Nachrichten

Generali modernisiert Bestandssystem für die Lebensversicherungssparte

Die Generali in Deutschland hat sich im Rahmen einer konzernweiten Bestandssystemmodernisierung ihrer Leben-Komponenten für den Einsatz von PSLife aus der adesso-Produktfamilie in|sure entschieden. Als erste Marke des Konzerns werde die AachenMünchener Lebensversicherung AG ihr Neugeschäft über die adesso-Software abbilden.

BEREITS IN anderthalb Jahren will die AachenMünchener Lebensversicherung AG das Standardsystem PSLife von adesso für sämtliche Neuverträge produktiv einsetzen. Anschließend will Generali in Deutschland den Angaben zufolge weitere seiner Lebensversicherer  sukzessive auf das neue System umstellen. Der Projektumfang liege in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags.

Die Generali in Deutschland sei mit rund 17,8 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und rund 13,5 Millionen Kunden der zweitgrößte Erstversicherungskonzern auf dem deutschen Markt. Zum deutschen Teil der Generali gehören die Generali Versicherungen, AachenMünchener, CosmosDirekt, Central Krankenversicherung, Advocard Rechtsschutzversicherung, Deutsche Bausparkasse Badenia und Dialog. Mit der Generali in Deutschland habe sich das sechste Unternehmen für PSLife entschieden.

PSLife sei ein durchgängig in Java entwickeltes Bestandsführungssystem der adesso insurance solutions GmbH, eines Tochterunternehmens des IT-Dienstleisters adesso AG. Die Einführung von PSLife werde federführend von der Generali Deutschland Informatik Services GmbH in Zusammenarbeit mit den Produktexperten von adesso, adesso insurance solutions und unter Einbindung der Fachbereiche begleitet, die später mit der Software arbeiten.

Neben der Standardsoftwarelösung für die Lebensversicherungssparte entwickele adesso insurance solutions derzeit im Rahmen der in|sure-Softwaresuite weitere Produktkomponenten: Während das Produkt für die Private Krankenversicherung bereits fertiggestellt sei, sollen die Komponenten für die Sach- und Kfz-Versicherung in den nächsten Jahren folgen und die Versicherungssuite für Sparten- und Universalversicherungen komplettieren. hei


Anzeige

Der IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen 2017 – Die Standardreferenz für ERP-Lösungen

Themenbezogene Grundlagenbeiträge neutraler Experten, Studienergebnisse, Produktübersicht sowie die Katalogeinträge (Firmenprofile) und Success Stories der Anbieter.  Weit über 40 Hersteller und Dienstleister präsentieren sich auf insgesamt rund 100 Seiten. Zusätzlich gibt es umfangreiche Produktübersichten mit über 1.000 Tools. Die Unternehmensprofile werden ergänzt um Fachbeiträge von Experten und Beispiele aus der Praxis. Zum IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen hier klicken


Next article FinTecs revolutionieren Finanzdienstleistungen
Previous article Information Builders und Teradata bauen weltweite Partnerschaft aus
Scroll Up