Software und Technologie

7 Chancen und Risiken beim Multi-Cloud-Betrieb

Viele Unternehmen nutzen mehr als einen Public-Cloud-Anbieter. „Multi-Cloud“ nennt sich dieses Verfahren in Abgrenzung zum Hybrid-Cloud-Betrieb, der On-Premise und Cloud kombiniert. Multi-Cloud-Spezialist Rubrik zeigt Chancen und Risiken auf.

Multi Cloud

1. Was ist die Multi-Cloud und welchen Nutzen bringt sie?

Der Begriff Multi-Cloud bezeichnet die Nutzung von mehr als einem Public-Cloud-Anbieter. Gartner benennt mehrere Gründe, warum in Unternehmen dieser Ansatz beliebt wird, darunter erhöhte Ausfallsicherheit, die Fähigkeit, Kosten besser zu managen und die Tatsache, dass einige Clouds für bestimmte Anwendungen besser geeignet sind als andere.

2. Wie wirkt sich die Multi-Cloud auf ein Unternehmen aus?

Aus der Kostensicht kann der Multi-Cloud-Betrieb Vorteile bringen. In der Cloud-Welt gibt es nämlich ähnlich wie bei Supermarktketten Preiskriege. Angesichts sinkende Preise ist es sinnvoll, dass Unternehmen bei mehr als einem Anbieter einkaufen. Um mehrere Cloud-Plattformen zu verwalten, bedarf es jedoch eines vielschichtigen Fachwissens.

3. Wann sollten Unternehmen mehrere Clouds nutzen?

Unternehmen sollten mehrere Clouds verwenden, wenn ihr Hauptaugenmerk auf den Kosten liegt und es ihnen darüber hinaus um eine möglichst hohe Verfügbarkeit geht. Eine Cloud Data Management-Lösung macht es möglich, Daten zwischen den Clouds hin und her zu verschieben.

4. Wann sollten Unternehmen den Multi-Cloud-Betrieb vermeiden?

Die Nutzung mehrerer Clouds sollte vermieden werden, wenn Unternehmen nur über Basiswerkzeuge zum IT-Management verfügen, mit denen sie ihre Daten nicht effektiv verwalten können.

5. Welche Best Practices gibt es für das Management vieler Clouds?

Um den Einsatz vieler verschiedener Management-Tools zu vermeiden, sind bei der Verwaltung mehrerer Clouds spezialisierte Orchestrierungs-Tools sinnvoll. Wichtig sind hierbei die unterstützten Programmierschnittstellen (Application Programming Interface/API). Cloud Data Management kann verhindern, dass Unternehmen ihre Daten an einen einzigen Anbieter binden.

6. Welche potenziellen Nachteile hat die Multi-Cloud?

Ohne die passenden Management-Werkzeuge kann es schwierig sein, Anwendungen zwischen Clouds zu verschieben. Es ist auch schwieriger, die Gesamtkosten zu messen, wenn kein zentrales Tool zur Verfügung steht. Unternehmen können die Abhängigkeit von einem einzigen Anbieter mindern, indem sie mit Hilfe einer Cloud Data Management-Lösung die Daten von der Infrastruktur entkoppeln. Eine solche Lösung ermöglicht die Orchestrierung zwischen den Clouds und sogar zurück zum Rechenzentrum des Unternehmens.

7. Wie wird sich das Management von Multi-Clouds in den nächsten 18 bis 24 Monaten verändern?

In den kommenden Jahren dürften sich Cloud-Broker etablieren, die sich um das Management der verschiedenen Plattformen kümmern. Unternehmen können dann eine bestimmte Menge an Rechenleistung oder Speicherplatz anfordern und der Cloud Broker verwaltet den Standort und die Kosten für sie. Für die Anwender dürfte der Betrieb dann einfacher werden. Jürgen Frisch


Anzeige

Data Quality Center: unsere Kompetenz im Datenmanagement

data-quality-center

  • Stammdaten-Assessment
  • Softwareauswahl zur Verbesserung der Datenqualität
  • Datenmigration und -implementierung

Next article Machine Learning braucht eine neue Governance
Previous article Der hiesige Outsourcing-Markt bricht teilweise ein
Scroll Up