Software und Technologie

Microsoft erweitert deutsches Cloud-Angebot

Zusätzlich zu den aktuellen Cloud-Angeboten stellt Microsoft künftig MS Azure, MS Office 365 und MS Dynamics 365 aus neuen deutschen Rechenzentren bereit. Das Angebot zielt auf Unternehmen aller Branchen und Größen.

Datenspeicherung in Deutschland und gleichzeitig Anschluss an das weltweite Public-Cloud-Netz – das zeichnet die neuen Microsoft-Angebote aus: „Mit den neuen deutschen Rechenzentren befriedigen die wachsende Nachfrage nach leistungsfähigen Cloud-Diensten aus Deutschland mit globaler Konnektivität“, erläutert Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung bei Microsoft Deutschland. „Unsere Geschäftskunden können mit den neuesten Cloud-Diensten des globalen Microsoft Public-Cloud-Netzwerks ihr Geschäft vorantreiben und gleichzeitig den Compliance-Anforderungen gerecht werden.“

Bei den Unternehmen kommt der Deutschland-Bezug gut an: „Die hiesige Datenhaltung ist ein Beschleuniger für die digitale Transformation in der Logistikbranche“, berichtet Uwe Neumeier, Chief Digital Officer bei Hellmann. MS Azure aus deutschen Rechenzentren werde die Nutzbarkeit von Public-Cloud-Diensten erhöhen. „DocuWare nimmt das neue Microsoft-Cloud-Angebot umgehend als Option in sein Angebot zum digitalen Dokumenten-Management auf“, erklärt Jürgen Biffar, Geschäftsführer der DocuWare Gruppe. „Damit reagieren wir auf die starke Nachfrage nach Datenspeicherung in Deutschland, die unsere Kunden aus der Industrie und dem öffentlichem Sektor sowie unsere Vertriebspartner verlangen.“

Compliance für den EU-Datenschutz ist gewährleistet

Microsoft hat Erfahrung darin, Kunden zur Einhaltung umfassender Sicherheits- und Datenschutzanforderungen zu befähigen, und verfügt nach eigener Aussage über das breiteste Angebot an Compliance-Zertifizierungen der Branche. Die Rechenzentren in Deutschland bieten die gleichen Service-Level und Sicherheitsstandards wie die globalen Microsoft Cloud-Angebote, einschließlich Multi-Faktor-Authentifizierung mit biometrischen Scans und Smart Cards sowie physischer Sicherheitskontrollen.

Auch für die jüngsten Rechenzentrums-Regionen gelten Microsofts Trusted-Cloud-Prinzipien: Sicherheit, Datenschutz, Compliance und Transparenz. Die neuen Regionen erweitern das bestehende Angebot. Kunden können wählen zwischen den weltweiten Cloud-Diensten außerhalb Deutschlands und der Microsoft Cloud Deutschland. Die Microsoft Cloud Deutschland kombiniert die georedundante Speicherung von Kundendaten in Deutschland über ein eigenständiges, von Microsofts globaler Cloud-Infrastruktur getrenntes Netzwerk mit einem Datentreuhandmodell. Als Treuhänder funktioniert die Telekom-Tochter T-Systems. Auch die Einhaltung der ab dem 25. Mai 2018 geltenden EU-Datenschutz-Grundverordnung garantiert Microsoft. Jürgen Frisch

Next article Mutig bis selbstbewusst – Status quo der Archetypen der digitalen Transformation
Previous article DSAG: Die Sicherheit im SAP-Umfeld kann trügen
Scroll Up