ECM/DMSSoftware und Technologie

Crossinx standardisiert die Abläufe im E-Invoicing

Die Online-Lösung x.collector von Crossinx automatisiert den Rechnungseingang. Sie verarbeitet unterschiedliche Dateiformate. Ein digitaler Workflow macht manuelle Vorgänge überflüssig.

E-Invoicing

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Digitalisierung von Rechnungsprozessen aufwändig angepasste Individuallösungen erfordert hat. x.collector automatisiert laut Anbieter Crossinx als Universallösung den Rechnungseingang unabhängig von der IT-Infrastruktur eines Unternehmens. „Unserer Schätzung zufolge haben mehr als 80 Prozent der deutschen Unternehmen bislang keinen elektronischen Workflow für die Rechnungsfreigabe“, erklärt Marcus Laube, CEO von Crossinx. „Mit x.collector können Fachabteilungen sämtliche Rechnungen über einen einheitlichen Freigabeprozess prüfen, ergänzen oder reklamieren.“ Zusätzlich beinhalte der Service auch das Scannen und Auslesen von Papierrechnungen.

Das Online-Werkzeug x.collector sammle Rechnungen aus mehreren Quellen, zum Beispiel E-Mail oder WebService und in unterschiedlichen Dateiformaten wie ZugFeRD, XRechnung oder PDF. Bis zu drei verschiedene Freigabestufen ließen sich individuell konfigurieren. Die jeweiligen Kostenstellen fügten Anwender mit wenigen Klicks hinzu. Innerhalb weniger Tage könnten Unternehmen sämtliche Eingangsrechnungen digitalisieren und mit ihrem Buchhaltungssystem verknüpfen. Manuelle Vorgänge, wie etwa das händische Freizeichnen von Rechnungen, würden komplett überflüssig.

Als Online-Tool erfordere x.collector keine Installation. Abgesehen von einer Schnittstelle zum Crossinx-Netzwerk müssten Unternehmen ihre IT-Systeme nicht anpassen. Das System sei schnell eingerichtet, und Fachanwender könnten unbegrenzt Nutzer hinzufügen. Die Lösung lohne sich auch bei einem geringen Rechnungsaufkommen. Jürgen Frisch

Next article Programmierfreie Integrationsplattform soll Nachrichtenaustausch gewährleisten
Previous article Der digitale Mittelstand?
Scroll Up