Software und Technologie

DataStax und VMware spannen Hybrid Clouds

DataStax, Anbieter der auf Apache Cassandra basierenden Datenbank, erweitert die Zusammenarbeit mit VMware. Der Produktionssupport von DataStax für VMware vSAN ermöglicht nun cloudübergreifende hybride Szenarien.

datastax VMwareZentrales Management: DataStax für VMware vSAN bietet laut Anbieteraussage ein sichereres und konsistentes Management von Infrastruktur, Daten und Applikationen — über On-Premises, Hybrid- und Multi-Cloud-Applikationen hinweg. Die Lösung sei sowohl Hybrid- als auch Multi-Cloud-fähig und sorge cloudübergreifend für Konsistenz im Betrieb und bei der Bereitstellung. Ein Vorteil sei die integrierte Verfügbarkeit auf Enterprise-Niveau, unabhängig von Zeitzone, Region, Rechenzentrum oder Cloud.

Gemeinsame Kunden sollen von der erweiterten Zusammenarbeit in Form folgender Funktionen profitieren:

  • Hybrid- und Multi-Cloud-Fähigkeit: DataStax Enterprise und DataStax Distribution of Apache Cassandra erstreckten sich nun über alle Bereiche, in denen VMware eingesetzt wird. Kunden könnten auf VMware-gehostete Applikationen unabhängig davon bereitstellen, ob diese On-Premises oder in einer der vielen Public-Cloud-Angebote wie Amazon Web Services, Microsoft Azure oder IBM Cloud laufen.
  • Verfügbarkeit auf Enterprise-Niveau: Kunden profitierten von integrierter Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit über Zeitzonen, Regionen, Rechenzentren und Clouds hinweg; Full-Stack, auf Policies basierendes Management; automatische Provisionierung und Schutz auf Standortebene, egal in welcher Region und unabhängig, ob Rechenzentrum oder Cloud.
  • Vereinfachtes Management: Eine einzige Oberfläche für Ende-zu-Ende-Sicherheit und das Infrastruktur-Management sorge für einheitliche Prozesse zwischen verschiedenen Umgebungen und Clouds. Kunden seien so vor Cloud-Lock-ins sicher.

„Unsere Kooperation mit DataStax ermöglicht den gemeinsamen Kunden eine nahtlose Erfahrung in der Hybrid Cloud“, berichtet Lee Caswell, Vice President, Marketing, HCI bei VMware. „Unternehmen wollen ihre Investitionen absichern. Daher suchen sie nach einer Lösung, um einheitlich mit Datenbanken zu entwickeln und Lösungen zu betreiben, also vom Development bis in die Produktion und das über die Hybrid Cloud hinweg. Dank unserer Zusammenarbeit lässt sich dies bereits heute realisieren.“

DataStax für das Datenmanagement auf Enterprise-Level und VMware als Plattform für moderne Applikationen bilden eine verlässliche Kombination, wie Kathryn Erickson, Senior Director of Strategic Partnerships bei DataStax, berichtet. „Unsere Kooperation mit VMware vSAN soll Entwicklern die Nutzung und das Management von DataStax so einfach wie möglich machen. Sie zeigt, dass verteilte Systeme keine besondere Behandlung innerhalb des Software-Stacks benötigen.“ Durch das gemeinsame Angebot vermieden Unternehmen Cloud-Vendor-Lock-ins und verbesserten die Produktivität ihrer Entwickler, da diese bestimmte Anwendungen innerhalb von Minuten testen können.

Ein Nutzenbeispiel liefert Rune Birkemose Jakobsen, Development Manager beim Pilotkunden Danske Bank. „VMware und DataStax sind zentrale Bestandteile unserer Plattform. Da wir die Wahl haben, unsere App sowohl über die Hybrid- als auch die Multi-Cloud bereitzustellen, können wir weiterhin die Elastizität und Verfügbarkeit garantieren, die unsere Kunden von uns erwarten.“ Jürgen Frisch

Next article Digitalisierungstipps für den Mittelstand
Previous article Open Source erobert geschäftskritische Szenarien
Scroll Up