Microsofts neue Business World
Software & Technologie

Microsofts neue Business World

Die unter der Dachmarke Dynamics 365 geführte Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Software , die Bürosoftware Office 365, die Social-Network-Plattform LinkedIn und Partnerlösungen will Microsoft zu einer Business-Solutions-Plattform verbinden. Den Kitt für alle „Workloads“ bilden die Microsoft Common Data Service und ihr Zusammenspiel orchestriert Logic Apps beziehungsweise das darauf basierende Flow.

(mehr …)

5 Schritte zum erfolgreichen IoT-Projekt
Ratgeber

5 Schritte zum erfolgreichen IoT-Projekt

Angefangen bei den Sensoren über die Data-Management-Plattform und Analytics-Software bis hin zur Security gilt es bei der Einführung von Internet-of-Things (IoT)-Projekten allein aus IT-Sicht viele verschiedene Bausteine zu beachten. Schematisch lässt sich ein solches Projekt in fünf Phasen gliedern. Dr. Stefan Ebener, Strategy & Innovation Manager Automotive & Manufacturing bei NetApp, beschreibt diese.

(mehr …)

Datenschutz-Grundverordnung: Bedrohung wird verkannt
Ratgeber

Datenschutz-Grundverordnung: Bedrohung wird verkannt

Laut einer aktuellen Studie von IDC gaben 44 Prozent der in Deutschland befragten Unternehmen an, dass sie noch keine konkreten technologischen oder organisatorischen Maßnahmen zur Vorbereitung auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) getroffen haben. Im Mai 2018 läuft die Übergangsfrist für die DSGVO ab. Unternehmen drohen empfindliche Strafen, wenn sie bis dahin nicht deren Anforderungen genügen.

(mehr …)

Vertrieb und Produktion vereinen
Nachrichten

Vertrieb und Produktion vereinen

Die Vorläufer von Configure-Price-Quote (CPQ)-Lösungen waren Produktkonfiguratoren, bei denen Kunden und Verkäufer per Software durch den Produktauswahlprozess geführt wurden. Heutige Angebote gehen weit darüber hinaus. In einem vom Softwarehaus FPX zu einem Leitfaden zusammengefasste organisatorische und technische Meilensteine erleichtern die Einführung einer CPQ-Lösung.

(mehr …)

IT-Angriffe bedrohen Existenz
Nachrichten

IT-Angriffe bedrohen Existenz

Die deutsche Wirtschaft fühlt sich durch IT-Angriffe stark bedroht. In den vergangenen zwölf Monaten wurden laut einer aktuellen Studie zwei Drittel der Unternehmen (67 Prozent) Opfer von mindestens einem IT-Angriff. Angriffe lassen sich nicht verhindern aber – meist – abwehren. Eine IT-Sicherheitsstrategie unter Einsatz neuester Technologien machen es möglich.

(mehr …)

Neue Arbeitswelt erfordert digitalisiertes Personalwesen
ERP

Neue Arbeitswelt erfordert digitalisiertes Personalwesen

Die Arbeitswelt wandelt sich. Unternehmen setzen häufiger Beschäftigte mit Zeitvertrag sowie freiberufliche Mitarbeiter ein. Neue EU-Regularien wie die DSGVO schaffen zudem neue Anforderungen für Unternehmen. Der Software-Hersteller Sage hat jetzt das Cloud-basierte Personalwirtschafts-System Sage People in Deutschland auf den Markt gebracht, das Unternehmen beim gesamten Personalprozess unterstützen soll – vom Eintritt eines Mitarbeiters bis zu seinem Austritt.

(mehr …)

Mobile-CRM birgt böse Überraschungen
CRM

Mobile-CRM birgt böse Überraschungen

IT-Entscheider investieren stark in mobile Customer-Relationship-Management (CRM)-Lösungen. Das belegt die aktuelle Studie: CRM in der Praxis -Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven 2017/2018 der Trovarit. Was die mobile Einsetzbarkeit ihrer CRM-Software anbelangt, können Unternehmensverantwortliche aber böse Überraschungen erleben. CRM-Experte Ralf Klatt zeigt auf, worauf es bei mobilen CRM-Lösungen ankommt.

(mehr …)

DSAG fordert Rechtssicherheit für SAP-Kunden
ERP

DSAG fordert Rechtssicherheit für SAP-Kunden

Die SAP bedroht ihre Kunden mit hohen Forderungen für Nachlizenzierungen. Der IT-Hersteller beruft sich dabei auf die indirekte Nutzung von SAP-Software in Drittsystemen. Andreas Oczko, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Operations/Service & Support bei der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) sagt im Exklusiv-Interview, warum er in dem seit langem schwelenden Streit Rechtssicherheit für SAP-Kunden fordert, wie diese ausgestaltet sein sollte, welche Rolle das Internet-of-Things (IoT) dabei spielt und warum SAP-Kunden ein vertikales Lizenzmodell benötigen.

(mehr …)

Dynamics-NAV-Allianz formiert sich
Nachrichten

Dynamics-NAV-Allianz formiert sich

Der Microsoft-Partner KUMAVISION AG baut seine Kooperation mit der ebenfalls auf Microsoft-Dynamics-Software fokussierten italienischen EOS Solutions Gruppe aus. Dazu übernimmt die KUMAVISION 25 Prozent an dem Microsoft-Gold-Partner mit Sitz in Bozen. Gemeinsam sehen sich die Unternehmen als weltweit umsatzstärkster Integrationspartner der Business-Software Microsoft Dynamics NAV (ehemals Navision und bald „Tenerife“).

(mehr …)

DSAG-Jahreskongress 2017: SAP deckelt Support-Gebühr / Vertikales Lizenzmodell kommt
ERP

DSAG-Jahreskongress 2017: SAP deckelt Support-Gebühr / Vertikales Lizenzmodell kommt

Im Hinblick auf Wartungs- und Lizenzfragestellungen, Sicherheitskonzepte und Produkt-Transparenz gibt es noch wichtige Aufgaben für SAP zu lösen, besagt eine von der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) durchgeführte Mitgliederumfrage. Auf ihrem 18. Jahreskongress forderten die DSAG-Arbeitskreisleiter dies bei der SAP ein. Die SAP-Verantwortlichen zeigen sich gesprächsbereit und lieferten auch schon - teilweise.

(mehr …)

Update Microsoft Dynamics 365: Kanaren-Hoch „Navision“ löst Sturmtief „Tenerife“ ab
ERP

Update Microsoft Dynamics 365: Kanaren-Hoch „Navision“ löst Sturmtief „Tenerife“ ab

Die für 2018 avisierte Business Edition der ERP-Suite Microsoft Dynamics 365, die Unternehmen bis 250 Mitarbeiter adressieren sollte, ist auf dem Weg über den Atlantik in „Tenerife“ gestrandet. Ab dem Frühjahr 2018 wird Microsoft keine zwei separate Dynamics-365-Editionen mehr haben, sondern nur noch ein Dynamics 365 mit mehreren Preispunkten – das wirkt sich auch auf DynamicsNAV (Navision) aus.  Alysa Taylor, General Manager of Global Marketing for the Cloud & Enterprise Business Applications and Industry Division bei Microsoft, fasste die neue Großwetterlage für die Microsoft-Community zusammen. (mehr …)

Microsoft klärt Dynamics-Portfolio auf
ERP

Microsoft klärt Dynamics-Portfolio auf

Die für 2018 in Deutschland avisierte Business Edition der ERP-Suite Microsoft Dynamics 365 ist auf dem Weg über den Atlantik in "Tenerife" gestrandet. Dynamics-365-"Tenerife" basiert auf Dynamics NAV, ehemals Navision, und wird künftig unter dem Label Dynamics 365 verkauft - als lokal installierbare Version und als Software-as-a-Service-Offerte. Ab dem Frühjahr 2018 soll es dann nur noch ein Dynamics 365 geben. Der Fakten-Check von IT-Matchmaker.news bringt den aktuellen Stand.

(mehr …)

Scroll Up