Logo

All for Machine

All for Machine –die zertifizierte S4/Hana Branchenlösung der All for One Group AG für mittelständische Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau.
Informationen zum Produkt

Produkt-Beschreibung

 

Wegweiser für SAP im Mittelstand

 

Mehr denn je dient die All for One Group AG als Wegbereiter und Wegweiser in Sachen SAP im Mittelstand. Was 1999 mit der ersten Qualifizierung einer SAP Branchenlösung begann, ist 10 Jahre später insbesondere aus der Fertigungsindustrie kaum mehr wegzudenken.

 

1999: Um gerade auch mittelständischen Unternehmen die Vorteile integrierter Unternehmenssoftwarelösungen zu ermöglichen, zertifiziert SAP erstmals eine Branchenlösung eines Partners: All for Machine. Seitdem ist die All for One Group AG in Sachen SAP insbesondere in der Fertigungsindustrie kaum mehr wegzudenken. Neben All for Machine (Maschinen- und Anlagenbau) verfügt der SAP Komplettdienstleister mit All for Automotive (Zulieferindustrie), All for Electric (Elektroindustrie), All for Metal (Metallverarbeitung), All for Plastics (Kunststoffverarbeitung), All for Foundry (Gießereien) und All for Service (Dienstleister) nicht nur über ein umfassendes Branchenlösungsportfolio, sondern vielmehr über Branchen-Know-how aus hunderten von erfolgreichen Projekten in klar fokussierten Kernbranchen. Grund genug für SAP, die Branchen-Lösungen der All for One Group AG immer wieder auf den Prüfstand zu stellen. Die eigentliche Qualifizierung, deren Gültigkeit nur durch permanente Innovation und periodisch erfolgreiche absolvierte Requalifizierungen aufrecht erhalten bleibt, erfolgt entlang eines umfassenden Auditierungsprozesses. Neben technischen und betriebswirtschaftlichen Kriterien werden zwischenzeitlich vor allem auch Erfahrungen aus entsprechenden Kundenprojekten einbezogen.

Für das All for One Group AG Solution Management Team stehen sie laufend auf der Tagesordnung. Und trotzdem war es etwas besonderes, als im Dezember 2009 die Requalifizierung sämtlicher Branchenlösungen der All for One gefeiert werden durfte. In ganz besonderer Weise honoriert SAP so das Produkt- und Prozess-Know-how wie die Projekt-Kompetenz der All for One Midmarket AG und ihrer Kunden.

 

Informationen zum Anbieter

All for One Group SE

All for One Group – Die Nummer 1 im SAP Markt im deutschsprachigen Raum
Logo

Unternehmensprofil

Über All for One Group SE

Die All for One Group SE (ISIN DE0005110001) steigert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in einer digitalen Welt. Dazu vereint die Gruppe Strategie- und Managementberatung, Prozessberatung, Branchen-Expertise und Technologie-Know-how mit IT-Beratung und -Services unter einem Dach. Mit marktführenden Lösungen auf Basis von SAP, Microsoft und IBM verbunden mit der Umsetzungspower ihrer über 1.800 Experten orchestriert die All for One Group SE alle Facetten von Wettbewerbsstärke: Intelligentes Enterprise Resource Planning (ERP) als »Digital Core« einer jeden zukunftsgerichteten Unternehmens-IT, Strategie, Geschäftsmodell, Customer & Employee Experience, New Work, Big Data & Analytics genauso wie IoT, Artificial Intelligence oder Cybersecurity & Compliance. Über 2.500 Kunden begleitet die All for One Group SE so bei ihrer Transformation und dem Ausbau ihrer Wettbewerbsfähigkeit.

Für Marktbeobachter gilt die führende Consulting- und IT-Gruppe mit ihrem »SAP Excellence« Portfolio unter der Marke All for One Steeb als die Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt. Als Gründungsmitglied von United VARs, der weltweit leistungsstärksten Allianz von SAP-Partnern, garantiert die All for One Group SE auch außerhalb des deutschsprachigen Raums in über 100 Ländern ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot sowie besten Vor-Ort-Support. 

Folgen Sie uns

http://www.youtube.com/allforonemidmarkettv
http://www.facebook.com/all41
http://www.twitter.com/AllforOneSteeb
http://www.xing.com/companies/AllforOneSteebAG
http://www.linkedin.com/company/all-for-one-steeb-ag

Produkte & Services

Alles aus einer Hand

Wie kaum ein anderes Unternehmen kennt All for One Group den Mittelstand. Branchenspezifisch voreingestellte SAP-Software für mittelständische Maschinenbau-, Automobilzuliefer- und Projektdienstleistungsunternehmen, genauso wie für die Konsumgüterindustrie und den Technischen Handel, jeweils einschließlich Outsourcing-Betrieb aus dem Rechenzentrum mit allem was dazugehört: Managementberatung, Consulting, Lizenzen, Einführungen, Softwarewartung und Support. Zusatzlösungen zur Optimierung von branchenspezifischen Geschäftsabläufen oder Spezialkompetenz in Sachen Personalmanagement, Business Analytics, Mobile Solutions, CRM und SCM, runden das Komplettangebot ab. Unter dem Strich verbleiben transparente Geschäftsabläufe über die gesamte Lieferkette, Kosteneinsparungen und Qualitätssteigerungen, kürzere Produktentwicklungszyklen und ein erhöhtes Innovationstempo. Darauf will heute kein Unternehmen mehr verzichten. Die Strategie, mit ihrem integrierten Geschäftsmodell die gesamte IT-Wertekette aus einer Hand anzubieten, geht auf. Im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt hat All for One Group längst eine der führenden Positionen eingenommen. Selbst weltweit wird man zu den erfolgreichsten SAP-Partnern gezählt.

 

Cloud Computing: so wird Outsourcing richtig effizient

»2,4 statt 14 physikalische Server, 28,75 statt 96 CPUs, 5 Minuten statt 3 Stunden für einen kompletten Betriebssystem Roll-Out einschließlich Storage Provisioning, Datensicherung und Rücksicherung in Sekunden statt in Stunden«, lautet die Projektbilanz. Das rechnet sich. Daher hatte All for One Steeb frühzeitig mit der Konzeption einer Cloud Infrastruktur für ihre beiden High-End Rechenzentren begonnen. Ergebnis: eine sehr konsequente und durchgängige Virtualisierung aller Ebenen, und zwar rechenzentrumsstandortübergreifend. Ohne Performanceverluste schrumpft der Ressourcenbedarf drastisch zusammen. Positiver Nebeneffekt: Auch Energieverbrauch und CO2 Ausstoß gehen massiv zurück. Zum Ausgleich von außergewöhnlichen Belastungsspitzen werden innerhalb von Minuten fallweise Zusatzressourcen flexibel, dynamisch und unterbrechungsfrei zugeordnet. Doch Vorsicht, ohne den Einsatz modernster Techniken ist in Sachen »Cloud« nichts zu machen. Solche Technologien sind jedoch nicht nur komplex, sondern erfordern anspruchsvolle Betreuung und hohe Investitionen. Für das einzelne Unternehmen alleine ist das kaum sinnvoll realisierbar. Anders in den Rechenzentren von All for One Steeb. Hier hat die Zukunft längst bereits begonnen. Aus Sicherheitsgründen befinden sich unseer Rechenzentren ausschließlch in Deutschland. 

Mehrwert - die SAP Business All-in-One Branchenlösungen der All for One Group:

 

Maschinen- und Anlagenbau

All for Machine

 

Automobilzulieferindustrie

All for Automotive

 

Elektro / Elektronikindustrie

All for Electric

 

Kunststoffverarbeitende Industrie

All for Plastic

 

Metallverarbeitende Industrie

All for Metal

 

Projektdienstleister

All for Service

 

Konsumgüterindustrie

All for Consumer

 

Technischer Handel

All for Trade

 

Folgen Sie uns

http://www.youtube.com/allforonemidmarkettv
http://www.facebook.com/all41
http://www.twitter.com/AllforOneSteeb
http://www.xing.com/companies/AllforOneSteebAG
http://www.linkedin.com/company/all-for-one-steeb-ag

 

 

Anbieter auf Social Media
Facebook Twitter Xing LinkedIn YouTube
Kontakt des Anbieters

All for One Group SE

Rita-Maiburg-Straße 40
D-70794 Filderstadt-Bernhausen
Telefon: +49 (0)711 788 07-0
Fax: +49 (0)711 788 07-699
Referenzen zum Produkt
Pekrun Getriebebau GmbH
58640 Iserlohn

Die Pekrun Getriebebau GmbH ist hat sich spezialisiert auf die Herstellung von Sondergetrieben wie Walzgetriebe, Mühlen-getriebe, Turbogetriebe, Streck- und Reduzierwalzwerke, Schaltgetriebe sowie Stirnrad-, Kegelrad- und Kegelstirnradgetriebe. Projekt: - Kompletteinführung SAP ERP ohne Personalabrechnung - 25 SAP-User - Projektlaufzeit: 8 Monate Besonderheiten: - Integration Compass-PLM mit AutoCAD Inventor - Betrieb der Systeme im Rechenzentrum der All for One Steeb AG
Aerzener Maschinenfabrik GmbH
31855 Aerzen

Bereits seit 1868 baut die Aerzener Maschinenfabrik Drehkolbengebläse und seit 1943 Schraubenverdichter. Damit zählt sie zu den Pionieren in der Kompressorentechnik. Zum Sortiment gehören weiterhin Gebläse, Drehkolbenverdichter und Gaszähler. Projekt: - Ablösung: Soft M und Satellitensysteme - Kompletteinführung SAP auf Basis der All for One Steeb – Branchenlösung All for Machine® - SAP Module: FI/CO/SD/CS/MM/WM/ QM/PP/PDM/PS/VC - 500 SAP-User - Projektlaufzeit 18 Monate Besonderheiten: - Integriertes Projektsystem - Integration Läger (Paternoster), Viastore und Coscom BDE - Integration Camos (Varianten) - Integration 70 User CAD Autocad-Inventor - Theobald: Extrakt von Daten für die Tochtergesellschaften - WayRTS Anbindung als Feinplanungstool
AFRISO-EURO-INDEX GmbH
D-74363 Güglingen

AFRISO ist einer der Kompetenzführer im Bereich Sicherheit rund um Heizung und Tankanlagen sowie Industriepartner im Gebiet der Druck-, Temperatur und Füllstandmesstechnik. Das Lieferprogramm für die Haus- und Gebäudetechnik besteht aus Heizungsanlagen mit regenerativen Energieträgern oder fossilen Brennstoffen. Zudem komplettiert eine große Auswahl an Warngeräten zur schellen Detektion von Füllständen, unerwünschten Flüssigkeitsansammlungen, Leckagen, Gasen oder Rauch dieses umfangreiche Sortiment der Afriso. Projekt SAP Einführung Neueinführung SAP ECC6.0 EhP6 Ersatz für die 20 Jahre alte PPS-Lösung und altes SAP FI Abbildung des kompletten Produktions-, Logistik- und Finanzbereichs in SAP SAP Module: FI, AA, CO, SD, MM, PP, WM, QM, CS, Payroll All41S-Branchentemplate Machine Zusatzfunktionen: Diverse All41S-Monitore, Zusatzlösungen Mobile Datenerfassung im Lager, Versand (Packtisch, KEP), Rechnungscockpit, DOM Projektlaufzeit 15 Monate Go live: 01.07.2017 > 290 User Kundennutzen: Effiziente Abwicklung der logistischen Prozesse als Serien- und Einzelfertiger Integration der deutschen Standorte und IC-Prozesse Integriertes internes und externes Rechnungswesen Systemseitige Unterstützung sämtlicher betriebswirtschaftlicher Prozesse, sichere Zusammenarbeit über alle Standorte und Abteilungen hinweg Besonderheiten: Migration aus vorherigem SAP FI-System und der PPS-Lösung, Anbindung des bestehenden SAP-HCM Systems Abbildung eines Standorts in Rumänien als SAP Lohnbearbeiter Erhebliche Verbesserung sämtlicher Prozesse und sehr gutes integratives abteilungsübergreifendes Verständnis ebendieser.
ALLDOS Eichler GmbH
76327 Pfinztal

Mitarbeiter 230 User 120 Altsystem: Brain XPPS Projektumfang: Einführung der SAP-Logistikmodule auf Basis der Branchenlösung "All for Machine" (Windows 2000, MS SQL Sever) Besonderheiten im Projekt: - Anbindung verschiedene Subsysteme für Export (AEB), Variantenkonfiguration (CAMOS), Vertrieb (CAMOS), Produktionsoptimierung (Felios von Inform), PDM - Einführung SAP BW und SAP Portal - Anbindung Solid Works - PLM Dokumentenverwaltungssystem - Unicode, inkl. Produktivsetzung 6 internat. Gesellschaften
AZO GmbH & Co. KG
74706 Osterburken

Die AZO ist Spezialist für das automatische Handling von Schüttgütern und Flüssigkeiten in den Branchen Nahrung, Pharma, Chemie und Kunststoff. Sie planen, fertigen und montieren weltweit Maschinen und Anlagen für das Lagern, Austragen, Sieben, Fördern, Dosieren und Wiegen von Schüttgütern, pulverförmigen Komponenten, Aromen, Additiven, Kleinstmengen oder Flüssigkeiten. All for Machine Kompletteinführung auf Basis SAP ERP 300 SAP-User Internationales Projekt (Belgien, USA) Zusatzfunktionen: - Vertriebs- und Servicecockpit - Engineering Cockpit - Meister- und Rückmeldecockpit - Bestellbestätigungspflege - Anbindung CAD-Systeme - Dokumenten Output Management Für Referenz Telefonat oder Besuch bitte vorher abstimmen.
Battenfeld GmbH
58540 Meinerzhagen

Implementierung (Big Bang) mySAP + Branchenlösung All for Machine: PP, PS, PLM, SD (inkl. Variantenkonfigurator), CS, MM (inkl. LVS), QM, FI / AA, CO Besonderheiten im Projekt • Zwei Firmen (je 650 MA) = ein gemeinsames Projekt an zwei Standorten (Deutschland/Österreich) • Outsourcing • Integration EPLAN
Behringer GmbH
74912 Kirchardt

Behringer gehört zu den wenigen Komplettanbietern auf dem Markt der Sägetechnologie. Die Produktpalette umfasst Band- und Kreissägemaschinen, Bügelsägen sowie Anlagen für den Stahlbau. Projekt: - Ablösung: Dialog total - Kompletteinführung SAP auf Basis der All for One Steeb – Branchenlösung All for Machine® - Projektstart 2008 Besonderheiten: - 2 Werke in Deutschland - CAD-Integration mit Inventor und ELCAD - MES-System OR-Soft
BEKO Technologies GmbH
41468 Neuss

BEKO entwickelt und fertigt Komponenten und Systeme für die optimierte Qualität von Druckluft- und Druckgastechnik. Produziert werden besonders effiziente Systeme für die Aufbereitung von Druckluft, Druckgas und Kondensattechnik. Projekt: - Ablösung: AS 400 - Kompletteinführung R/3 - Branchenlösung All for Machine® - SAP-User: 100 Besonderheiten: - Anbindung der Außendienst-Laptoplösung - Reorganisation der Materialnummer usw. - Provisionsabwicklung integriert mit Marktsegment-Ergebnisrechnung - Umfangreiches Labeling bei Endprodukten inkl. Serialisierung - Programmierte Zusatzfunktionen zur schlanken Serialnummernerfassung
Belimed AG
CH-8583 Sulgen/Zug

Als Systemanbieter entwickelt und produziert Belimed innovative Geräte und Gesamtlösungen zur Reinigung, Desinfektion und Sterilisation. Produkte der Belimed AG sind Dampfsterilisatoren, Reinigungs-, Desinfektions- und Trocknungsautomaten. Projekt: - Ablösung: Baan / Brain / Concorde - Kompletteinführung SAP auf Basis der All for One – Branchenlösung All for Machine - Projektstart 2011 Besonderheiten: - Anbindung der Service-Techniker mit Neo Mobile Suite - CRM für den Maschinen- und Anlagenbau - 11 internationale Standorte - Rechenzentrumsbetrieb
BIELOMATIK LEUZE GMBH + CO. KG
72639 Neuffen

Um wirtschaftlicher zu werden, kann man verschiedene Anbieter ausprobieren. Oder einen Anbieter auswählen, der selbst schon jede Menge ausprobiert hat. Und daher nicht mangels Vielfalt bestimmte Produkte präferiert, sondern seine Arbeit ganz nach dem Bedarf des Kunden ausrichtet. Dieser Anbieter sind wir. Wir entwickeln und fertigen als einziges Unternehmen Anlagen und Maschinen für alle gängigen Schweißverfahren. Und in unserem zweiten Geschäftsbereich, der Schmiertechnik, sind wir die einzigen, die für die Minimalmengen-Schmierung sowohl 1-Kanal- als auch 2-Kanal-Systeme anbieten. Soviel zum Thema High-Tech. Bei uns kommen allerdings noch zwei „Komponenten“ hinzu: Herz und Hand. Letzteres heißt: Wir fertigen so individuell, dass für bestimmte Fertigungsschritte die nötige Qualität nur über manuelles Arbeiten erreichbar ist. Und „Herz“ bedeutet, wir begegnen Anliegen immer mit großem Engagement. Ganz gleich, ob es um verfahrensneutrale Beratung, spezielle Produkte oder unsere Services geht. So tragen wir seit 70 Jahren – aktuell mit weltweit 650 und am Hauptstandort Neuffen, Deutschland, mit 350 Mitarbeitern – dazu bei, dass unsere Kunden wirklich wirtschaftlich produzieren, von jedem ihrer Standorte aus. Denn High-Tech mit Herz und Hand lohnt sich für jeden Kunden, überall auf der Welt. Mitarbeiter: 650 Projekt: - Neueinführung SAP S/4HANA Enterprise Management - RollOut geplant in Rumänien, China und USA - Fertiger: MTS, ETO, Projektfertiger, MTO Kundeneinzelvertigung, verschiedene Serviceprozesse - SAP User: 250 - inkl. embedded PP/DS, BI/CO, SAP Enable Now Betrieb: - S/4HANA ist im Rechenzentrum der All for One Group gehostet All for One Group - Zusatzlösungen: - Rechnungseingangs-Cockpit - Bestellbestätigungs-Monitor - Personaleinsatzplanung für Service und Fertigung - Zollabwicklung von BEX uns viele weitere
BINDER GmbH
78532 Tuttlingen

Die BINDER GmbH ist der weltweit größte Hersteller von serienmäßig hergestellten Umweltsimulations-Schränken für wissenschaftliche oder industrielle Labore. Über 22.000 Geräte verlassen jährlich das Werk in Tuttlingen. Binder hat sich auf die perfekte Simulation von biologischen, chemischen und physikalischen Umwelteinflüssen in Klimaschränken oder Inkubatoren spezialisiert. Projekt: - Ablösung: Infor.com - Abbildung des kompletten Produktions-, Logistik- und Finanzbereichs in SAP sowie des Personalwesens - SAP Module: FI, AA, CO, SD, LE, CS, MM, WM, QM, PP, VC, HCM-Zeitwirtschaft, ESS/MSS etc. - zum Einsatz kommt All for Machine® - 22 Zusatzlösungen der All for One Steeb, z.B. Rechnungscockpit mit automatischer Belegerkennung, Output Management für Dokumente - Projektlaufzeit 11 Monate - Go live: 01.01.2017 - 250 SAP-User Kundennutzen: - Volle Transparenz durch durchgängigen Werte- und Materialfluss für Führungsinformationen - Mobile Datenerfassung in Wareneingang, Versand und Produktion - Effiziente, papierlose Integration des Logistik-Dienstleisters (Noerpel) sowie von Paketdienstleistern (DPD, Fedex, UPS) - Integration des Servicegeschäfts - Effizientes Fehlteilmanagement Besonderheiten: - Parallele Produktivsetzung in DE und USA inkl. Intercompany sowie des Finanzwesens in China - Abbildung einer durchgängigen Präferenzkalkulation - Spezifische Provisionsabwicklung - Integration E-Procurement Portale
Brückner Maschinenbau GmbH
83313 Siegsdorf

- Weltmarktführer bei Folien-Reckanlagen mit über 50% Marktanteil - Rund 600 Anlagen in Betrieb - Sequentielle & simultane Folien-Reckanlagen - Spezialfolien-Anlagen - Schlüsselfertige Fabriken (Turnkey) - Dienstleistungen: Machbarkeitsstudien, Finanzierungslösungen, Pre-Marketing etc. - Anwendungen: hochwertige Verpackungsfolien, High-Tech-Folien für Kondensatoren und Bildschirme Projektumfang: Kompletteinführung von SAP R/3 in den Bereichen Logistik und Rechnungswesen, inkl. HR (Betriebssystem Windows, Datenbank Oracle) Laufzeit: 01.09.2000 - 01.01.2001 450 User Besonderheiten i. Projekt: - sehr hoher Funktionsumfang - mehrstufige Steuerung der externen Dienstleister/Fertiger - Nutzung umfangreicher PDM-Funktionalität, PLM Doku- mentenverwaltung - Anbindung Solid Edge
Carl Cloos Schweißtechnik GmbH
35701 Haiger

Cloos steht für Schweißgeräte, Schweiß- und Schneidrobotersysteme, Sonderschweißvorrichtungen, Fertigungsstraßen, Schweißbrenner, TANDEM-Hochleistungsschweißtechnik, Laser-Hybrid-Schweißtechnik, Cold Process (CP)-Technologie. Projekt: - Ablösung: Comet - Kompletteinführung SAP ERP mit All for Machine® an allen Standorten - Windows, MS SQL Server - 200 SAP-User - Projektlaufzeit: 12 Monate - Business Objects ( Crystal Reports ) Besonderheiten: - Einführung SAP Variantenkonfigurator - PLM Integration CAD-System Solid Works - Einführung SAP Projektsystem, SAP Netweaver Portal und SAP Dokumentenmanagement
Durst Phototechnik AG
39042 Brixen / Italien

Durst ist der weltweit führende Anbieter von digitalen Inkjet-Drucksystemen für industrielle Anwendungen. Projekt: - Ablösung: Infor.com Ablösung: Individualsystem - Kompletteinführung mySAP - Betriebssystem OS 400DB2-Datenbank - 100 SAP-User Besonderheiten: - Ergebnis- und Profitcenter-Rechnung
Feil GmbH
59909 Bestwig

Die Feil GmbH entwickelt und produziert Lösungen für die Materialwirtschaft. Sie steht für die Herstellung und den Vertrieb von Lager- und Transportsystemen, Ladungsträgern, Rollcontainern und ähnlichen Erzeugnissen für Industrie, Handel und Logistik; logistische Dienstleistungen und Beratungen. Projekt: - Ablösung: Infor (Logistik), Varial (Finanzwesen) - Einführung SAP-Business-All-in-One-Branchenlösung Steeb Fix Kleinserienfertiger auf Basis von SAP ERP - Projektlaufzeit 9 Monate - Go Live: zweites Halbjahr 2009 Kundennutzen: - Mehr Transparenz entlang der Versorgungskette - Schneller Return-on-Invest - Hohe Akzeptanz bei Mitarbeitern - Durchgängige und schlanke Prozesse - zentrales Reporting - Investitionssicherheit
FRANKE Water Systems AG
4663 Aarburg

Franke Water Systems ist ein führender Anbieter von Waschraum- und Sanitärlösungen für den öffentlichen, halböffentlichen und gewerblichen Sektor. Produkte sind Sanitärausstattungen, Waschtische, Ausgussbecken, Armaturen, Spülsysteme. Projekt: - Ablösung: u. A. IFS - Kompletteinführung SAP auf Basis der All for One – Branchenlösung All for Machine - Projekteinführung parallel an den Standorten Hard (Österreich), Aarburg (Schweiz) und Ludwigsfelde (Deutschland) - Rollouts (Vereinigte Arabische Emirate, weitere) Besonderheiten: - Vorprojekt mit „grandconsult“ - früher AMC genannt - zur strategischen Ausrichtung - Anbindung Automatisches Kleinteilelager (AKL) - CAD-Direktintegration mit Cideon - Einsatz mehrerer Zusatzlösungen: Vertriebs-/Servicecockpit, Meistercockpit, DocumentOutputManagement
Franz Kessler GmbH
88422 Bad Buchau

Branche: Maschinenbau Projektumfang: Kompletteinführung von R/3 (Windows NT, Oracle); alle R/3 Module im Bereich Rechnungswesen u. Logistik Besonderheiten: • Maschinelle Übernahme Materialklassifizierung • Service- und Reparaturablauf implementiert • Umstrukturierung des Bereichs Fertigungsplanung/-steuerung Altsystem: Prodenkalk
Getriebebau Nord GmbH & Co. KG
22943 Bargteheide

Getriebebau NORD zählt weltweit zu den Branchenführern der Antriebstechnik – für mechanische und elektronische Lösungen. Das Produktprogramm umfasst Getriebemotoren, Motoren, Industriegetriebe, Frequenzumrichter. Projekt: - 17 Länder komplett umgestellt auf SAP (weitere 8 Länder folgen bis April 2016) - 1.449 SAP-User mit DB Oracle Besonderheiten: - Montagesteuerung, Variantenkonfiguration - Automatische Cross Company Umlagerungsbestellungen innerhalb verbundener Unternehmen - 38 Montagewerke in 35 Ländern, Vertretungen in über 60 Ländern.
GÜNTHER Heisskanaltechnik GmbH
35066 Frankenberg

GÜNTHER Heisskanaltechnik widmet seine ganze Leidenschaft der Produktion von Heißkanalsystemen und Heißkanaldüsen für die kunststoffverarbeitende Industrie. »Als mittelständisches, internationales Unternehmen forderten wir eine leistungsfähige und zukunftssichere Unternehmenslösung mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis.« Projekt: - Ablösung: APplus - Kompletteinführung SAP ERP auf Basis der All for One Steeb – Branchenlösung All for Machine® - Abbildung des kompletten Produktions-, Logistik- und Finanzbereichs - 94 SAP-User - Go Live: 2009 - Projektdauer: 12 Monate Kundennutzen: - Vollintegrierte Abbildung der Prozesse - Flexiblere und schnellere Reaktionen auf Anforderungen des Marktes
Horsch Maschinen GmbH
92421 Schwandorf

HORSCH ist ein führender Hersteller von landwirtschaftlichen Maschinen für die Bodenbearbeitung und Sätechnik. Projekt: - Ablösung: Informix - Kompletteinführung SAP ERP auf Basis All for Machine® - Datenbank MaxDB - Rechenzentrumsbetrieb - 300 SAP-User Besonderheiten: - ATLAS - EDI via XI - Variantenkonfigurator - Internationales Roll Out - Multi Level ATP
IDS GmbH
76275 Ettlingen

Projektumfang: Herauslösung aus SAP Konzernsystem (RWE) Umfangreiche Schnittstelle zu Drittsystem
IKA-Werke GmbH & Co. KG
79219 Staufen

Kompletteinführung SAP auf Basis der Branchenlösung All for Machine. * Vorprojekt mit Prozessaufnahme und Prozessdesign * Abbildung zweier völlig unterschiedlicher Geschäftsbereiche -> Laborgeräte: Serienfertigung incl. Kundenspezifischer Ausprägungen -> Mischgeräte und Mischanlagen: Kundenauftragsbezogene Fertigung, Einzelfertigung, Anlagenbau * Rechenzentrumsbetrieb der SAP Lösung bei der All for One Steeb AG * Einführung zahlreicher Zusatzlösungen
J. Wagner GmbH
9450 Altstätten

Projektumfang: SAP Kompletteinführung in den Modulen FI, CO, HCM, MM, SD, PP, PS, DMS, CS und BW Besonderheiten: Meistercockpit, Fehlteilmonitor, XRM SAP Standorte: Markdorf und Wuppertal (DE), Gessate (IT), Guildford (UK), Chicago, Denver und Minneapolis (US) Altsystem: Infor.com, JDE, Nixdorf
Laempe GmbH
79650 Schopfheim

Projektumfang: Kompletteinführung Besonderheiten: Umsetzung Umfangreicher Anforderungen im CO, Unternehmenspkanung Altsystem: Eigenentwicklung
LAROSÉ GmbH & Co. KG
51149 Köln

Kurtz ist Weltmarktführer bei Schaumstoffmaschinen, Technologieführer im Bereich Niederdruckgießereimaschinen und anerkannter Spezialist für anspruchsvolle Guss- und Blechkonstruktionen. Ersa ist Europas größter Hersteller von Lötsystemen. Projekt: - Ablösung: Comet - Kompletteinführung auf Basis All for Machine aller Rechnungswesen- und Logistik-Module in 5 Firmen - Module: FI, CO, SD, MM, PP, PS, QM, HR - 350 SAP-User Besonderheiten: - Selektives Outsourcing - intern. Roll out USA + China
LESER GmbH & Co. KG
20537 Hamburg

Mit mehr als 600 Mitarbeitern ist LESER der größte Hersteller von Sicherheitsventilen. Produkte von Leser sind neben Sicherheits- und Druckminderventilen auch Armaturen. „Mit Business Analytics fiel der Startschuss für ein professionelles Berichtswesen. Mitarbeiter sind nicht mehr damit beschäftigt, Kennzahlen zu generieren, sondern daraus Entscheidungen abzuleiten und umzusetzen. Auf einer sicheren, transparenten, immer aktuellen Datenbasis.“ Volker Kapune, Leiter IT, LESER GmbH & Co. KG Projekt: - Ablösung: Eigenentwicklung - SAP-Kompletteinführung auf Basis All for Machine® inkl. Personalabrechnung und Business Warehouse (BW) - BusinessObjects ( Crystal Reports ) - 140 SAP-User - Datenbank MSSQL - Projektlaufzeit: 11 Monate Besonderheiten: - CRM und BW - Umfangreiche Variantenkonfiguration - Anbindung automatisches Kleinteilelager - Anbindung externes elektronisches Archiv HYPARCHIV (DMS) - Getrennte Produktionsstätten - Vertrieb und Produktion an unterschiedlichen Standorten - Einführung SAP Variantenkonfigurator und SCM PP/DS (APO)
Linck Holzverarbeitungstechnik GmbH
77704 Oberkirch

LINCK ist Europas größter Hersteller von Sägewerksanlagen und weltweit führender Anbieter von Profilieranlagen. Zum Produktsortiment gehören u.a. Rundholzplatzanlagen, Vertikal-Vollgater, Profilspaner und Horizontalkreissägen. Projekt: - Ablösung: Diaprod - Kompletteinführung SAP ERP auf Basis All for Machine - Datenbank Oracle - 140 SAP-User Besonderheiten: - Vorprojekt mit betriebswirtschaftlicher Beratung - Einführung von SAP Enterprise Portal, Vertriebs- und Servicecockpit, CAD Integration
Manroland web systems GmbH
86153 Augsburg

manroland web systems ist Weltmarktführer im Rollenoffsetdruck und Innovator im digitalen Inline-Finishing und bietet Lösungen für die industrielle Produktion von Zeitungen, Magazinen und Werbedrucksachen. „Wir haben uns für All for One Steeb entschieden, weil qualifizierte Modulberater die Umsetzungsstärke und Prozessexpertise der eigenen Mannschaft potenzierten. Mit einem konsequenten Projektmanagement und dem kurzem Weg zur Geschäftsführung haben wir gemeinsam das Ziel im Auge behalten.“ Ivo Kvocic, Projektleiter Team Geschäftsapplikationen & Prozesse Projekt: - Ablösung zahlreicher Altsysteme (Eigenentwicklungen) - Einführung SAP auf Basis der All for One Steeb – Branchenlösung All for Machine® - Zusatzlösungen im Einsatz: Abschlusscockpit Fertigungsauftrag Meistercockpit EK-Einkaufsbelegmonitor Einkaufsinfosätze kopieren (ALE)Rahmenvertragsüberwachung - Produktivsetzung Januar 2015 Besonderheiten: - Teamcenter-Integration - Überleitung der bereits genutzten SAP-Module FI, CO, MM, PM, HCM, GTS - Systemeinführung während Restrukturierungsphase
MAPAL Fabrik für Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG
73431 Aalen

Die MAPAL Dr. Kress KG gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Anbietern von Präzisionswerkzeugen mit Spezialisierung für die komplette Bearbeitung von kubischen Bauteilen. Projekt: - Ablösung: Comet - Einführung von SAP Records Management - Kompletteinführung von SAP CS Service Management - SAP-Module: Rechnungswesen (FI/CO), Vertriebslogistik (SD) Beschaffungslogistik (MM), Lagerwirtschaft (WM) Produktionslogistik (PP), Instandhaltung (PM), Qualitätswesen (QM), Personalwesen (HR), Kundenservice Management (CS), Folders Management (FM) - 2.900 SAP-User Besonderheiten: - Anbindung: Creo Parametric (ehem. Pro/ENGINEER), AutoCAD-, Medusa - PLM Dokumentenverwaltungssystem - All for One - programmiertes Tool zur regelbasierten Materialstammanlage - Ausgeprägtes Service-und Reparaturmanagement - Einsatz von Materialvarianten - Intercompany Abwicklung - Globale SAP Rollouts
MASA Aktiengesellschaft
56626 Andernach

Branche: Maschinen- und Anlagenbau Die Masa GmbH liefert für die nationale und internationale Baustoffindustrie Maschinen und Anlagen zur Herstellung aller Arten von Beton-, Hohlblock-, Pflaster- und Bordsteinen. Zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden werden einzelne Anlagenkomponeten, komplette Produktionslinien oder schlüsselfertige Gesamtanlagen angeboten. Unter dem Dach der Marke Masa sind die Produktionsstandorte in Deutschland und Ver­triebs­gesellschaften in aller Welt angesiedelt, die vorwiegend mit Vertriebs- und Serviceaufgaben befasst sind: u.a. in USA, China, Russland, Indien sowie Dubai für den Mittleren Osten. Projektumfang: Kompletteinführung aller SAP ERP-Module auf Basis der Branchenlösung All for Machine®, inkl. CAD-Integration Besonderheiten im Projekt: •Einführung von HR in nur 2 Monaten •Anbindung von 2 CAD-Systemen u.a. PROMIS mit Integrat. in das SAP Projektsystem •Projektstücklisten anlegen aus CAD-System •Rollout in 2 Tochtergesellschaften zum Produktivstart Altsystem: Indios, ProAlpha
Maschinenfabrik Kurt Neubauer GmbH & Co
38300 Wolfenbüttel

Projektumfang: Komplettimplementierung All for Machine Besonderheiten: ca. 130 SAP ERP User ECC 6.0 Altsystem: Individualprogramme
MEN Mikro Elektronik GmbH
90411 Nürnberg

Seit der Gründung 1982 hat sich MEN Mikro Elektronik auf die Schwerpunkte Innovation, Zuverlässigkeit und Flexibilität konzentriert, um Standard- und kundenspezifische Lösungen auf höchstem technologischen Niveau zu entwickeln und herzustellen. Das Unternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern weltweit bietet eine breite Palette an höchst zuverlässigen Embedded-Boards und -Systemen an, die in Serienfertigung hergestellt (Commercial off-the-Shelf, COTS) und häufig unter extremen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden, wie sie in mobilen, industriellen und sicherheitskritischen Anwendungsbereichen zu finden sind.
MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH&Co.KG
87787 Wolfertschwenden

MULTIVAC ist Weltmarktführer in der Herstellung von Tiefziehverpackungsmaschinen und bietet Verpackungslösungen für Lebensmittel, medizinische Steril-Produkte sowie Industrie- und Konsumgüter. „Internationale Unternehmen wie MULTIVAC benötigen professionelle SAP-Beratung und -Betreuung vor Ort in den Ländern. Wir halten United VARs für eine sehr gute Lösung!“ Christian Traumann, Geschäftsführer Projekt: - Ablösung: Eigenentwicklung - Kompletteinführung SAP-Branchenlösung All for Machine® - SAP-Module: FI, CO, MM, SD, PP, PS, QM, CS - SAP Business Warehouse BW - 20. eigenständiger RollOut… insgesamt 57 Lokationen - SAP-User: 1000 Besonderheiten: - sehr schwieriges Anlagengeschäft - Implementation Netweaver Portal - PLM Integration CAD-System Solid Works - Schnittstelle zu CAMOS - Know-how-Transfer von Anfang an
myonic GmbH
88299 Leutkirch

myonic bietet Präzisions-Miniaturkugellager und ein immer umfangreicheres Dienstleistungsspektrum für Spitzentechnologien der Medizin- und der Feinwerktechnik, des Maschinenbaus sowie der Luft- und Raumfahrt. „Warum sich myonic für ein SAP-Komplett- Dienstleistungsangebot entschieden hat? Auf den Punkt gebracht: höhere Effizienz, mehr Sicherheit, größere Flexibilität und geringere Kosten. Und wir machen das, was wir am besten können: Präzisions-Wälzlager für High Performance-Anwendungen!“ Bernhard Böck, Geschäftsführer Projekt: - Ablösung: IFAX - Kompletteinführung von R/3 - Einbringen in bestehendes R/3 im Konzern - Einführung SAP-Branchenlösung All for Metal® - Module: SD, MM, PP, FI, CO - Betriebssystem Windows NT - Datenbank: Oracle - Projektstart: Juli 2001 - Projektende: April 2002 Besonderheiten: - Auslagerung der Services ins Rechenzentrum der All for One Steeb - Outsourcing von SAP ERP und allen Office-Anwendungen in das Managed Services-Center von All for One Steeb Kundennutzen: - Strategische Unternehmenslösung - Harmonisierung der standortbezogenen Abläufe - SAP Know-How skalierbar abrufbar durch AMS - Premium Behandlung in SAP Applikationen - AMS ermöglicht Urlaubs-/Krankheitsvertretung
Otto Männer GmbH & Co. KG Präzisionsformenbau
79353 Bahlingen

Mitarbeiter 330 User 100 Altsystem: MPMS, DATEV Projektumfang: Kompletteinführung SAP.com auf Basis der Branchenlösung All for Machine® (Windows 2000, MS SQL Server) Besonderheiten im Projekt - 7 Buchungskreise, Anbindung des Schweizer Tochterunternehmens
Paul Vahle GmbH & Co. KG
59174 Kamen

Die VAHLE-Gruppe liefert bedarfsgerechte Energie- und Datenübertragung für diverse Anwendungsgebiete in der Fördertechnik, dem Maschinenbau und der Elektromobilität. Wesentliche Einsatzbereiche sind: Krantechnik, Lager- und Sortertechnik, Fertigungsautomatisierung und Hafentechnik. Projekt: - Ablösung: Individualentwicklung auf Basis IBM iSeries - Implementierung SAP auf Basis der All for One Steeb – Branchenlösung All for Machine® in 2012 - Abbildung des kompletten Logistik-, Produktions- und Finanzbereichs inklusive HR - 404 SAP-User in 5 Ländern - Einführungstermin: Juli 2012 - Projektlaufzeit: 21 Monate - SAP im Rechenzentrumsbetrieb Kundennutzen: - Ein integriertes IT-System zur Abbildung der Standardprozesse weltweit - Einfache Anbindung/Integration der Tochtergesellschaften und Joint-Ventures - Standardsoftware mit Investionssicherheit Besonderheiten: - Variantenkonfiguration - Meistercockpit - Dokumenten-Output-Management
pester pac automation GmbH
87787 Wolfertschwenden

Pester pac automation steht für die Entwicklung zukunftsweisender Maschinenkonzepte in den Bereichen Folienverpackung, Kartonverpackung sowie Palettierung. Projekt: - Ablösung: P2plus - Kompletteinführung SAP incl. HCM auf Basis der All for One – Branchenlösung All for Machine® - Datenbank MaxDB - 200 SAP-User - Produktivstart: 2010 Besonderheiten: - PLM–CAD-Integration (SolidPro / EPLAN) - Anbindung Pater Noster
pro-beam AG & Co.KGaA
82152 Planegg

Seit 1974 entwickelt pro-beam Anlagen und Verfahren für die Materialbearbeitung mit Elektronenstrahltechnik. Das Unternehmen kann jahrzehntelange Erfahrung in den Anwendungsgebieten Schweißen, Härten, Perforieren und DLC Beschichtung, sowie im Maschinen- und Anlagenbau vorweisen. „Ein großer Erfolgsfaktor bei der Migration der Systeme war die reibungslose Zusammenarbeit zwischen pro-beam, All for One Steeb und unseren bisherigen Dienstleistern. Wir sind sehr zufrieden mit dem Projektverlauf.“ Torsten Delsor, IT-Leiter Kundennutzen: - Kalkulierbare und transparente Betriebskosten - Geringe Kapitalbindung - Skalierbarkeit der Systeme - Alles aus einer Hand – One stop shop - Höhere Datensicherheit und Verfügbarkeit des SAP-Systems - Kürzere Antwortzeiten der Systeme - Innovation im Rechenzentrum inklusive Besonderheiten: - Sehr schnelle Transition - Zur Unterstützung des Projektablaufes wurde von All for One Steeb ein enger und detaillierter Cut-Over-Plan erarbeitet
Reform-Werke Bauer & Co. Ges.m.b.H
A-4600 Wels (Österreich)

Reform ist anerkannter Spezialist in der Berglandtechnik und Kommunaltechnik. Für diese Märkte entwickelt und produziert Reform Fahrzeuge, Maschinen und Anbaugeräte wie bspw. Einachs-, Zweiachsmäher und Multitransporter. Projekt: - Ablösung: Ratioplan - Kompletteinführung auf Basis All for Machine® - SAP-Module: FI, FI-AA, CO, MM, WM, SD, PP, QM, BW, CS - 190 SAP-User Besonderheiten: - Phase 1: Einführung am Standort Wels (AT) - Phase 2: Rollout in die Agromont AG (CH) - Betrieb im Rechenzentrum der All for One Steeb AG
Rehm Thermal Systems GmbH
89143 Blaubeuren-Seissen

Rehm ist Hersteller von Löt- und Trocknungssystemen für die wirtschaftliche Elektronik-Baugruppen-Fertigung. Produziert werden u.a. Reflow-Konvektionslötsysteme, Kondensations-Lötsystem und Trocknungsanlagen. Projekt: - Ablösung: Olymp - Kompletteinführung SAP incl. HCM auf Basis der All for One – Branchenlösung All for Machine - Datenbank: MaxDB - Projektlaufzeit: 12 Monate - Produktivstart 2009 Besonderheiten: - PLM–CAD-Integration (Solid Works) - Anbindung externes CRM-System (genesis) - Rechenzentrumsbetrieb
Reifenhäuser GmbH & Co. KG Maschinenfabrik
53844 Troisdorf

Die Reifenhäuser Gruppe ist der führende Anbieter von Technologien und Komponenten für die Kunststoff-extrusion. Reifenhäuser ermöglicht die Produktion von Folien, Vliesstoffen und Monofilamenten. „Wir haben uns für All for One Steeb entschieden, weil sie uns den besten Preis, die beste Branchenkompetenz und das beste Bauchgefühl unter allen SAP-Anbietern bieten konnten.“ Ralf Krüger, Leitung Informationssysteme Projekt: - Ablösung: FAMAC, ANCO, PAISY - Einführung SAP ERP ECC 6.0 inkl. SAP Payroll Processing - Einsatz der All for One Steeb – Branchenlösung All for Machine® - 675 SAP-User - Datenbankmanagement SAP MaxDB - Projektlaufzeit 20 Monate - Go-Live am 01.07.2012 - Einsatz der Zusatzlösungen Meistercockpit, Buchungsmonitor für Fehlteile, Provisions-, Rechnungseingangscockpit mit OCR Lesung Besonderheiten: - SAP-Einführung gleichzeitig in der Holding und in 4 produzierenden Businessunits - Abbildung Intercompany-Verrechnung - Abbildung Kernprozess Auftragsabwicklung mit Intercompany-Abwicklung zwischen den 4 Werken unter Einsatz der IDOC-Technologie - Anbindung Contentmanagement d3 und d3-Workflowsystem - Schnittstellen CAMOS (Variantenkonfigurator), FELIOS (Feinplanungstool), QlikView (BI-System)
Ritterwerk GmbH
82194 Gröbenzell

Ritter entwickelt und fertigt Haushaltsgeräte. Als mittelständisches Unternehmen bietet Ritter ein großes Sortiment an hochwertigen Tisch- wie auch Einbau-Haushaltsgeräten wie z.B. Allesschneider, Toaster und Wasserkocher. Projekt: - Ablösung: Pyra / Stückl - Kompletteinführung auf Basis von All for Machine® - 30 SAP-User Besonderheiten: - EDI Abwicklung - Business Warehouse
Schwing GmbH
44653 Herne

Die SCHWING-Gruppe ist das größte, weltweit präsente Unternehmen für den gesamten Prozess der Betontechnik – von der Herstellung über den Transport bis zur Einbringung und Restbeton-Aufbereitung. Projekt: - Kompletteinführung der SAP Branchenlösung All for Machine an den nationalen und internationalen Standorten - Betriebssystem Windows - Datenbank MSSQL Server - SAP-Module FI, MM, SD, PP, QM, CS, LO, HCM - 1.380 SAP-User - Business Warehouse BW - CRM 7.0 im Einsatz - SAP Solution Manager Besonderheiten: - Komplexe Variantenkonfiguration - PLM Dokumentenverwaltungssystem - Cross-Company-Abwicklung - integriertes Product Lifecycle Management - Werke in Deutschland, Österreich, USA, Brasilien, China, Rußland und Indien
Solarlux Aluminium Systeme GmbH
49143 Bissendorf

Die Solarlux Aluminium Systeme GmbH ist ein international tätiger Hersteller von Glas-Faltwänden, Wintergärten, Terrassenüberdachungen sowie Balkon- und Fassadengestaltungen. Projekt: - Ablösung: AP - P2 Plus - Kompletteinführung SAP ERP inkl. Zeitwirtschaft und Personalabrechnung - Kompletteinführung der Branchenlösung All for Metal und All for Machine - Windows, MS SQL Server - Einsatz SAP Netweaver Portal - 160 SAP-User - Projektlaufzeit: 12 Monate - Business Warehouse BW Besonderheiten: - Objektabwicklung mit Projektsystem - PLM CAD-Integration Pro Engineer und AutoCAD - Integration grafischer Produktkonfigurator und Angebots-/Auftragsplanung PRIMEfact - Integration MS Sharepoint als Informationssystem im Intranet - parallele Implementierung in 2 Werken - All41 Zusatzlösungen: Vertriebs- und Servicecockpit; Meistercockpit; Anlagenliste im Vertriebsbeleg
Sprimag Spritzmaschinenbau GmbH & Co. KG
73230 Kirchheim/Teck

Sprimag ist ein Hersteller automatisierter Beschichtungs- und Lackieranlagen. Die Firma entwickelt Lackieranlagen zur Beschichtung von Serienteilen und zur Innenbeschichtung von Metallverpackungen wie Tuben, Dosen und Getränkeflaschen. Projekt: - Ablösung: oxaion - Kompletteinführung SAP ERP 6.0 auf Basis der Branchenlösung All for Machine® - SAP Module: FI, CO, SD, MM, PP, PS, PDM - Betriebssystem: Windows Server 2012 - Datenbank: Max DB - 151 SAP-User - Projektlaufzeit 7 Monate - Go Live 01.05.2010 Besonderheiten: - Anbindung Autodesk Inventor (HCV Data) - Mehrere All for One Steeb Consultinglösungen im Einsatz
Stetter GmbH
87689 Memmingen

Als weltweit führendes Systemhaus für Betonbaumaschinen, bietet SCHWING-Stetter die gesamte Bandbreite der Transportbetontechnologie. Produziert werden u.a. Betonmischanlagen, Autobetonpumpen und Fahrmischer. Projekt: - Kompletteinführung von All for Machine - Betriebssystem Windows - Datenbank MSSQL Server - SAP-Module FI, MM, SD, PP, QM, CS - Intern. Roll Out - 150 SAP-User - Business Warehouse BW Besonderheiten: - DB-Wechsel von SQL-Server nach Oracle im Produktivbetrieb - Komplexe Variantenkonfiguration - PLM Dokumentenverwaltungssystem
Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG
75177 Pforzheim

STÖBER ANTRIEBSTECHNIK GmbH + Co. KG ist Hersteller und Entwickler der antriebstechnischen Komponenten: Getriebe, Motoren, digitale Umrichter, Geräte- und Anwendersoftware. Projektlaufzeit: Dez. 2012-Jan. 2015 Go live ERP: 01.01.2015 SAP Module: FI, FI-AA, CO, MM, QM, SD, CS, WM, LE, QM, PP, VC zum Einsatz kommt All for Machine® Zusatzlösungen im Einsatz: u. a. Meistercockpit, Vertriebsbelegmonitor 444 SAP ERP User, 10 Cloud for Customer User Go live ERP: Stöber Schweiz 01.01.2016 Go live ERP: Stöber USA 01.10.2016 Cloud4Customer Frankreich Siehe Folie 2 10 Standorte: Deutschland, China, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Österreich, Schweiz, Singapur, USA Intergration des Treorbis-Pakets zur Variantenkonfiguration
technotrans AG
48336 Sassenberg

Technotrans ist Systemlieferant für Flüssigkeiten-Technologie. Angeboten werden Systeme zum Temperieren, Messen und Dosieren, Filtrieren und Separieren sowie dazugehörige Steuerungs- und Prozesstechnik. Projekt: - Ablösung: Infor.com - Kompletteinführung SAP ERP auf Basis All for Machine® inkl. Personalabrechnung und Zeitwirtschaft im Stammwerk Sassenberg und im Werk Gersthofen - Datenbank MaxDB - 350 SAP-User - Projektlaufzeit: 10 Monate (ohne Roll Outs internationaler Standorte)
TOX Pressotechnik GmbH & Co. KG
88250 Weingarten

Tox Pressotechnik ist Marktführer für Antriebssysteme und für Lösungen in den Bereichen Blechverbindung, Antriebe und Pressen. Projekt: - Ablösung: IFAX - Kompletteinführung von R/3 - SAP-Kompletteinführung auf Basis All for Machine® Besonderheiten: - Buchungskreisübergreifende Abwicklung mit TOX Deutschland und TOX Österreich - Stücklistenauflösung im Kundenauftrag - Provisionsabwicklung mit Möglichkeit der nachträglichen Provisionsteilung - Anbindung Pro/Engineer
Transporter Industry International GmbH
74076 Heilbronn

In der Transporter Industry International GmbH fließen die langjährigen Erfahrungen und das Know-how der drei weltweit führenden Schwerlastspezialisten SCHEUERLE, NICOLAS und KAMAG zusammen. Projekt: - Einführung SAP auf Basis der All for One Steeb – Branchenlösung All for Machine® - Neugestaltung der bestehenden SAP Lösung (zwei verschiedene SAP Systeme Deutschland und Frankreich ) über drei Standorte mit Hilfe der AMC - User SAP ERP  ca. 317 auf mit MAX DB Besonderheiten: - Standorte: Pfedelbach, Ulm und Champs-sur-Yonne in der Bourgogne in Frankreich Gründe für All for One Steeb: - nachvollziehbare Projektvorgehensweise im Presales - Darstellung der Vorteile von All for Machine und der Branchenausrichtung unseres Unternehmens - Zusammenarbeit der einbezogen Bereiche und Mitarbeiter der All for One Steeb
Troester GmbH & Co. KG
30519 Hannover

Branche: Profile, Dichtungen, etc. Mitarbeiter: 360 Projektumfang: Kompletteinführung SAP.com auf Basis der Branchenlösung All for Machine® (Windows NT, MS SQL Server) Besonderheiten im Projekt: • Variantenkonfiguration, • CAD-Anbindung ELCAD und Solid Edge • PLM Dokumentenverwaltungssystem Altsystem: VSS,Plaut M42, M12 sowie div. Andere
Vollmer - Werke Maschinenfabrik GmbH
Biberach

VOLLMER gilt in den Kompetenzbereichen Bandsäge, Kreissäge und PKD- / Rotationswerkzeuge als erste Adresse für die Werkzeugbearbeitung. Schärfmaschinen von VOLLMER setzen Maßstäbe in puncto Präzision, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Projekt: - Ablösung: Brain AS - Kompletteinführung SAP ERP incl. HCM auf Basis der All for One – Branchenlösung All for Machine - Produktivstart 2007 - 450 SAP-User 2 Werke in Deutschland, 1 Werk in Frankreich Besonderheiten: - PLM–CAD-Integration (Inventor 2008, Mechanical Desktop) - BDE-Kopplung mit der Lösung FORCAM - MS-CRM 3.0 Kopplung (unidirektional) - EVA 6.1 Kopplung - EDI-Anbindung BW, VC, CS, DVS, Archivierung Content Für Referenz Telefonat oder Besuch bitte vorher abstimmen.
WAREMA Renkhoff SE
97828 Marktheidenfeld

WAREMA ist einer der führenden Komplettanbieter für Sonnenschutztechnik und Steuerungssysteme in Europa. Die Firma entwickelt und produziert funktionsgerechte Sonnenschutzlösungen, die den Faktor Wohlfühlen einbeziehen. So wird ein aktives Sonnenlichtmanagement ermöglicht, das die Aspekte Energieeffizienz, Klimamanagement und Komfort verbindet - sowohl im Eigenheim als auch im Bürogebäude. Produkte sind Rolladen, Raffstoren, Jalousien, Markisen, Insektenschutz, Terrassendächer und Steuerungssysteme. Projekt: - Ablösung: Infor - Kompletteinführung SAP ERP auf Basis der All for One Branchen- und Zusatzlösungen - Einführung SAP HCM und Portal (Personalabrechnung, Zeitwirtschaft, ESS) - Einführung SAP GTS (besondere Exportabwicklung) - Anbindung diverse Fremdsysteme (Eigenentwicklung ERP, AKL, HRL, etc.) - Mobile Datenerfassung, EDI, etc. Kundennutzen: - SAP-Einführung in der Holding und in 5 produzierenden Werken - Internationale Gesellschaften - Rechenzentrumsbetrieb - Abbildung Intercompany-Verrechnung - Service Organisation inkl. Technikereinsatzplanung - EDI-Prozesse (Vertrieb und Einkauf) Schnittstellen: - Automatische HRL KASTO und TGW - MIS-System - WAREMA XPERT (ERP) Anbindung DMS System ELO
Werkzeugmaschinenfabrik Waldrich Coburg GmbH
96450 Coburg

Waldrich Coburg ist namhafter Hersteller hochpräziser Portalbearbeitungszentren. Das Produktspektrum reicht von horizontalen Fräsmaschinen bis hin zu Führungsbahnen-, Flächen- und Linearführungsschleifmaschinen. „Mit der SAP-Lösung schaffen wir die Grundlagen für unser aktuelles, internationales Wachstum.“ Projekt: - Ablösung: proAlpha - Stufe 1: FI, AA, CO, Produktivstart: 01.01.2010 - Stufe 2: MM, PP, SD, Produktivstart: 01.05.2010 - 350 SAP-User (Win2008, Max-DB) - Produktion ausschließlich in der Zentrale in Coburg - Diverse internationale Vertriebs- und Service-Repräsentanzen Besonderheiten: - Einführung der Branchenlösung SOMA (vorkonfigurierte mittelständische SAP-Branchenlösung für Maschinen- und Anlagenbau) Kundennutzen: - Effizientere Abwicklung der Aufträge - Termingerechte Beschaffung - Verbesserter Kundenservice
Wintersteiger GmbH
4910 Ried im Innkreis

Die WINTERSTEIGER AG ist ein Spezialmaschinenbauunternehmen und hat sich seit seiner Gründung 1953 auf Nischenmärkte konzentriert. Die Geschäftsfelder der Unternehmensgruppe umfassen: SEEDMECH (Feldversuchstechnik), SPORTS (Skiservice und - Verleih), WOODTECH (Holzdünnschnitt und - Reparatur), METALS (Richt - und Entgrattechnik) und AUTOMATION (Automatisierungslösungen). Projekt: - Ablösung: Diaprod - Kompletteinführung auf Basis All for Machine® - 190 SAP-User - Projektlaufzeit: 10 Monate - Einbindung der Auslandsgesellschaften - SAP Betrieb im Rechenzentrum - Unternehmensweites Reporting und Planung mit SAP BW und BW-IP - GTS Export im Einsatz Kundennutzen: - Integrierte SAP BI Architektur - Performanceoptimiertes Managementreporting auf Basis CO-PA und SD Datenmodell - Rollierende FC Planung und jährliche Budgetplanung auf Basis SAP-BW-IP für Absatzmengen und Umsatz - Kostenstellenvorschauplanung - Retraktion der geplanten Absatzmengen in das ERP CO-PA als Basis für die Produktionsmengenplanung (PP)