostencontrolling mit Auswertung nach Marktsegmenten und Produkten zur Verfügung. Zusätzlichen Mehrwert schafft das integrierte Berichtswesen. Betriebswirtschaftliche Auswertungen und wichtige Unternehmenskennzahlen lassen sich somit in Echtzeit abrufen.

 

Mit unserer Lösung liefern wir umfangreiche Voreinstellungen und Dokumentationen, um Ihrem Anspruch einer optimierten und schnellen Einführung gerecht zu werden.

 

Diese umfasst:

  • Vollständig lauffähiges System
  • Voreingestellte Parameter und Tabellen
  • Klare Einführungsmethodik: verständlich und umfassende Geschäftsszenarien mit Stammdaten un Bewegungsdaten, unmittelbar ablauffähige Prozesse in der Projektarbeit
  • Detaillierte Projekt- und Benutzerdokumentation
  • Benutzerrollen für die wichtigsten
  • Arbeitsplatzbeschreibungen
  • Datenblätter und Vorschläge für die Datenübernahme
  • Testkataloge für kundenspezifische Funktions- und Integrationstests
  • Formulare (Auftragsbestätigung, Faktura, etc.), die kundenspezifisch angepasst werden können.

itelligence SAP All-in-One Branchenlösungen sind auf die typischen Geschäftsprozesse der jeweiligen Branchen voreingestellt. Insbesondere die Kosten und Einführungszeiten lassen sich dadurch drastisch reduzieren. Weitere Vorteile liegen in nahezu unbegrenzter Skalierbarkeit, der hohen Flexibilität sowie einer erhöhten Produktivität und Kostenkontrolle.

Downloads zum Produkt

it.automotive-supplier_DE_022008.pdf
Informationen zum Anbieter

NTT DATA Business Solutions AG

International führender IT-Komplettdienstleister im mittelständischen SAP-Umfeld
Logo

Unternehmensprofil

We Transform. SAP® Solutions into Value

Die digitale Transformation hilft Unternehmen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Vorausgesetzt, die Technologie arbeitet FÜR die Menschen, die sie nutzen. Wir von NTT DATA Business Solutions planen, implementieren, steuern und entwickeln kontinuierlich SAP-Lösungen für Unternehmen weiter – und dies im Sinne der Mitarbeiter.

Sie streben Veränderungen an, wollen wachsen, erfolgreicher werden? Wir haben weit mehr zu bieten als pures Fachwissen rund um SAP-Lösungen: Denn wir verstehen uns als ganzheitlicher IT-Strategie- und Innovationsberater. Als ihr Geschäftspartner heben wir die Möglichkeiten Ihres Unternehmens auf eine neue Ebene - mit den fortschrittlichsten Technologien. Gleichzeitig versprechen wir Ihnen eine reibungslose Umsetzung Ihrer Projekte. Durch unsere engen Verbindungen zu SAP und weiteren namhaften Partnern erhalten Sie Zugang zu den innovativsten Technologien und Entwicklungen. Als Teil der NTT DATA-Gruppe sind wir dazu in der Lage, Projekte in jeder Größenordnung zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Sie können unsere Dienste in über 30 Ländern in Anspruch nehmen und wir haben seit unserem dreißigjährigen Bestehen tausenden von Unternehmen dabei geholfen, noch effizienter und produktiver zu werden. Unsere 12.000 Mitarbeiter sind global tätig und begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem Intelligent Enterprise – wo auch immer Sie damit beginnen möchten!

Kooperationspartner

Informationen zu unseren Partnerschaften finden Sie unter:

https://nttdata-solutions.com/de/about-us/unsere-partnerschaften/

Preise & Konditionen

Informationen zu unseren Preisen und Konditionen erhalten Sie auf Anfrage.

https://nttdata-solutions.com/de/preisanfrage/

oder per E-Mail an anfrage-solutions-de@nttdata.com

Produkte & Services

Informationen zu unseren Produkten, Lösungen und Services finden Sie unter:

https://nttdata-solutions.com/de

Downloads zum Anbieter

Company-Brochure-NDBS-20210804-GLO-DE.pdf
Anbieter auf Social Media
Facebook Twitter Xing LinkedIn YouTube
Kontakt des Anbieters

NTT DATA Business Solutions AG

Königsbreede 1
D-33605 Bielefeld
Telefon: 0800-4808007
Fax: 0521/91445-100
Referenzen zum Produkt
Auto-Kabel Management GmbH
Hausen im Wiesental

Einführung von SAP FI / CO an drei Standorten in Deutschland sowie RollOuts nach China, Frankreich, Tschechien, USA und Mexiko, nachfolgend Einführung SAP HCM in Tschechien, Branche: Automobilzulieferindustrie, Geschäftsfeld: Herstellung von Kabelverbindungen, Kabelkonfektionierung, Stecker / Steckverbindungen und Elektronik für die Fahrzeugsteuerung Projekt GoLives: 2001: Deutschland, 2002: Frankreich und Tschechien, 2003 / 2004: USA und Mexiko, 2008: China Anzahl User 60 SAP-User, Module Finanzwesen (FI), Controlling (CO), Anlagenbuchhaltung (AA) in Deutschland, Personalwesen (HCM) nur in Tschechien, Schnittstelle zu BRAIN AS
Benteler Aktiengesellschaft
33104 Paderborn

Automotive, Stahlwerke, Maschinenbau Kompletteinführung Benteler Stahlwerke in verschiedenenen Standorten mit der kompletten logistischen Wertschöpfungskette und Integration Rechnungswesen, firmenübergreifende Geschäftsprozesse (Supplier Change Mangement mit SAP APO), Warehousemanagement, Verpackungslogistik, EDI-Anbindung.
Bernard Krone Holding GmbH & Co. KG
48480 Spelle

Bernard Krone Holding, Spelle / Werlte  Zweitgrößter Hersteller von Lkw-Anhängern und Sattelaufliegern in Europa, Hersteller von Landmaschinen, Scheibenmähwerke, Kreiselzettwender, Lade- und Dosierwagen, Rund-, Großpackenpressen etc.  1.825 Mitarbeiter, 770 SAP-User  1,2 Milliarden Euro Umsatz  Einsatz der SAP Bereiche: Vertrieb und Versand (SD), Finanzwesen (FI), Anlagenbuchhaltung (AA), Controlling (CO), Konsolidierung nach HGB, IAS (EC-CS), Treasury Cash Management (TR-CM), Materialwirtschaft (MM), Lagerverwaltungssystem (WM), Qualitätsmanagement (QM), Produktionsplanung & -steuerung (PP), Kundenservice (CS), Produktentwicklung mit Klassifizierung, Änderungsdienst, CAD-Integration und Dokumentenverwaltung (PLM)  Abgelöste Software: Brain  Einführungsdauer: 14 Monate  Produktivstart: 01.07.2005 in der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH, 01.01.2007 Fahrzeugwerk Krone GmbH Projektziele: - Ablösung von heterogenen IT-Systemen - Optimierung von Unternehmensabläufen - Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit - Wachstum  Nutzen für den Kunden: - Umsetzung von kurzfristigen Planungsänderungen in der Serienfertigung - Realisierung eines dynamischen Materialflusses - Automatische Fertigungsstückliste - stärkere abteilungsübergreifende Kommunikation im Unternehmen  Realisierung ohne Budgetüberschreitung & exakt im Zeitplan Einsatz der SAP Bereiche:  Vertrieb und Versand (SD) mit Integration Variantenkonfiguration  Finanzwesen (FI), Anlagenbuchhaltung (AA), Controlling (CO)  Konsolidierung nach HGB, IAS (EC-CS)  Treasury Cash Management (TR-CM)  Materialwirtschaft (MM), Lagerverwaltungssystem (WM)  Qualitätsmanagement (QM)  Produktionsplanung & -steuerung (PP)  Kundenservice (CS)  Produktentwicklung mit Klassifizierung, Änderungsdienst, CAD-Integration und Dokumentenverwaltung (PLM), EDI im SD  Feinplanung (SAP-APO) Landmaschinenfabrik Spelle Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH  Krone fertigt im emsländischen Spelle moderne Grundfutter- Erntetechnik. Zum Programm gehören Selbstfahrern BiG M und BiG X auch Scheibenmähwerke, Kreiselzettwender, Kreiselschwader, Lade-/Dosierwagen, Großpacken- und Rundballenpressen sowie landwirtschaftliche Transportfahrzeuge. Spezielle Themen  Mehrstufige Planung - beginnend mit einer vertriebsnahen Absatzplanung, über eine besonders die Montagekapazitäten berücksichtigende Grobplanung bis hin zur Variantenplanung  Automatisierte Übernahme des vorhandenen Konfigurationsmodells ins SAP  Anonyme Fertigung über Materialvarianten  SAP PLM mit CAD Schnittstelle, und umfassendem Änderungsdienst  Umbauaufträge  Ersatzteilwesen mit WM unter Berücksichtigung des dispositiven Zusammenspiels mit der Produktion  Spezielle Materialflusssteuerung  Hängeliste zur Steuerung der Lackieranlage  Anbindung AgroParts
BLEISTAHL Produktions-GmbH & Co. KG
Wetter (Ruhr)

SAP ERP Implementierung bei BLEISTAHL am Standort in Wetter (Ruhr) Deutschland. Hersteller von Ventilsitzringen und -führungen für die Automobilindustrie. Projektlaufzeit 15 Monate, 205 SAP User sowie Hosting & AMS durch NTT DATA Business Solution; geplant weltweiter Rollout. Das Projekt wird bei Bleistahl in die Geschichte eingehen. Nicht nur weil das Budget eingehalten wurde, sondern vor allem durch die immens positive Atmosphäre. Die SAP ERP Implementierung durch war ein voller Erfolg – auf ganzer Linie. Der SAP Quality Award in Gold in der Kategorie „Fast Delivery“ rundet diesen Erfolg perfekt ab. Dr. Ekkehard Köhler, Geschäftsführender Gesellschafter, BLEISTAHL Produktions-GmbH & Co. KG
Bühler Motor GmbH
90459 Nürnberg

Ausgangssituation: Einführung einer integrierten Lösung zur Erhöhung der Transparenz, Unsicherheit bezüglich Alt-Lieferanten Infor, keine Integration Werte und Materialfluss, fehlende Internationalität der alten Lösung. Nutzen: Reduzierung
Christian Bauer GmbH + Co. KG
Welzheim

Einführung der Branchenlösung it.automotive am Standort Welzheim Branche: Automobilzulieferer, Metall- & Kunststoffverarbeitung; Geschäftsfeld: Produktion und Vertrieb von Teller – und Flachformfedern sowie Präzisionsteile für Pumpen- und Lenkungstechnik für Automobilzulieferer und andere Branchen, Branchenlösung it.automotive, SAP Module auf S/4HANA Datenbank: Vertrieb und Versand (SD), Produktionsplanung- und steuerung (PP), Materialwirtschaft (MM), Lagerverwaltung (WM), Finanz- und Anlagenbuchhaltung (FI/AA), Finanzmanagement/Treasury (TR), Kostenrechnung (CO), Investitionsmanagement (IM), Projektabwicklung (PS), Produkt-Lifecycle-Management (PLM), Personalwirtschaft (HCM), EDI-Abwicklung, Instandhaltung (PM), Qualitätsmanagement (QM), AddOn: top flow MES (für BDE). GoLive 31.01.217
Coko-Werk GmbH & Co.KG
32107 Bad Salzuflen

Kunststoff-Spritzguss, Automobilzulieferer Aktuelles Projekt Fertigungsbereiche: Werkzeugbau, Spritzguss, Montage, Lackiererei, Fremdfertigung Fertigungstyp Einzelfertigung im Werkzeugbau Serien und Baugruppenfertigung Umsatz 2015 ca. 144 Mio Mitarbeiter ca 1.100 Hauptbereiche: Automotive, Weiße Ware Abzulösendes System IFAX (seit 1992 im Einsatz)
Dr. Schneider Kunststoffwerke GmbH
96317 Kronach-Nneuses

Euscher GmbH und Co. KG
33611 Bielefeld

SAP ERP-Einführung auf Basis der SAP-Branchenlösung it.automotive supplier und it.manufacturing Lösung: SAP ERP-Einführung auf Basis der SAP-Branchenlösung it.automotive supplier und it.manufacturing Projektlaufzeit: 8 Monate Eingesetzte Module: FI – Finanzbuchhaltung , Anlagenbuchhaltung; CO – Controlling inkl. Ergebnisrechnung und Planung; HR – Personalwirtschaft mit Personalverwaltung, Abrechnung; SD – Vertrieb mit Rahmenverträgen, Lieferplänen, Verpackung mit Handling Unit Management; MM – Materialwirtschaft mit Einkauf, Lohnund Fremdbearbeitung, Bestandsführung, mehrstufige Freigabe von Bestellanforderungen; PP – Produktionsplanung und -steuerung mit Kapazitätsplanung, Absatzplanung, Disposition und Rückmeldung; PLM – Mit Materialklassifikation, Sachmerkmalsleisten, Fertigungsexpress Cockpits für Vertrieb, Einkauf, Produktion; PS – Projektsystem mit Projektstrukturen, Projektcontrolling, Projektkosten- und Projekterlösplanung; FI – Finanzbuchhaltung mit IM – Investitions - management, Kreditmanagement, Kredit prüfung; CO – Controlling mit Planung, Budgetierung, Serviceauftrag; PM – Instandhaltung / Werkzeugbau mit Meldungserfassung, Störgründe, Equipment- und Materialstücklisten; SD – Vertrieb & Versand mit Integration EDI (Gutschriftsverfahren, Lieferpläne); Electronic Data Interchange (EDI – Abwicklung) mit SAP PI & it.x-change für 5 Geschäftspartneranbindungen für die VDA Formate 4906 (Faktura), 4908 (Gutschriftsanzeige), 4913 (Transportavis), 4915 (Liefer feinabruf); HR – Personalwirtschaft mit Personalbeschaffung, Personalentwikklung und Personalkostenplanung Die Vorteile: ■ Optimierte vernetzte Prozesse aller Unternehmensbereiche ■ Hohe Effizienz durch markt- und prozess - gerechte Technologie ■ Langfristige Ausrichtung und Investitionsschutz durch Marktführer SAP ERP ■ Klare Informationsstrukturen durch integrierte Systeme ■ Transparente Informationen für unter - nehmerische Entscheidungen ■ Wirtschaftliche Einführung mit hoher Funktionsabdeckung und Dokumentation aller Prozesse
GEDIA Gebrüder Dinkerguss GmbH
57439 Attendorn

Vertrieb & Versand (SD), Materialwirtschaft (MM), Lagerverwaltung mit RF Funkscanner (WM), Produktionssteuerung incl. Serienfertigung (PP), Packmittelverwaltung (HUM), PLM mit Klassifizierung, Workflow, Änderungsmanagement, Dokumentenverwaltung, Produktentwicklung, Netweaver Folder (Records) Management, Finanzwesen (FI), Anlagenbuchhaltung (AA), Controlling (CO), Personalwirtschaft mit Abrechnung & Zeitwirtschaft (HR), Projektsystem (PS), Werkzeugbau &  Instandhaltung (PM), Investitionsmanagement (IM), EDI Abwicklung (VDA, EDIFACT) mit Lieferplänen, Qualitätsmanagement (QM) 40 User CATIA V5 CAD Integration, 2 User Unigraphics Integration, 1 User I-DEAS CAD Integration, EDI Integration mit Axway EDI Konverter, MPDV Hydra MES/BDE System, Integration IDOS SAP QM Subsysteme, Integration Dokumentenmanagement-System DocuWare 5 für revisionssichere elektronische Archivierung.
Heinrich Eibach GmbH
57413 Finnentrop

Mittelständischer Automobilzulieferer mit 340 Mitarbeitern, 45 Mio Euro Umsatz, 100 User, Metallverarbeiter, Hersteller von Fahrwerksfedern und Industriefedern. Ablösung von DTM - IKIAS durch itelligence SAP Branchenlösung it.automotive supplier von April 2005 bis Januar 2006 für 100 User. Einführung der kompletten Logisik, Produktion, Vertrieb, EDI, HR, Controlling und des APO Leitstandes. Alles mittelstandsgerecht und effizient in 9 Monaten.
HETAL-Werke Franz Hettich GmbH & Co. KG
72275 Alpirsbach

- Hersteller von Beschlägen und Scharnieren für die Möbel- und Küchenindustrie; Produktion von Komponenten für die Automobilindustrie - 189 Mitarbeiter, 60 SAP-User - Serienorientierte Auftragsabwicklung - Einführung von it.manufacturing - Einsatz der SAP-Bereiche SD, MM, QM, PP, FI, AA, CO, HR inkl. Dokumentenverwaltungssystem und EDI-Integration
Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG
Dillenburg

Einführung der Branchenlösung it.automotive supplier und it.metal am Standort Dillenburg, Einführung der itelligence Lösungen it.configure und it.x-press, Branche: Automotive, Geschäftsfeld: Hersteller von elektrischen Widerstandswerkstoffen zur Temperaturmessung und passiven Bauelementen für die Automobil- und Elektronikindustrie it.automotive supplier: Automobilzulieferer mit Lieferplänen und EDI it.metal: Abbildung von Metall-Prozessen in der Gießerei und im Walzwerk, SAP Module: PP, SD, MM, IM, PS, QM, PLM, FI, CO sowie itelligence Zusatzlösungen: it.configure, it.x-press. Dauer 18 Monate
Jürgenhake Gesellschaft für Kabelkonfektion mbH
59557 Lippstadt

- Hersteller von Kabelbäumen und Stromversorgungsleitungen für den Flugzeuginnenraum - 300 Mitarbeiter, 40 User - standardisierte Baugruppen, serienorientierte Fertigung - Einsatz der SAP-Bereiche SD, MM, PP, PLM, WM, QM, FI, AA, CO, HR - EDI-Abwicklung mit Seeburger BIS - Projektstart November 2004 - Ablösung von IKIAS DTM und Datev Finanzen, Lohn - Einführung von Dezember 2004 bis Mai 2005 - Einführung in Deutschland, Rumänien, Ungarn - 6 Monate Laufzeit - Branchenlösung im Standard
Kässbohrer Geländefahrzeug AG
88471 Laupheim

ERP Kompletteinführung bei einem Sonderfahrzeugbauer Vertrieb und Versand (SD), Finanzwesen (FI), Anlagenbuchhaltung (AA), Controlling (CO), Treasury Cash Management (TR-CM), Absatzplanung, Material-wirtschaft (MM), Qualitätsmanagement (QM), Produktionsplanung & - steuerung (PP), Kundenservice (CS), Variantenkonfiguration, Produktentwicklung mit Klassifizierung, Änderungsdienst, CAD-Integration und Dokumentenverwaltung (PLM)
Klein Umformtechnik GmbH, Stanzwerk
57250 Netphen-Deuz

Klein Umformtechnik ist Metallverarbeiter und Automobilzulieferer. Der Mittelständler Klein aus dem Siegerland gehört zu den führenden Herstellern von Metallumformteilen, Stanz-, Press-, Zieh- und Schweissteilen und Baugruppen, größtenteils in der Automobil- und deren Zulieferindustrie. 184 Mitarbeiter und Umsatz von 44,1 Mio Euro. Klein bietet seinen Kunden „Alles aus einer Hand von der Entwicklung bis zur Serie“. Über die leistungsstarken Produktionsbereiche der Serienfertigung auf mechanischen Großpressen und hydraulischen Tiefziehpressen hinaus verfügt man über eine eigene Abteilung für Entwicklung und Prototyping sowie über einen eigenen Werkzeugbau für die Konstruktion und Bau von Transfer-, Folge/Verbund- und Einzelwerkzeugen für die Blechverarbeitung. Klein ist zu 70% Zulieferer im Bereich Automobilindustrie und deren Zulieferer (Ford, BMW, VW, Johnson Controls Automotive Systems, Sitech Sitztechnik, Rob Hammerstein, Faurecia Autositze, Lear, Gedia, Conti Teves, CTS Fahrzeug-Dachsysteme, Siemens VDO, ganz neu F.S. Fehrer..). Es werden aber auch Kunden in der Hausgeräteindustrie (z.B. Miele), sowie für Hersteller von Mess- und Regeltechnik, Förder- und Hebetechnik (ABUS Kransysteme, DEMAG CRANES) sowie Tauchpumpen. Wichtige Produkte sind z.B. Werkzeuge und Metall-Serienteile wie Schweissbaugruppen, Seitenteile, Beschläge für PKW Sitze, das komplette Metallgestell (Sitzstruktur) eines PKW Sitzes, so z.B. werden auch Sitzteile für den 1 er BMW hergestellt, aber auch Krümmerschalen für 8 Zylinder Motoren. Ablösung der PPS Software Structura Nova von Weigang MCS / Bechtle, ebenso wie die DIAMANT Finanzbuchhaltung und ADATA Lohnabrechnung und Zeitwirtschaft. Projektziele für neues ERP System sind: Eine umfassende integrierte ERP Lösung, d.h. ein integriertes, leistungsfähiges und langfristig nutzbares ERP System inkl. EDI. Damit Einsatz einer ganzheitlich integrierten Systemwelt, um Transparenz und komplett durchgängige Geschäftsprozesse zu erreichen. Verbesserung der Stammdaten in der Gruppe, Verbesserung der Erfolgsquote von Angebot zu Auftrag, Abbildung typischer Anforderungen wie Werkzeugbau, Instandhaltung, Chargenverwaltung, Kuppelproduktion (Links-, rechts fallende Stanzteile in Fertigung), Rahmenaufträge mit Einzelabrufen und Fortschrittszahlen, Packmittelverwaltung (Handling Unit Management), aussagekräftige Vorkalkulation, Qualitätsmanagement usw., wirtschaftliche Einführung mit hoher Funktionsabdeckung und Dokumentation aller Prozesse, langfristige auch internationale Ausrichtung und Investitionsschutz mit Branchenlösung . Nutzung zertifizierter Schnittstellen der Partner zu SAP, um bewährte Insellösungen für Spezialthemen wie BDE und PZE (z.B. KABA BENZING) oder die vorhandene EDI Lösung von Seeburger einbinden Entwicklungsprozess , Serienfertigung und Werkzeugbau mit einer Lösung abbilden Ausrichtung des Traditionsunternehmens am globalen Markt mit passender IT-Lösung, Flexibler werden, Wachstum ermöglichen, auch international (in Zukunft evtl. auch Weg freihalten in Richtung Mexiko, China oder Osteuropa) Vorgaben der DIN EN ISO 9001:2000 und der TÜV Zertifizierung nach ISO
KRAH Unternehmensgruppe
57489 Drolshagen

Einführung der Branchenlösung it.automotive supplier bei KRAH Unternehmensgruppe in Deutschland und Roll-Out nach Slowenien Branche: Automobilzulieferer, Geschäftsfeld Hersteller von elektronischen Bauelementen für die Automobilindustrie, Hausgeräteindustrie, Medizintechnik, Bahntechnik, Antriebstechnik, Industrietechnik, Unterhaltungselektronik; Projektlaufzeit 6 Monate Problemstellung: Die einzuführende Lösung soll die Anforderungen an die Skalierbarkeit und Internationalisierung der KRAH-Gruppe erfüllen und die Prozesse transparenter gestalten. Lösung: it.automotive supplier auf Basis SAP Business All-in-One, Nutzen: Investitionssicherheit, schneller Überblick über Finanz- und Produktionszahlen, Anbindung externer Lieferanten- und Kundensysteme, schneller Überblick über Finanz- und Produktionszahlen durch zusätzlich entwickelte Fertigungsexpress-Cockpits; 100 SAP ERP User Module: Vertrieb & Versand (SD), Materialwirtschaft (MM), Lagerverwaltung (WM), Produktionsplanung und -steuerung (PP), Finanzen (FI), Anlagenbuchhaltung (FI-AA), Controlling (CO), EDI-Abwicklung Abgelöste Software Structura Nova
Lang & Menke GmbH, Stanzwerk
58675 Hemer

Einführung der mySAP All-in-One SAP Branchenlösung it.automotive supplier der itelligence AG für ca. 55 User. Lang und Menke ist Metallverarbeiter und Automobilzulieferer. Die Firma "LANG+MENKE" wurde 1948 gegründet und beschäftigt heute mehr als 220 Mitarbeiter. LANG + MENKE liefert weltweit Produkte für die unterschiedlichsten Bereiche, besonders jedoch Bauteile, die in Elektromotoren Verwendung finden. Auf über 12.000 qm umfasst die Produktion schwerpunktmäßig folgende Produkte: Präzisionsstanzteile, Lager- und Kontaktelemente, Sicherungs- und Befestigungsteile Zu den Kunden zählen führende Unternehmen der internationalen Automobil-, Elektro- und Haushaltsgeräteindustrie und Maschinenbau. Lang und Menke ist im Sauerland mit 2 Werken vertreten und beschäftigt in Deutschland ca. 220 MA und erzielte in 2004 einen Umsatz von 21 Mio Euro. (Davon über zwei Drittel Automotive Anteil) Projektziele für neues ERP System sind: Erfolgreiche Einführung mit hoher Funktionsabdeckung und Dokumentation aller Prozesse Langfristige Ausrichtung und Investitionsschutz mit Branchenlösung Ganzheitlich integrierte Systemwelt für Transparenz und durchgängige Geschäftsprozesse Abschaffung der Schnittstellenprobleme bei den Insellösungen für Spezialthemen Prozesskennzahlen (aus den Logistikprozessen) liefern, um Sicherheit für fundierte, schnelle Management-Entscheidungen zu bieten Was leisten wir dort im Detail: it.automotive Einführung für: HR (Abrechnung, Zeitwirtschaft, Leistungslohn, Reisekosten) FI (Finanzbuchhaltung / Anlagenbuchhaltung) CO (Controlling, Gemeinkosten, Kalkulation, Ergebnisrechnung, kaufmännisches Projektsystem) SD (Vertrieb, Versand, Anbindung an Seeburger EDI) MM / QM (Materialwirtschaft, Beschaffung, Qualitätsmanagement im Wareneingang) PP / mySAP SCM APO PP/DS - Fertigungsfeinplanung / Leitstand mit Simulation & Optimierung und Integration zur PP Fertigungssteuerung) QM - Erweiterung in Fertigung und Versand, Meldungen und Qualitätskosten WM - Warehousemanagement mySAP SCM APO - Absatzplanung DP, und Verfügbarkeitsprüfung (ATP, CTP) PM - Instandhaltung PLM - DVS - Dokumentenverwaltung / Änderungsdienst C-Projects für Entwicklungsprojekte
Magna Powertrain, Automotive
61352 Bad Homburg

Magna International gab im Oktober 2012 die Unterzeichnung einer Vereinbarung über der ixetic GmbH bekannt. ixetic zählt zu den führenden Herstellern von Hydraulik- und Vakuumpumpen für den Automobilsektor und erzielt mit ca. 1.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 260 Mio Euro. Die Produkte des Automotive Pumpen Herstellers ixetic umfassen Lenkhilfepumpen für Pkw und Lkw, Vakuumpumpen für Bremssysteme, Chassis-Pumpen für aktive Fahrwerke und CVT-Pumpen für stufenlose Automatikgetriebe. Im weltweit wachsenden Premium Segment für Automobil-Hydraulik besitzt ixetic, die ehemalige LuK Fahrzeughydraulik, bei Lenkhelfpumpen, Vakuum- und Tandempumpen eine führende Position. Man ist zu 100% First und Second Tier Zulieferer im Premium Segment der Automobilindustrie zu 80% für PKW, zu 20% für LKW und Busse (OEM Kunden: VW, Daimler-Chrysler, BMW, Ferrari, Honda, Bugatti, Jaguar, DAF, Scania, Porsche, MAN, Volvo, Audi, PSA, MAZDA, TOYOTA, GM, SCANIA, IVECO, NEOPLAN aber auch ZF, Valeo, Bosch und Delphi im Segement der Zulieferer). Anspruchsvolle Einführung von mySAP ERP 2005 ECC 6.0 unter DIMP Baseline, UNICODE, MS-Windows und MS-SQL Server für 152 SAP-User im Bereich FI, CO, HR, Logistik, SD, MM; PP, QM, PM, incl. der Lizenzlieferung und Lieferung der SAP Branchenlösung it.automotive supplier , der Wartung und der Outsourcing Remote Administration Services aus einer Hand. HR – Personalwirtschaft: - Personalverwaltung, Anbindung PZE/BDE Terminals Benzing für SAP HR, - Personalabrechnung incl. Elster, Integration Kaba Benzing Terminals, - Übernahme und Ablösung der bisherigen Konzern HR Systeme in einen SAP HR-Eigenbetrieb - Übernahme der HR Stamm- und Bewegungsdaten FI- Finanzbuchhaltung: - 4 Buchungskreise (2 operative, 2 Holding) - Haupt-, Bank-, Kreditoren-, Debitorenbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung - Reisekostenabrechnung CO-Controlling: - Gemeinkostencontrolling - buchungskreisübergreifender Kostenrechnungskreis - Kostenarten, Kostenstellen, Leistungsarten, CO-Innenaufträge - Kostenstellenplanung In zwei Werken Ablösung von Brain XPPS für 1.200 User für den Bereich Logistik, ERP, PPS.
Poppe & Potthoff GmbH
33824 Werther

Die P + P Gruppe entwickelt und produziert technisch anspruchsvolle Rohre, Drehteile und Komponenten für den Automobil- und Nutzfahr- zeugbereich, für die Schiffs- und Allgemeine Industrie. Poppe + Potthoff ist als Spezialist für Hochdruckrohre und Präzisionsbauteile, insbesondere für Common Rail Systeme - bestehend aus Verteilerleiste mit angebauter Sensorik - und den dazugehörigen Hochdruckleitungen bekannt. Hochpräzisionsteile für ABS, ESP und weitere Anwendungen runden das Sortiment für die Automobilindustrie ab. Die Hauptverwaltung und das Technologie Zentrum des Familienunternehmens liegen in Werther, Deutschland. Produktionsstandorte befinden sich in West-und Osteuropa und den USA. Einführung it.metal und it.automotive auf Basis SAP Business All-in-One in Deutschland, Ungarn, Tschechische Republik, Belgien und Frankreich, itelligence Outsourcing Mitarbeiter 850, weltweit Stammsitz Werther Niederlassungen: Ungarn, Belgien, Frankreich, Tschechische Republik, USA Umsatz: 135 Mio. Euro Problemstellung: Einsatz von unterschiedlichen IT-Systemen in den internationalen Tochtergesellschaften, hohe IT-Wartungskosten, unzureichender IT-Support für ein wachsendes Unternehmen Lösung: it.metal und it.automotive auf Basis von SAP All-in-One Nutzen: Nahtlos integrierte Software-Umgebung, Verbesserung der Prozess- und Datenqualität, effiziente und schnelle Verarbeitung von Informationen, Investitionsschutz, geringer Wartungsaufwand Anzahl User: ca. 100 Abgelöste Software Brain (Infor) Module - Finanzen (FI) - Controlling (CO) - Vertrieb & Versand (SD) - Materialwirtschaft (MM) - Lagerverwaltung (WM) - Personal (HR) - Schwerpunkt: Fertigung der Rohre (SAP Variantenkonfiguration)
Salzburger Aluminium AG
5651 Lend

Einführung der SAP Branchenlösung it.automotive und it.metal inklusive blending in Salzburg (Österreich) und Dubnica nad Vahom (Slowakei) Branche Zulieferer für die Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt- und Schienenfahrzeugindustrie, Geschäftsfeld Herstellung von Hochleistungs-Aluminiumwerkstoffen und Aluminiumkomponenten Stammsitz Lend (Salzburg) Module MM, SD, CO, FI, AA, HCM, PM, PP, PS, QM, SolMan, it.metal
Samvardhana Innovative Autosystems B.V. & Co. KG
96247 Michelau

Thermamax Hochtemperaturdämmungen GmbH
68169 Mannheim