Logo

SPEED ME die SAP Branchenlösung für die diskrete Fertigung und High-Tech auf Basis SAP S/4HANA

SPEED ME: die von SAP qualifizierte Branchenlösung für diskrete Fertigung und High-Tech auf Basis SAP S/4HANA
Informationen zum Produkt

Produkt-Beschreibung

SPEED ME: So heißt die bewährte, maßgeschneiderte Branchenlösungen von ai informatics für Unternehmen der diskreten Fertigung und HighTech-Industrie. Mit exakt so viel SAP, wie Sie für Ihr Unternehmen brauchen. Für schnellen und komfortablen Start. Mit optimaler Hardware und frei wählbarem Support-Paket inklusive. Optional kommt ein kundenindividuelles Betriebsmodell hinzu. Aber SPEED ME ist mehr als die SAP Software für die Unterstützung all Ihrer Mehrwert-relevanten Prozesse. Mit Best-Practice-Templates, bewährter Projektvorgehensweise und Implementierung zum Festpreis erschließt Ihnen ai informatics mit SPEED SAP qualifizierte Zukunftssicherheit.

Die SPEED Erfolgskriterien:

  • Marktführende SAP Business All-in-One Technologie
  • Über 80 % der erforderlichen Funktionalitäten als Standard vorkonfiguriert
  • Best Practices für alle Bereiche der Wertschöpfungskette
  • Add-ons für höchste Branchenspezialisierung
  • Erprobter und strukturierter Einführungsmodus für schnelle und bequeme Implementierung
  • Einführung zum Festpreis
  • Application-Support maximiert die sichere Anwenderbetreuung über den ganzen Lebenszyklus
  • Betrieb als ausgelagerte IT-Lösung im ai informatics Rechenzentrum, Pforzheim

Vorteile:

  • Implementierung läuft schnell und schont Ressourcen
  • Breites Spektrum an Funktionalitäten (CAD, QM, BDE etc.)
  • Realisierung individueller Kundenanforderungen
  • Durch Festpreis exakt überschaubare Projektkosten
  • Die ganze IT-Lösung aus einer Hand
  • SAP qualifiziert, von Anfang an zum Festpreis kalkuliert: für minimalstes Projektrisiko
  • SPEED wächst mit Ihrem Unternehmen mit: jederzeit erweiterbare SAP ERP Technologie
  • Extrem investitionssicher durch weltweit führende SAP Technologie

Ihre SPEED ME SAP Branchenlösung wird maßgeschneidert für Ihr Unternehmen - speziell für die Aufgaben:

  • Variantenabbildung
  • Vorplanung auf Baugruppenebene
  • Laufende Änderungen während der Produktion
  • Kontaktmanagement und Kundenservice
  • Produktionsfeinplanung über verfügbare Kapazitäten

Spezifische SPEED ME Funktionalitäten:

  • Kontaktmanagement und Kundenservice
  • Absatz- und Produktionsgrobplanung
  • Variantenkonfiguration
  • Kapazitätsplanung
  • Betriebsdatenerfassung
  • Lagerverwaltung
  • Qualitätsmanagement
  • Serialnummer- und Chargenverwaltung
  • Dokumentenverwaltung
  • Produktergebnisrechnung
  • CAD-Integration

SPEED ME - die ideale SAP Branchenlösung für:

  • Maschinenbau
  • Variantenfertiger
  • Kleinserienfertiger
  • Serienfertiger
  • Komponentenfertiger
  • Kunststofffertiger
  • Metallindustrie
  • Erneuerbare Energien
  • Elektrotechnik & Elektronik
Informationen zum Anbieter

applied international informatics GmbH

ai informatics ist IT-Gesamtlösungsanbeiter für die mittelständische Industrie
Logo

Unternehmensprofil

Lange Erfahrung mit starker Leistung kombiniert. Klarer Branchenfokus für überzeugende Vorteile.

Kunden, die auf ai informatics setzen, profitieren von langjährig erprobten Kompetenzen und IT-Gesamtlösungen. Das Fundament unseres Unternehmens wurde 1975 gelegt. Seit dieser Zeit sind unsere Experten darauf konzentriert, Kunden aus dem industriellen Mittelstand und aus fokussierten Kernbranchen mit starken und zuverlässigen Leistungen und Services zu unterstützen.

Mit rund 200 engagierten Mitarbeitern, 4 Niederlassungen und internationalen Serviceangeboten ist ai informatics heute gut aufgestellt. Wir sind SAP Channel Partner Gold und Microsoft Gold Certified Partner. Mit erstklassigen Partnern wie Citrix, Dell, Fujitsu Siemens Computers, HP, IXOS, Lenovo, ThinPrint etc. verbinden uns enge Kooperationen.

 

Schwerpunkte unserer Unternehmenstätigkeit sind:

  • Maßgeschneiderte SPEED Branchenlösungen für den Mittelstand auf Basis von SAP S4 HANA:
    • SPEED Solar für die Solarindustrie
    • SPEED AS für die Automobilzulieferindustrie
    • SPEED ME für den Maschinenbau und HighTech
    • SPEED PE für den Anlagenbau
  • Business Intelligence für den Mittelstand auf Basis von SAP BusinessObjects
    • SPEED Analytics für Reporting, Dashboarding, Analysen und Planung
    • Data Warehousing für SAP und non-SAP-Daten
    • Echtzeit-Reporting mit SAP HANA
  • Application Management Services
  • Moderne IT-Infrastrukturlösungen
  • Flexible Outsourcing Services
  • Lizenzen- und Wartung

Downloads zum Anbieter

aii_Imagepraesentation_de_V3.pdf
Kontakt des Anbieters

applied international informatics GmbH

Am Studio 16
D-12489 Berlin
Telefon: (+49/30)25928-300
Fax: (+49/30)25928-400
Referenzen zum Produkt
A. Kayser Automotive Systems GmbH
37574 Einbeck

Das Unternehmen KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS operiert weltweit als Entwickler und Zulieferer der internationalen Automobilindustrie mit Stammsitz in Deutschland (37574 Einbeck). Die Entwicklungskompetenzen im Fahrzeug liegen sowohl in Tank- als auch in motornahen Bereichen. Die Fertigungskompetenz erstreckt sich über die Materialien: Kunststoff, Metall und Gummi. Die Produkte werden als Module und als einbaufertige Systeme an nahezu alle Automobilhersteller und bedeutenden Lieferanten geliefert. SPEED Kompletteinführung zum Festpreis Jahr: 2008, 260 User Module: FI, CO, AA, HR, CO-PA, SD, MM, PP, PS, QM, CS und DMS Derzeit produktiv Deutschland und China Roll-Outs: Polen, Ungarn, Spanien, Mexiko werden laufend in SPEED integriert Spezielle Anforderungen Massengeschäft (mehrere Tausend Auftragspositionen pro Tag), Serienfertigung Spritzguss, Gummi, intensive Automotive-Prozesse Variantenkonfiguration im Textilbereich EDI ( Seeburger), MPDV Hydra, QS, SPEED BDE Verlängerte Werkbank CAD-Integration im 2D und 3D Bereich, Serviceabwicklung, Intercompany Abwicklung national und international, Anbindung von Lieferanten an das System per Internet Viele Schnittstellen
Balda Medical GmbH & Co. KG
32549 Bad Oeyn­hau­sen

Bal­da ist ein Spe­zia­list für Kunst­stoff­lö­sun­gen, bei de­nen es auf Prä­zi­si­on, Qua­li­tät, Si­cher­heit und kun­den­in­di­vi­du­el­le Spe­zi­fi­ka­tio­nen an­kommt. Balda Medical entwickelt und produziert innovative und anspruchsvolle Lösungen für die internationalen Healthcare-Märkte. Das Segment mit Hauptsitz in Bad Oeynhausen, Deutschland, unterhält eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu seinen Kunden und verfügt über spezielle Fähigkeiten im Umgang mit Kunststofflösungen, die dem Unternehmen heute eine besondere Marktstellung verleihen. Dabei konzentriert sich Balda Medical auf Produkte für die Marktsegmente Pharmazie, Diagnostik und Medizintechnik.
Butzbacher Weichenbau GmbH & Co. KG
35510 Butzbach

Die Butzbacher Weichenbau GmbH & Co. KG setzt sich aus der BWG Butzbacher Weichenbau GesmbH und der Tochter WBG Weichenwerk Brandenburg GesmbH zusammen. Die BWG ist Marktführer im Weichenbau und Exklusivlieferant für Hochgeschwindigkeitsweichen beispielsweise auf den Strecken Madrid - Sevilla, Hannover - Berlin und Köln - Rhein/Main. Um den hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen gerecht werden zu können, bedarf es komplexer Produktionsprozesse und modernster Fertigungseinrichtungen. Darüber hinaus erfordert die auftragsorientierte Fertigung jeder einzelnen Weiche eine durchgängige, prozessorientierte Steuerung des gesamten Produktionsablaufes. Um dem stark wachsenden Geschäftsvolumen auch in Zukunft gerecht werden zu können, entschloss sich BWG zur Anschaffung eines neuen IT-gestützen Planungs- und Steuerungssystems. Nach kurzer intensiver Evaluierung der marktführenden Systemanbieter wurde SPEED als das sowohl in Bezug auf den Preis als auch die Performance „bestes Produkt“ ausgewählt und innerhalb von nur 4 Monaten in der Unternehmenszentrale produktiv gesetzt. Zwei Monate später erfolgte die Integration der Tochterwerke. Nutzenpotentiale für BWG durch den Einsatz von SPEED: + durchgängige Abwicklung werksübergreifender Prozesse + ausgefeilte Kostenträgerrechnung + durchgängige Terminverfolgung in Konstruktion und Arbeitsvorbereitung Erfolgsfaktoren + Fokussierte Branchenkompetenz aus zahlreichen Referenzprojekten in der Auftragsfertigung + Vorparametrisierte Funktionalitäten + Marktführende Technologie mit hohem Reifegrad + „Best practice“ Geschäftsprozesse + Strukturiertes Vorgehensmodell + Klare Zielsetzung und konsequentes Projektmanagement Das Projekt wurde zum Festpreis implementiert.
Datacon
6240 Radfeld

Datacon ist ein auf die Entwicklung und Herstellung von hochpräzisen Bestückungsautomaten für die Microchip-Industrie spezialisiertes mittelständisches Maschinenbauunternehmen. Führende Firmen der Mikroelektronik wie Bosch, Fairchild, Siemens, Philips, Infineon, etc. gehören zum Datacon Kundenkreis. Datacon mit seinen rund 380 Mitarbeitern wurde 1986 gegründet und ist seit Anfang 2005 ein Teil der holländischen Besi Gruppe. SPEED Kompletteinführung Projekt: 7 Monate, 180 User in A und HU Module: FI, CO, AA, HR, CO-PA, SD, MM, PP PS, QM, CS und DMS Spezielle Anforderungen - Mehrere Gesellschaften, Länder (A+HU) und Sprachen in einem System - Kombination von Serien- und Einzelfertigung - Projektabwicklung inklusive Dokumentenmanagement und CAD Integration - Integration der kompletten Personalwirtschaft - Optimierung des gesamten Kundenservicebereiches - Integration der Absatzplanung in die Produktionsgrobplanung - Produktionsfeinplanung über grafische Plantafel - Inter- und Crosscompanyprozesse - Serialnummern- und Chargenverwaltung
Dirak GmbH
58256 Ennepetal

DIRAK ist ein weltweit aktiver Entwickler, Hersteller und Lieferant innovativer, qualitativ hochwertiger Verschluss- und Scharniertechnik für den industriellen Schaltschrank- und Gehäusebau. Das 1991 gegründete Unternehmen mit Sitz in Ennepetal und Niederlassungen in Indien, Singapur, USA, China und Spanien produziert für unterschiedlichste Branchen wie Maschinenbau, Heizung- Lüftung und Klimatechnik, IT-Branche (Netzwerkschränke, Rechenzentren), medizinischer Apparatebau und viele mehr. SPEED Kompletteinführung Jahr: 2009, 120 User Module: FI, AA, CO, VC, SD, LE, PP, MM, DMS, IC, etc. Festpreisprojekt Spezielle Anforderungen Variantenkonfiguration Anbindung eines automatischen Kleinteilelagers AKL Anbindung QM Böhme & Weihs
Doppstadt Calbe GmbH
39240 Calbe

DOPPSTADT ist ein modernes Unternehmen mit Tradition. 1965 von Werner Doppstadt in Velbert als landwirtschafticher Betrieb geründet, ist die Firma heute ein weltweit führender, anerkannter Partner in der Umwelttechnik. Am Standort Calbe werden auf 12 Hektar stationäre und mobile Maschinen sowie Technik und Anlagen für die Abfallwirtschaft, Kommunalwirtschaft und Fördertechnik entwickelt, hergestellt und vertrieben. Doppstadt plant, realisiert und fertigt Anlagen und Zerkleinerungstechnik für den mobilen und stationären Einsatz, die der Aufbereitung verschiedenster Materialien wie z.B. Altholz, Haus-, Gewerbe und Industriemüll, Biomüll, Erdaushub und Grünschnitt dienen.
DORST Technologies
82431 Kochel am See

DORST aus Kochel/See gehört zu den führenden internationalen Anbietern von Maschinen und Anlagen für die Herstellung keramischer und pulvermetallurgischer Produkte. Ca. 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 3 Standorten erwirtschaften einen Umsatz von rund 37 Mio. € pro Jahr. SPEED Kompletteinführung Jahr: 2003/2004, Projektlaufzeit 7 Monate, 300 User Die Module FI, CO, SD, MM, PP, AA, CO-PA, CS, PS, QM, eine CAD-Anbindung wurden für 2 Werke zum Festpreis eingeführt. Mit der Produktivsetzung von SPEED in der Niederlassung in den USA im April 2006 können alle Bereiche mit gleichen Prozessen und Daten arbeiten. Spezielle Anforderungen Ablöse mehrerer kaum integrierter Softwareprodukte, Projekteinzelfertigung, große Teilevielfalt, verlängerte Werkbank, CAD-Integration, Serviceabwicklung
ept GmbH & Co. KG elektronische Präzisionstechnik
86971 Peiting

Das Leistungsangebot erstreckt sich von der Entwicklung neuer Steckverbinder-Arten über die Fertigung dafür passender Werkzeuge und Einpressgeräte in Verbindung mit dem Produkt hin zur Betreuung des Kunden, der mit den Steckverbindern und Maschinen arbeitet. Durch die Produktionsstandorte in Europa und Asien, sowie durch den internationalen Vertrieb ist ept heute weltweit in 33 Ländern vertreten. ept wurde 1966 gegründet und hat heute ca. 570 MA, und diverse Beteilungen in Tschechien und China. Kompletteinführung der Branchenlösung SPEED in allen Unternehmensbereichen und Ländern. Es wurden die unterschiedlichen Anforderungen der Serienfertigung (Stecker) und der Projektfertigung (Betriebsmittelbau) innerhalb eines Systems umfassend realisiert. Vollintegration der Konstruktion durch Anbindung zweier CAD Systeme. ept steht jetzt mit SPEED ein System als Basis für weiteres rasantes Wachstum zur Verfügung. Durch Neuorganisation der Abläufe und durch die Ablöse der heterogenen Vorsysteme konnten wesentliche Verbesserung in Bezug auf Durchlaufzeit, Liefertreue und Qualität erzielt werden.
Feinguss Blank GmbH
88499 Riedlingen

Die Firmen Feinguss Blank als Erzeuger von Feingussteilen sowie Formenbau Blank als Lieferant der Werkzeuge für die Feingießerei, bestehen seit 1960 und durchlebten die letzten Jahre eine rasante Entwicklung, da Feingussteile aus unterschiedlichen Erzeugnissen, insbesondere in der Automobilindustrie, als Bauteile nicht mehr wegzudenken sind. Rund sieben Millionen Feingussteile oder anders ausgedrückt ca. 400 Tonnen Stahl-, sowie Aluminium- und Kupferlegierungen werden jährlich vergossen. Durch das Auswahlverfahren, das die EPR-Lösung sowie das Beratungsunternehmen aus der Vielzahl von Bewerbern und Lösungen (>160) ermitteln sollte, wurde letztendlich die ai informatics mit der Branchenlösung SPEED Automotive basierend auf mySAP gewählt, um das im Vorfeld erstellte Anforderungsprofil umzusetzen. Die Kernpunkte des Projekts waren: die komplexe Fertigung im Feinguss (Feinguss Blank) abzubilden, die aufgrund der unterschiedlichen Durchlaufzeiten, unterschiedliche Losgrößen und den Prozess der verlängerten Werkbank sowie den Einsatz von Variantenkonfiguration die größte Herausforderung darstellte. die EDI-Anbindung an die Automotive-Kunden wurde mittels Smart-EDI vollzogen, die im Gegensatz zu den bisher von Seeburger gelieferten Konvertern deutliche Vorteile in Bedienung und Lizenzkosten bringt. die Besonderheiten der Fertigung im Werkzeugbau (Formenbau Blank) wurden mittels einer Sonderlösung im Modul PS (Projektsystem) abgewickelt, die durch eine neu entwickelte Rückmeldetransaktion so ideal angepasst wurde, dass durch die neue ERP-Lösung kaum Funktionseinbußen zur abgelösten Spezialsoftware für den Werkzeugbau zu verkraften sind. Eingeführt wurden die Module SD (Vertrieb), MM (Materialwirtschaft), PP (Produktionsplanung), VC (Variantenkonfiguration), QM (Qualitätsmanagement), PS (Projektsystem), CO (Controlling), FI (Finanzbuchhaltung), HR (Personalwesen), PM (Instandhaltung) sowie DMS (Dokumentenverwaltung und -archivierung).
Flottweg SE
84137 Vilsbiburg

Seit mehr als 60 Jahren entwickelt und produziert Flottweg Dekanter, Separatoren, Bandpressen und Anlagen in Deutschland. Die Maschinen werden als extrem leistungsfähig und zuverlässig geschätzt und übernehmen in vielen Industriebereichen Schlüsselfunktionen. Anwendungsgebiete: Klärschlamm (Entwässerung), Bergbau (Aufbereitung von Erz und Mineralien), Fette/Öle (Olivenöl-Gewinnung mit Flottweg Zentrifugen), Getränke (Herstellung von Fruchtsaft), Chemie (Industriezentrifugen im Bereich pfanzl. Proteine
GIRA Giersiepen GmbH & Co. KGDahlienstraße
42477 Radevormwald

Gira wurde 1905 gegründet und zählt heute in Deutschland mit rund 1100 Mitarbeitern und Vertretungen in über 38 Ländern zu den führenden mittelständischen Unternehmen der Elektroindustrie. Die moderne Elektroinstallation von Gira bietet ein breites Spektrum an intelligenter Gebäudetechnik für Komfort und Sicherheit. Geräte für die Vernetzung der Haustechnik, Musiksteuerung für alle Räume, umfassende Schalterprogramme, dazu zahlreiche Funktionen der Türkommunikation, Energie und Licht im Außenbereich - alles passt zusammen. Sämtliche Funktionen und Geräte lassen sich einfach kombinieren, und durchgängige Designlinien bieten dafür stets den richtigen Rahmen.
GKN Aerospace GmbH
81249 München

Kundenstatement:Herrr Dietmar Czaia, Leiter Finanzen : „Durch das branchenfokussierte Beratungs- und Serviceangebot trägt unser Partner ai informatics zur effizienten und kostengünstigen Nutzung der gesamten IT-Architektur und damit zum Unternehmenserfolg von GKN Aerospace bei.“ GKN Aerospace mit Sitz in München ist eine Tochter des GKN-Konzerns die einbaufertige Baugruppen vorwiegend für die Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelt und fertigt. Schlüsselkunden der GKN-Aerospace-Gruppe sind sowohl Boeing als auch AIRBUS Industries. Um den hohen Anforderungen des hoch kompetitiven Wettbewerbsumfeldes auch weiterhin gerecht werden zu können, entschloss sich GKN Aerospace im Jahr 2001 zur Implementierung einer leistungsstarken und zukunftssicheren Unternehmens-softwarelösung. Auf der Grundlage der Ergebnisse eines intensiven Auswahlprozesses, an dem 150 Anbieter teilnahmen, wurde die Entscheidung für die auf SAP-Technologie basierende SPEED-Branchenlösung von ai informatics getroffen. Ausschlaggebendes Kriterium dafür war neben der Leistungsfähigkeit von SPEED insbesondere das umfassenden Prozess- und Anwendungs Know-How von ai informatics in der teilefertigenden Industrie. Diese spezifischen Kenntnisse der Geschäftsprozesse sowie bereits vorkonfigurierte Templates und Add on´s von SPEED ermöglichten es, die Einführungszeit auf 6 Monate zu reduzieren und den Produktivbetrieb wie geplant mit Jahresende 2001 aufzunehmen. Das seit dem 11.September dramatisch verschärfte Marktumfeld in der gesamten Luftfahrtindustrie und der daraus entstehende Druck zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung veranlassten GKN nun auch zur Auslagerung der gesamten IT-Aktivitäten an einen externen Partner. Durch die positiven Erfahrungen in der Zusammenarbeit bei der SPEED-Einführung und das attraktive, gesamtheitliche Lifecycle-Angebot war es naheliegend diesen Prozess mit dem Partner ai informatics durchzuführen. Nach Erstellung einer Machbarkeitsstudie im Frühjahr 2003 wurde unverzüglich mit der Detailausarbeitung der Übernahmekonditionen begonnen und die Übertragung des gesamten IT-Betriebes zum 1.6.2003 durchgeführt. Zusammenfassung: Nach erfolgreicher SPEED Implementierung werden seit Juli 2003 mit dem Abschluss des Lifecycle-Outsourcing nun nahezu sämtliche IT-Projekte durch ai informatics umgesetzt: Field Support, Application Support, SAP-Outsourcing, Hardware, diverse LAN- und WAN-Projekte, Server-Betreuung, sowie SAP-Beratung
HEROSE GMBH Armaturen und Metalle
23843 Bad Oldesloe

Als weltweit führender Hersteller von Armaturen für die Tieftemperaturtechnik und den Druckbehälterbau sorgt Herose mit Sitz in Bad Oldesloe seit über 130 Jahren für die maximale Sicherheit ihrer Kunden im Umgang mit technischen Gasen, Dämpfen und Flüssigkeiten. 150 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von rund 20 Mio. € pro Jahr. SPEED Kompletteinführung Jahr: 2004, Projektlaufzeit 7 Monate, 40 User Die Module FI, CO, SD, MM, PP, AA, CO-PA, HR, VC und eine CAD Anbindung wurden zum Festpreis eingeführt. Spezielle Anforderungen Variantenkonfiguration, Kundeneinzelfertigung, wesentliche Verbesserung des Kennzahlensystems, Online Rückmeldung aus der Fertigung, Integration von Fremdsystemen
Hyco Pacoma GmbH
37269 Eschwege

Die Hyco Pacoma GmbH, ein Unternehmen der Hyco International Inc., ist Europas führender Hersteller von Hydraulikzylindern. Hyco Pacoma ist stets bestrebt die höchsten Ansprüche seiner Kunden, die überwiegend aus dem Nutzfahrzeugbau stammen, zu erfüllen (insbesondere die Unterstützung von Just-In-Time-Konzepten, höchste Qualität und den jeweils neuesten Stand der Technologie). Eine langjährige Partnerschaft, die Erfahrung von ai informatics im mittelständischen Automotive- Umfeld sowie ein attraktives Projekt- und Finanzierungskonzept führten zur Auswahl von ai informatics und deren Lösung SPEED Automotive basierend auf mySAP. Neben der Ablöse des Vorsystems und der damit verbundenen Einführung der Standardmodule SD (Vertrieb), MM (Materialwirtschaft), PP (Produktionsplanung), CO (Controlling), FI (Finanzbuchhaltung), HR (Personalwesen), wurde im Rahmen des Projekts die Ablöse bzw. Integration von Satellitensystemen und somit eine verstärkte Integration der Unternehmensbereiche entlang der Wertschöpfungskette erreicht. Dies betrifft insbesondere die Anbindung eines PLM-Systems und der Zeichnungsverwaltung, die Integration der Instandhaltung durch Einführung des Moduls PM sowie die Integration des Qualitätsmanagements durch Einführung des Moduls QM. Um von Beginn an die optimale Systemunterstützung bei Automotive-spezifischen Prozessen zu erhalten wurde neben SPEED Automotive und mySAP ERP 2004 das Add-On ECC-DIMP 5.00 (Enterprise Core Components - Discrete Industries and Mill Products) im Rahmen eines SAP Ramp Up Programms eingeführt.
JL Goslar GmbH
38644 Goslar

JL Goslar ist seit nunmehr 100 Jahren einer der marktführenden Anbieter von NE-Produkten und Metallhalbzeugen aus Blei, Zinn und seinen Legierungen. Das Unternehmen gliedert sich in die Bereiche Apparatebau, Strahlenschutz, Batterieprodukte und Lotprodukte. SPEED Kompletteinführung Jahr: 2005, Projektlaufzeit 9 Monate, 80 User Die Module FI, CO, SD, MM, PP, AA, CO-PA, und HR wurden für 3 Werke zum Festpreis eingeführt. Spezielle Anforderungen Kundeneinzelfertigung, Intercompany Prozesse, Edelmetallschrottverwaltung, Online Rückmeldung aus der Fertigung
keeeper GmbH
32351 stemwede

keeeper keeps its word. Ob Küche, Aufbewahrung, Haushalt oder Kinderzimmer – mit keeeper Produkten macht Ordnung einfach mehr Spaß. Wir liefern Produkte mit cleveren Details, fröhlichen Farben und schicken Designs, hochwertiger Verarbeitung, die man spüren kann, und einem guten Preis, den sich jeder leisten kann. Und Sie verwenden sie, für was und wie Sie wollen. Überraschen Sie uns, fordern Sie uns und gemeinsam bringen wir nicht nur jede Menge Menschen auf neue Ideen, sondern entwickeln unsere Produkte auch ständig weiter. Auf dass wir alle mehr Spaß im Alltag haben! Keeeper hat bis 2015 unter dem Namen OKT firmiert.
Kehren GmbH
53773 Hennef

KEHREN Produkte sind Schleifmaschinen und Schleifzentren der Spitzenklasse – "Made in Germany“. Wir sind einer der weltweit führenden Hersteller – seit mehr als 80 Jahren. Fortschritt hat bei KEHREN Tradition. Dank der jahrzehntelangen Erfahrung im Bau von Schleifzentren verfügt KEHREN über weitreichendes Know-how im Maschinenbau und in der Anwendungstechnik. KEHREN Maschinen werden im eigenen Hause entwickelt, konstruiert, gefertigt und montiert. Die Motivation und die Fähigkeiten des KEHREN Teams sowie die hochpräzise Fertigung sind die Garanten für die herausragende Qualität von KEHREN Schleifzentren.
LOESCH Verpackungstechnik GmbH
96146 Altendorf

Die Firma Loesch Verpackungstechnik ist eine 100 % Tochter der Firma Piepenbrock in Osnabrück. Loesch entwickelt, baut und liefert flexible, hochmoderne Maschinen und Anlagen zur automatischen Verpackung von Süß- und Dauerbackwaren. Innovation und kontinuierliche Verbesserungen im Service und im Maschinenbau stellen zukunftsorientierte Lösungsansätze sicher und sind ausschließlich auf Kunden fokussiert. Das ganze Leistungsspektrum wird durch SPEED- PE abgedeckt: von der Kundenberatung über die Entwicklung, Konstruktion und Produktion zur Lieferung, Inbetriebnahme, Service und Kundenbetreuung Einführung von SPEED-PE und Ablöse des DIAPROD Systems
Megamat GmbH
86476 Neuburg an der Kammel

Die Firma Megamat aus Neuburg an der Kammel hat sich auf die Entwicklung und Erstellung von intelligenten Lagerlogistik-Lösungen auf der Basis von innovativen dynamischen Lagersystemen spezialisiert. Ca. 200 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von rund 30 Mio. € pro Jahr. SPEED Kompletteinführung Jahr: 2006, Projektlaufzeit 8 Monate, 70 User Die Module FI, CO, SD, MM, PP, VC, AA, CO-PA, CS, LVS, DMS und BDE wurden zum Festpreis imlementiert. Das Gesamtsystem wird im Rechenzentrum der ai informatics betrieben. Spezielle Anforderungen Variantenkonfiguration, Kundeneinzelfertigung, Online Rückmeldung aus der Fertigung, Anbindung externer Systeme
OPTIMA filling and packaging machines GmbH
74523 Schwäbisch Hall

Die OPTIMA filling and packaging machines GmbH, ist ein weltweit führender Hersteller von Abfüll- und Verpackungsmaschinen mit über 75 Jahren Erfahrung. Ihr Sitz ist Schwäbisch Hall. Mit 600 Mitarbeitern erzielte OPTIMA 1999 in der Gruppe einen Umsatz von rund 150 Mio DM. Ihre Kunden sind klassische Markenartikel-Hersteller in der Papierhygieneindustrie, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie der Pharmazie, Kosmetik und Chemie. Aus Gründen der Investitionssicherheit und der speziellen Anforderungen an die Funktionalität (Projektabwicklung und Cross Company Prozesse) entschied sich Optima für SAP. ai informatics überzeugte durch die Kompetenz seiner Berater und der sehr gut zu den Anforderungen der Optima passenden Branchenlösung SPEED PE. Speziell die gesamte Steuerung des Wertschöpfungsprozesses über das Projektsystem überzeugte Optima ai informatics als Partner zu wählen. Nutzenpotentiale für Optima durch den Einsatz von SPEED: - Anbindung der Konstruktion - Integrative Steuerung früher nicht "ERP" Bereiche wie Konstruktion, AV und Aussendienst - durchgängige Terminverfolgung in Konstruktion und Arbeitsvorbereitung Erfolgsfaktoren - Fokussierte Branchenkompetenz aus zahlreichen Referenzprojekten in der Kundeneinzelfertigung speziell PS - Vorparametrisierte Funktionalitäten - Marktführende Technologie mit hohem Reifegrad - „Best practice“ Geschäftsprozesse - Strukturiertes Vorgehensmodell - Klare Zielsetzung und konsequentes Projektmanagement Das Projekt wurde zum Festpreis implementiert und wird derzeit von ca. 300 Usern genutzt.
Reum GmbH & Co. Betriebs KG
74736 Hardheim

Mit mehr als 1000 Beschäftigten zählt die REUM Gruppe zu den führenden mittelständischen Herstellern von hochwertigen Automobil-Interieur-Komponenten und Bediensystemen für die Consumergeräteindustrie. Das Produkt- und Leistungsspektrum der REUM-Gruppe orientiert sich dabei konsequent an den hohen Anforderungen, die der Kunde an einen "Full-Service-Supplier" stellt. Höchste Ansprüche an Produktqualität und Innovation spiegeln sich in zahlreichen Auszeichnungen und überdurchschnittlich steigenden Umsatzzahlen der REUM-Gruppe wider. Wie kaum einen anderen Kunden, hat ai informatics die Firma REUM auf ihrem Erfolgsweg begleitet. Waren es zunächst nur die klassischen betriebswirtschaftlichen Funktionen, die 1988 durch eigene Lösungen abgedeckt werden mussten und im Laufe der Jahre Zug um Zug weiterentwickelt wurden, so erfordert das heutige Marktumfeld eine „state-of-the-art“- Lösung, die auch in Zukunft allen Anforderungen an einen innovativen, marktführenden Automobilzulieferer gerecht wird. Genaue Kenntnis der betrieblichen Spezifika und des Branchenumfeldes im Automobilzulieferbereich waren daher auch dafür ausschlaggebend, dass die REUM-Gruppe Anfang 2003 entschied, die langjährige Partnerschaft mit ai informatics fortzusetzen. Zielsetzung des SPEED-Projektes war es aber nicht nur eine neue zukunftsweisende Technologie mit erweiterten Möglichkeiten zu implementieren, sondern durch die nahtlose Anknüpfung an bewährte Abläufe, den Systemübergang ohne Know How-Verlust durchzuführen. Im Zuge der konsequenten Ausrichtung auf Kerngeschäftsprozesse hat REUM bereits vor vielen Jahren Betrieb und Support der eingesetzten Lösung an ai informatics übertragen. Diese Verbindung von Lösungs- und Servicekompetenz ermöglichte es weitere Schnittstellen zu reduzieren und die Abläufe so zu optimieren, dass eine hohe Verfügbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Flexibilität über den gesamten Lifecycle erreicht werden konnte. SPEED Kompletteinführung - Projektlaufzeit 8 Monate - Die Module MM, SD, PP, FI, CO, WM wurden zum Festpreis realisiert (1 Gesellschaft, 3 Werke/ Standorte). - Outsourcing – das SAP System wird im Rechenzentrum der ai informatics betrieben - Application Management Service Spezielle Anforderungen - Anbindung eines externen Warehouse Systems, werksübergreifende Prozesse, Serienfertigung, Werkzeugbau, Automotiveabwicklung (EDI)
RIGIPS GmbH
40549 Düsseldorf

Implementierung und Outsourcing von SAP / SPEED in 6 Ländern Zentral- und Osteuropas bei BPB Rigips Als Tochterunternehmen der British Plasterboards (BPB)-Gruppe, des weltweit größten Anbieters von Schnell- und Leichtbausystemen zählt Rigips zu den führenden Systemlieferanten für die Bauindustrie. Das Produktangebot deckt alle Bereiche des modernen Leichtbaus wie Trockenbau, Putz- und Dämmstufe sowie Profiltechnik ab. Nach zahlreichen Akquisitionen im zentraleuropäischen Raum und den damit gestiegenen Anforderungen an die werks- und länderübergreifenden Planungsprozesse und das Controlling entschied sich Rigips im Fühjahr 2002 zur Harmonisierung und Standardisierung der ERP-Systeme in Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) sowie in Central & Eastern Europe (CEE). Anforderungen an den IT-Partner: Wesentliche Entscheidungsgrundlagen für die Auswahl des Implementierungs- und Outsourcingpartners waren neben der Erfahrung mit komplexen, grenzüberschreitenden Logistikprojekten, die Verfügbarkeit von voreingestellten Branchentemplates sowie eigene Beratungsressourcen in den Zielländern. Im Rahmen der Evaluierung wurden folgende Kriterien bewertet: - kurze Implementierungszeit durch vorkonfigurierte Templates - Projekterfahrung und Referenzen auch im osteuropäischen Raum - Höchste Flexibilität und Fachkompetenz des Beratungsteams - Transparente, klar kalkulierbare Einführungs- und Betriebskosten - SAP-Hochverfügbarkeitsumgebung, Gewährleistung eines 7x24 Stunden Betriebes Nach sorgfältiger Prüfung und mehreren Referenzbesuchen entschied man sich für ai informatics als Gesamtlösungspartner und für SAP als Technologielieferant. Ausschlaggebendes Kriterium für die Entscheidung, SAP flächendeckend - also auch in CEE einzusetzen - war letztendlich die von ai informatics angebotene SPEED-Branchenlösung, die durch voreingestellte Add-On´s sowie der standardisierten Implementierungsmethodologie des Template-Rollouts, die rasche und kostengünstige Einführung von SAP sicherstellt. Projektablauf: Um die Einführung und Migration der Systeme in Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen, Ungarn und Rumänien zu beschleunigen, entschloss man sich bereits vor Projektbeginn, den Aufbau und Betrieb der dafür notwendigen Infrastruktur an ai informatics als Outsourcingpartner zu vergeben. Mit der Implementierung wurde im Juni 2002 zeitgleich in Deutschland und Tschechien begonnen. Effektives Projektmanagement der internationalen Teams gewährleistet, dass bereits im April 2003 der Produktivstart in Deutschland, Österreich und Tschechien erfolgen kann und damit ein wesentlicher Schritt zur europaweiten Harmonisierung und Standardisierung gesetzt wird. Die weiteren Roll-Outs in Osteuropa folgen im Herbst 2003 und 2004 und können auf Basis des entwickelten Branchentemplates mit geringem Initialaufwand durchgeführt werden.
Schieffer GmbH & Co.KG
59557 Lippstadt

Die deutsche Firma Schieffer versteht sich als kompetenter und zuverlässiger Partner der Kautschuk-Industrie. Technische Teile und Systemlösungen aus Kautschuk und Kunststoff werden kundenorientiert entwickelt, "maßgeschneidert" hergestellt und international an industrielle Partner aller Branchen geliefert! Das Unternehmen besteht seit rund 80 Jahren und setzt auf etwa 290 Mitarbeiter auf. Individuelle Anforderungen ihrer Kunden erfüllen sie durch modernste Konfektionierungs- und Montagetechniken mit allen notwendigen Prüfeinrichtungen. Durch das Auswahlverfahren, das die EPR-Lösung sowie das Beratungsunternehmen aus der Vielzahl von Bewerbern und Lösungen ermitteln sollte, wurde letztendlich die ai informatics mit der Branchenlösung SPEED Automotive basierend auf mySAP gewählt. Dadurch konnten wesentliche Verbesserungspotentiale für Schieffer erzielt und die für das Unternehmen sehr wichtige Systemstabilität und Verfügbarkeit auf sehr hohem Niveau sichergestellt werden. Neben den für diese Branche typischen "Standardmodulen" SD (Vertrieb), MM (Materialwirtschaft), PP (Produktionsplanung), PS (Projektsystem), CO (Controlling), FI (Finanzbuchhaltung), HR (Personalwesen) und PM (Instandhaltung) hat vor allem die Variantenkonfiguration in der Prozessoptimierung eine bedeutende Stelle eingenommen. Um ein Maximum an Zuverlässigkeit sowie Funktionalität und Stabilität zur Verfügung zu haben, wurde auf SAP ERP 2004 aufgesetzt, das durch das Add-On ECC-DIMP 5.00 (Enterprise Core Components - Discrete Industries and Mill Products) erweitert wurde. Eine konsequente Einführung nahe dem SPEED Standard und ein sehr motiviertes Projektteam sowohl auf Kunden als auch ai informatics Seite, ermöglichte eine Festpreiseinführung im geplanten Zeitraum von 9 Monaten.
Schweizer Group KG
73110 Hattenhofen

Die Schweizer Group gehört zu den führenden Anbietern innovativer Druckgusslösungen aus Aluminium und Magnesium. Sie arbeiten für die bedeutendsten Automobilhersteller der Welt und renommierte Unternehmen aus zahlreichen weiteren Branchen. Schweizer Produkte verbinden einzigartige Qualität in Material und Verarbeitung mit exzellentem Kundenservice und einer nachhaltigen, energieeffizienten Fertigung. Unsere Standorte in Deutschland, Europa und Asien erfüllen alle wichtigen Zertifikate und werden bereits heute internationalen Umweltnormen von morgen gerecht. Die Schweizer Group verbindet German Engineering auf höchstem Niveau mit einer offenen, internationalen Unternehmenskultur. Hierdurch wird ein produktives, auf Talent und Teamwork basierendes Projektmanagement ermöglicht, das uns zu einem unersetzlichen Partner für unsere Kunden macht. Wir verstehen uns nicht als Lieferant, sondern begleiten unsere Kunden als Berater und Produzent von der Planungsphase bis zum erfolgreichen Projektabschluss. Diesen Anspruch bringen sämtliche Dienstleistungen und Produkte der Schweizer Group zum Ausdruck – von der Corporate Website bis zur innovativen Druckguss-Systemlösung.
Senata GmbH
Freising

SPEED ME die SAP Branchenlösung für die diskrete Fertigung und High-Tech auf Basis SAP S/4HANA
SOLON AG für Solartechnik
12059 Berlin

„The Pioneers of Power“ lautet das Motto der SOLON AG für Solartechnik mit Hauptsitz in Berlin. 1997 gegründet und 1998 als erstes Solarunternehmen in Deutschland an der Börse notiert, gehört der Konzern zu den Pionieren und Innovatoren im Bereich der Solartechnik. Seit seiner Gründung wächst das Unternehmen rasant und ist heute einer der größten europäischen Solarmodulproduzenten mit Tochtergesellschaften und Produktionsstandorten in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und den USA, die unter dem Dach einer Holding zusammengefasst sind. Der Gesamtumsatz im Jahr 2006 betrug mit konzernweit mehr als 650 Mitarbeitern mehr als 346 Millionen Euro, eine Steigerung von mehr als 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr. SPEED Kompletteinführung zum Festpreis Start: 2006, Projektlaufzeit 7 Monate, 120 User (Endausbau 300-400 User) Die Module FI, FI-AA, ECCS (Konsolidierung), CO, CO-PA, SOP, CRM, SD, VC, MM, WM, PP, Shopfloor-Anbindung wurden zum Festpreis realisiert. 1 Gesellschaft, 2 Produktionswerke, 3 Standorte SAP Betrieb im Rechenzentrum der ai informatics Application Management Service (First- & Second Level Support für den laufenden Systembetrieb sowie für die Anwender der SAP Applikation) Roll-Outs in weiteren 5 Standorten in DE, AT, IT, USA Spezielle Anforderungen Konfiguration, ECCS Konzernkonsolidierung, Shopfloor-Systemanbindung, komplexe Serialnummernanforderungen
TAB Austria Industrie- und Unterhaltungselektronik GmbH
4052 Ansfelden

In nur 3 Monaten realisierte ai informatics beim Unterhaltungselektronik-Spezialisten TAB Austria eine wegweisende ERP-Lösung Mit einem 30-prozentigen Marktanteil in Europa und einem Umsatz von ca. 22 mio Euro ist TAB Austria zweitgrößter Hersteller von touchscreenbasierten Entertainment Terminals weltweit. Vielfältige Aufgabenstellungen und unterschiedliche Anforderungen in einem dynamischen Marktumfeld sorgen bei den rund 100 Mitarbeitern für eine stets herausgeforderte Kreativität. Zielsetzung für den Einsatz einer neuen IT-Lösung war die Optimierung der Geschäftsprozesse in Vertrieb, Konstruktion und Bestandführung sowie die Schaffung einer Datenbasis im Sinne eines "Just-in-Time"-Managements. TAB enstschied sich nach eingehender Prüfungsphase für die Einführung der Lösung SPEED von ai informatics. Durch den hohen Funktionsabdeckungsgrad des SPEED-Basispaketes gelang es in nur 3 Monaten das Altsystem in nahezu allen Bereichen abzulösen und die Produktion auf "just-in-time" umzustellen.
TADANO FAUN GmbH
91207 Lauf an der Pegnitz

Die 1948 gegründete TADANO Ltd. mit Hauptsitz in Takamatsu, Japan, ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe, die sich auf die Entwicklung und Produktion von hydraulischen Mobilkranen und Hebezeugen spezialisiert hat. Die Hauptproduktion findet an fünf Standorten statt, wobei sich drei davon in Japan, einer in Amerika und mit uns, der TADANO FAUN GmbH, seit dem Jahre 1990 einer in Deutschland befindet.
Thöni Industriebetriebe GmbH
6410 Telfs

Die Firma THÖNI Industriebetriebe GmbH ist ein stark diversifiziertes mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Tirol. Seit 1964 ist aus dem Zweimann-Betrieb ein Unternehmen mit mehr als 375 Mitarbeitern und einem Umsatz von knapp 110 mio EUR geworden. Die Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit liegen in der Verarbeitung von Aluminium, in der Herstellung von Sondermaschinen und Anlagen im Bereich der Umwelttechnik sowie in der Erzeugung von Gewebeschläuchen. Einführung einer integrierten EDV-Gesamtlösung bei der Firma THÖNI Industriebetriebe GmbH Die ursprünglichen, fragmentalen Systemkomponenten konnten aufgrund der unzureichenden Integration die Geschäftsprozesse und den Mengen- und Wertefluss nur mangelhaft abbilden. Die strategische Entscheidung fiel nach fundierten Analysen zugunsten der Standardsoftware SAP R/3. Die Einführung der neuen integrierten Gesamtlösung wurde von Beginn an als Managementaufgabe definiert. Die Geschäftsführung übernahm organisatorisch und inhaltlich die Gesamtprojektleitung. Die einzelnen SAP-Module werden durch Modulverantwortliche bereichsübergreifend eingeführt. ai informatics wurde als kompetenter Berater für die Implementierung und Anpassung aller SAP R/3 Module ausgewählt. Die Größe des Unternehmens und die Erfahrung insbesondere im Bereich des Controlling und der Produktionslogistik wurden als Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Realisierung bewertet. Nach dem Projektstart im Oktober 1994 wurde die neue Infrastruktur (IBM-Plattform) aufgebaut. Plangemäß konnten im April 1995 die Komponenten Finanzwesen, Anlagenwirtschaft, Kostenstellenrechnung, Auftragsrechnung, Profit-Center-Rechnung, Einkauf, Bestandsführung und Rechnungsprüfung in Betrieb genommen werden. Im Januar 96 erfolgte der Start mit dem Modul Personalwirtschaft. Die zentralen Module Vertrieb, Produktionsplanung, Instandhaltung und Kostenträgerrechnung folgen sukzessive, bereichsweise bis Jahresende. Aufgrund der spezifischen Anforderungen im Anlagenbau wurde der Einsatz der SAP Software zunächst auf die Geschäftsbereiche Aluminiumprofile und Schlauch begrenzt. Ermutigt durch die positiven Referenzen der ersten SPEED-Pilotprojekte, entschloss sich die Firma THÖNI nach sorgfältiger Prüfung der SPEED-Technologie, zur Jahresmitte 2000, SAP auch im dritten strategischen Geschäftbereich, dem Anlagenbau vollständig einzusetzen. Die Produktivsetzung erfolgte plangemäß mit dem Jahreswechsel 2000/2001. Nutzenfaktoren der hochintegrierten Lösung mySAP.com/ SPEED: einheitliche Infrastruktur durch die Zentralisierung der EDV deutliche Verbesserung der bereichsübergreifenden Abläufe Kostentransparenz bis auf Artikelebene Tagaktuelle Termin- und Kapazitätssteuerung ermöglicht Liefertermintreue und optimale Ressourcennutzung Kostenreduzierung durch Vermeidung unnötiger Schnittstellen im integriertem System Durch die Branchenlösung SPEED kann mySAP.com auch im Anlagenbau effizient genutzt werden Offenheit von mySAP.com ermöglicht im Vertriebsprozess die kostensparende Online-Erfassung von Kundenaufträgen im Aluminiumbereich
Truma Gerätetechnik GmbH & Co.KG
85640 Putzbrunn

Truma ist ein international erfolgreiches Familienunternehmen, das am Stammsitz Putzbrunn bei München aus einer Hand entwickelt, produziert und vermarktet. Die Truma Produktpalette reicht von Heiz- und Klimasystemen über Warmwasserbereiter bis zu Rangiersystemen für Caravans. Gasdruckregler-Anlagen sowie Energiesysteme runden unser umfangreiches Produktprogramm ab. Dabei zählen die Produkte in allen Bereichen zu den leistungsfähigsten im Markt. Nicht umsonst wird Truma von der Fachpresse regelmäßig zur besten Zubehörmarke des Jahres gekürt. Aber die Suche nach innovativen Lösungen geht weiter. Viele der ca. 600 Truma Mitarbeiter sind selbst begeisterte Camper. Sie entwickeln nicht nur Produkte, sie benutzen sie auch selbst. Genau diese Leidenschaft und Identifikation machen den Erfolg der Marke Truma aus.
VEMAG Maschinenbau GmbH
27283 Verden

Kompletteinführung der Branchenlösung SPEED in allen Unternehmensbereichen wobei die unterschiedlichen Anforderungen des Maschinenbaus realisiert wurden. Zu dem anspruchsvollen industriellen Kundenkreis der VEMAG zählen viele namhafte Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren im In- und Ausland sowie andere international tätige Nahrungsmittelproduzenten. Die VEMAG Maschinenbau setzt mit seinen ca. 260 Mitarbeitern am Standort Verden/Aller auf individuelle, maßgeschneiderte Systemlösungen nach dem neuesten Stand der Technik.
Vogel & Noot Verpackungstechnik GmbH
8662 Mitterdorf im Mürztal

Die Vogel&Noot Verpackungstechnik ist einer der führenden Hersteller von Blechverpackungen für die Nahrungsmittelindustrie und für chemisch technische Produkte mit Hauptsitz in Mitterdorf (A). Die Gruppe verfügt über mehrere Standorte in Deutschland und zentral- und Osteuropa. Ca. 800 Mitarbeiter der gesamten internationalen Gruppe erwirtschaften einen Umsatz von rund 120 Mio. € pro Jahr. SPEED Kompletteinführung Jahr: 2004, Projektlaufzeit 6 Monate, 80 User Die Module FI, CO, SD, MM, PP, AA, CO-PA, und HR inkl. 2 weiterer Auslandswerke wurden zum Festpreis eingeführt. Ein Roll-Out in die Slowakei bildete Phase 3 des Projektes. Spezielle Anforderungen Serienfertigung, EDI Abwicklung mit Lieferplänen, Intercompany Prozesse, Handling-Unit Management,