ERPNachrichten

Cloud-ERP-Powerhouse

Die Investmentgesellschaft EQT Partners, Eigentümer von IFS, erwirbt den Business-Software-Anbieter Acumatica. Die Übernahme ebnet den Weg zu einem der Top-Fünf-ERP-Unternehmen.

IFS AcumaticaEQT Partners, eine Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von 45 Milliarden US-Dollar (40 Milliarden Euro), hat die Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung über den Erwerb des Anbieters von Cloud-basierter Unternehmenssoftware Acumatica bekannt gegeben. Der Erwerb von Acumatica erfolgt über ein Investmentvehikel derselben Holdinggesellschaft, die auch IFS AB (Industrial and Financial Systems) hält. Um diese Verbindung weiter zu stärken, wird Jonas Persson von EQT nach Abschluss der Transaktion den Vorsitz für beide Unternehmen übernehmen. IFS, weltweit agierender Anbieter von Business Software, und Acumatica, der schnellwachsende Cloud-ERP-Anbieter, werden Wachstumsbranchen wie Fertigung, Vertrieb, Konstruktion, Service, Energie, Luft- und Raumfahrt und Verteidigung bedienen und dabei direkt mit SAP, Microsoft, Oracle, Infor und Sage konkurrieren.

IDC: IFS und Acumatica ergänzen sich

Für die Studie ‘The IDC MarketScape: Worldwide SaaS and Cloud-Enabled Operational ERP Applications 2019 Vendor Assessment’ wurden IFS und Acumatica genau evaluiert. Laut Mickey North Rizza, Program Vice President Enterprise Applications, IDC, werden sich die beiden Unternehmen gegenseitig optimal ergänzen. IFS könne die Fähigkeit von Acumatica zur Internationalisierung und Expansion in Schlüsselindustrien stärken, während Acumatica IFS mit erweiterter Funktionalität in den Bereichen Business Intelligence, Analytics und umfassender Erfahrung bei der Bereitstellung eines echten Cloud-nativen ERP-Software-as-a-Service-Angebots unterstützen könne.

roos-roskill
„Diese Zusammenarbeit ist eine großartige Nachricht für beide Unternehmen sowie für unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter“

Darren Roos, CEO von IFS

„Wir hätten uns keine bessere Abstimmung von Technologien, Strategien und Kulturen wünschen können“

Jon Roskill, CEO von Acumatica

Die zwei Unternehmen wollen die wesentlichen Vorteile solch einer Partnerschaft im wachsenden Markt für Cloud-basierte Unternehmenssoftware nutzen. „IFS und Acumatica können von den Ressourcen, Fähigkeiten und Strategien des jeweils anderen profitieren, genießen aber dennoch volle Autonomie und sind auf einem starken Wachstumspfad. Die Cloud-basierte Architektur und der Betrieb von Acumatica sind absolut zukunftsweisend, ebenso wie das Engagement für Partner und Kunden. Ich sehe beide Unternehmen letztlich als zwei Verbündete, die den Markt von Anfang bis Ende mit vereinter Kraft abdecken, um Marktanteile zu gewinnen.“ sagt Darren Roos, CEO von IFS, der eine Position im Vorstand von Acumatica übernehmen wird.

Jon Roskill, CEO von Acumatica, beruhigt seine Kunden, was die Lizenzprogramme des Unternehmens betrifft: „Die kundenfreundlichen Lizenz- und branchenführenden Partnerprogramme von Acumatica werden sich nicht ändern und unser preisgekrönter Support wird nur noch besser. In Kombination mit den Fähigkeiten von IFS ist Acumatica in der Lage, in neue Märkte zu expandieren und unseren schnell wachsenden internationalen Kunden echte globale Unterstützung zu bieten.“

Die umfangreicheren Kundenanforderungen erfüllen

Sowohl IFS als auch Acumatica wissen, dass Unternehmen immer globaler werden, unabhängig von Größe und Branche. Damit die Kunden skalierbar und wettbewerbsfähig sind, benötigen sie ein Netzwerk von Ressourcen, das den Geschäftsbetrieb unterstützt, wo immer sie, ihre Geschäftspartner und Kunden sind. Vor diesem Hintergrund werden sich die beiden Unternehmen gegenseitig die ISV-, Reseller- und Systemintegrator-Communities erschließen, technische Ressourcen und Roadmaps miteinander vernetzen und Best Practices über Services und Support hinweg implementieren, um Skaleneffekte und schnelles Wachstum zu ermöglichen, die für beide Seiten von Vorteil sind. Beide Unternehmen setzen derzeit Künstliche Intelligenz und Maschinenlerntechnologien in ihre jeweiligen Produkte ein und erwarten erste Erfolge in diesem Bereich.


Anzeige

IT-Matchmaker.guide ERP-Lösungen 2019
Standardreferenz und Einkaufsführer für IT-Entscheider

  • Expertenbeiträge
  • Anbieterprofile
  • Referenzen aus der Praxis
  • Produktübersichten
Next article Proprietäre Datenformate erschweren Industrie 4.0
Previous article US-Gruppe schluckt den Standardsoftwerker abas
Scroll Up