ERPRatgeber

Tipps für die Digital Business Transformation

Der ERP Park in Halle 5 bildet auf der CeBIT 2017 die zentrale Informationsplattform für Enterprise Resource Planning (ERP), und das neue Herz des ERP Park schlägt auf der Digital ERP Stage. Dort diskutieren IT-Experten Lösungsansätze und Strategien rund um die Digitale Transformation. Tipps für den CeBIT-Besuch optimieren den Informationstransfer.

DIE DIGITALE Transformation erfasst sämtliche Branchen. IT-Verantwortliche benötigen deshalb dringend Informationen, wie sich diese für ihr Unternehmen am besten durchführen lässt. Die CeBIT kann das leisten. Die Messe in Hannover versteht sich als weltweit wichtigste Veranstaltung für die Digitalisierung von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft. Zusätzlich zu den Innovationen aus neuen Lösungsgebieten wie Industrie 4.0 oder Virtual Reality stellen IT-Hersteller in Hannover auch ihre Weiterentwicklungen aus den IT-Disziplinen ERP, MES, CRM, DMS/ECM und Business Intelligence vor. Tipps für die Besuchsplanung der CeBIT helfen IT-Managern, ihre Zeit effektiv zu nutzen.

Informationsplattform Enterprise Resource Planning (ERP)

Die Halle 5 bildet in diesem Jahr beispielsweise eine zentrale Anlaufstelle, um die ERP-Trends der nahen Zukunft unmittelbar und gebündelt zu erfahren. Der ERP-Park (Halle 5, D16) und das Forum Digital ERP Stage (Halle 5, C 38) haben dort ihren Standort und die Guided Tours ihren Ausgangspunkt (Halle 5, D25).  Die Aussteller des ERP-Parks (Halle 5, D16) zeigen, mit welchen innovativen Technologien ihre Lösungen ausgestattet sind, um die Geschäftsprozesse eines Unternehmens im digitalen Zeitalter zu unterstützen, und stellen sich den Fragen der Besucher.

ERP-Schlagabtausch fordert Hersteller heraus

So präsentieren sich im Rahmen der ERP-Challenge beispielsweise jeweils zwei Anbieter live auf der Bühne dem Fachpublikum und zeigen, wie moderne ERP-Systeme die Produktion eines Karts mit Pedalantrieb und elektrischer Pedelec-Tretkraftunterstützung von der Bestellung des Kunden im Webshop über die Disposition im ERP-System und Produktion bis hin zur Auslieferung und Rechnungsstellung unterstützen. Die Zuschauer können so die Leistungen und Funktionen der beiden Systeme kennenlernen und sie objektiv miteinander vergleichen (Termine: Di. 21.03.2017, 13.20-15.20 Uhr, Do. 23.03. 12.30-14.30). Die ERP-Challenge ist ein Bestandteil der Digital ERP-Stage und wird gemeinsam vom FIR e.V. an der RWTH-Aachen und der Trovarit AG organisiert.

Messerundgänge ermöglichen Lösungs-Vergleich

Auch die Guided Tours (Startpunkt: Trovarit AG, Halle 5, D25) zu Themen wie ERP, CRM, ECM/DMS ermöglichen dem Teilnehmer, verschiedene Software-Lösungen miteinander zu vergleichen. Innerhalb einer zweieinhalbstündigen Tour, zeigt sich, wie leistungsfähig die Systeme heute schon sind und wie unterschiedlich sie eine vorgegebene Aufgabenstellung bewältigen können. Von Standardprozessen bis hin zur intelligenten Vernetzung von Produktion, Logistik und Kunde reichen die Aufgaben, mit denen sich die Aussteller hier auseinandersetzen. Die themenspezifischen Guided Tours umfassen eine kurze Einleitung durch den Tour Guide, den Besuch von vier Anbietern an deren Ständen (jeweils ca. 25 Minuten) und eine abschließende Diskussion. Die Themenschwerpunkte der einzelnen Touren orientieren sich an unterschiedlichen Unternehmenstypen beziehungsweise Branchen sowie an den innerbetrieblichen Einsatzbereichen der Software-Lösungen. Anmelden zu den Guided-Tours von Trovarit können sich Interessierte unter: http://www.erp-park.de/guided-tours/

Sondershow „Digitalisierung Live!

In Halle 5 zeigt auch die Sondershow „Digitalisierung Live! Wertschöpfung am Beispiel Automobil“ wie Digitalisierung heute schon funktioniert. Hier haben die Besucher die Gelegenheit mitzuerleben, welche modernen Technologien heute in der gesamten Wertschöpfungskette eines Automobils eingesetzt werden, wie diese miteinander in Interaktion treten und damit letztlich die Produktion um ein Vielfaches beschleunigen. So veranschaulichen beispielsweise auf dem zentralen Stand der „Digitalisierung live“ das European 4.0 Transformation Center des RWTH Aachen Campus mit seinen Technologiepartnern PTC, PSI, exceet, justSelling sowie e.GO die digitale Wertschöpfungskette am Beispiel des Elektroautos e.GO Life. Professor Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG und Mitglied des Direktoriums des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) e.V., hält auf der Digital ERP Stage (20. März 2017, 14.45 bis 15.30 Uhr) den Vortrag „Cut the loop! – Wie agile Produktentwicklung im Kontext der Elektromobilität disruptiv eingesetzt wird“.

Digital ERP Stage bildet das Herz der Halle 5

Wen diese praktischen „Success Stories“ begeistern, der kann sich gleich auf dem Forum Digital ERP Stage auch über die theoretischen Grundlagen rund um Industrie 4.0, Omnichannel Retailing und Smart Services informieren. Dort diskutieren Anbieter, Analysten und Anwender mögliche Lösungsansätze und erörtern Strategien rund um Digital ERP & Co. Aber auch das Forum Digital ERP Stage hat nicht nur graue Theorie zu bieten, sondern schließt sich dem Anspruch, die Einsatzmöglichkeiten von Business Software greifbar zu machen, an. Nähere Informationen zum Forumsprogramm finden Sie unter http://www.erp-park.de/digital-erp-stage/ . hei


Anzeige

Der IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen 2017 – Die Standardreferenz für ERP-Lösungen

Themenbezogene Grundlagenbeiträge neutraler Experten, Studienergebnisse, Produktübersicht sowie die Katalogeinträge (Firmenprofile) und Success Stories der Anbieter.  Weit über 40 Hersteller und Dienstleister präsentieren sich auf insgesamt rund 100 Seiten. Zusätzlich gibt es umfangreiche Produktübersichten mit über 1.000 Tools. Die Unternehmensprofile werden ergänzt um Fachbeiträge von Experten und Beispiele aus der Praxis. Zum IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen hier klicken

 


 

Next article Vollsortimenter mobilisiert sein Reporting
Previous article Microsoft kündigt Inhouse-Version für Dynamics Operations an
Scroll Up