Software und Technologie

itelligence digitalisiert die Karamell-Produktion

Sensoren erfassen Behälter, Paletten sowie die Zutaten für Bonbons: In einem Pilotprojekt geht ein Süßwarenhersteller mit itelligence einen großen Schritt hin in Richtung einer digital vernetzten Produktion.

itelligence digitalisiert die Karamell-Produktion

Der Bielefelder SAP-Partner itelligence AG und die Harting Technologiegruppe haben gemeinsam eine Tracking- und Wiegelösung zum Erfassen von Behältern in der Produktion entwickelt. Die technologische Basis dafür ist der Harting Edge-Computer MICA (Modular Industry Computing Architecture), der vor zwei Jahren mit dem HERMES Award 2016 ausgezeichnete wurde. itelligence überführt die über RFID (Radio Frequency Identification) erfassten Daten aus Ortungen und Wiegeprozessen über die Lösung it.x-connect ins SAP-System.

„Harting ist unser Technologiepartner für Digitalisierungslösungen im Industrial Internet of Things“, berichtet Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG. „Bei unserem gemeinsamen Ansatz bieten wir eine integrierte Lösung für vernetzte Industrie 4.0-Szenarien.“

Behälter melden den Füllgrad ans SAP-System

In einem Pilotprojekt steigert der Süßwarenhersteller Cavendish & Harvey Confectionery GmbH mit dieser Lösung die Transparenz in der Produktion und kontrolliert gleichzeitig die Herstellungskosten. Entwickelt wurde das Pilotprojekt für Cavendish & Harvey am Center für Connected Industry am FIR, einer übergreifenden Forschungs- und Bildungseinrichtung der RWTH Aachen. Die Vorgabe des Süßwarenherstellers umfasst das automatische Erfassen von Behältern und Paletten mittels Sensoren. Objekte werden beweglich, Behälter melden automatisch ihren Füllgrad und Zustand an das SAP-System. Ein großer Schritt in Richtung einer IT-gesteuerten Produktion.

„Wir nutzen die Digitalisierung, um einen Mehrwert für den Kunden zu schaffen“, kommentiert Philip Harting, Vorstandsvorsitzender der familiengeführten Harting Technologiegruppe. „Dabei  setzen wirr auf intelligente Partnerschaften beispielsweise mit der itelligence AG.“ Jürgen Frisch

Next article Nur wenige Unternehmen halten die DSGVO voll ein
Previous article Vier Erfolgstipps für Projekte zum Internet of Things
Scroll Up